Serenade 2020 - Die Gothaer Musikreihe

Die SERENADE des Jahres 2020 beginnt am 21. April 2020 um 20.00 Uhr mit dem Duo El Mediterráneo. In ihrem Programm „Canzoni napoletane“ lassen Clemens Peters (Gitarre) und Gustavo Martin Sanchez (Tenor) die Musikwelten des Südens lebendig werden. Die klassischen neapolitanischen Lieder erzählen Geschichten von der Liebe und vom Verlassen, vom Meer und von der Heimat sowie von den großen und kleinen Problemen im Zusammenleben der Menschen.

Das Duo SaitenSpiel setzt die Musikreihe am 15. September 2020 um 20.00 Uhr fort. Sophia Warczak (Harfe) und Matthias Hübner (Violoncello) gehen gemeinsam auf Entdeckungsreise durch die Jahrhunderte und bringen dem Zuhörer mit ihrem Programm „Zwischen Klassik und Klezmer“ unterschiedliche Klangwelten näher. Von Antonio Vivaldi, über Claude Debussy, von Klezmerklängen bis hin zu Eigenkompositionen sind diverse Stile zwischen Barock und Moderne vertreten.

Homogen und individuell, leicht und kernig, präzise und frei – dieser Facettenreichtum macht den Klang von Sjaella aus, die am 24. November 2020 das Foyer des Deuschen Versicherungsmuseum Ernst Wilhelm Arnoldi betreten und ihr Programm „One Charming Night“ präsentieren. Die Sängerinnen Viola Blache und Marie Fenske (Sopran), Franziska Eberhardt und Marie Charlotte Seidel (Mezzo), Felicitas Erben und Luisa Klose (Alt) sowie Helene Erben (Kontra-Alt) gestalten ihre Auftritte in unterschiedlicher Besetzung und sorgen somit für ein vielfältiges Konzerterlebnis.

Die SERENADE des Jahres 2020 beginnt am 21. April 2020 um 20.00 Uhr mit dem Duo El Mediterráneo. In ihrem Programm „Canzoni napoletane“ lassen Clemens Peters (Gitarre) und Gustavo Martin Sanchez... mehr erfahren »
Fenster schließen
Serenade 2020 - Die Gothaer Musikreihe

Die SERENADE des Jahres 2020 beginnt am 21. April 2020 um 20.00 Uhr mit dem Duo El Mediterráneo. In ihrem Programm „Canzoni napoletane“ lassen Clemens Peters (Gitarre) und Gustavo Martin Sanchez (Tenor) die Musikwelten des Südens lebendig werden. Die klassischen neapolitanischen Lieder erzählen Geschichten von der Liebe und vom Verlassen, vom Meer und von der Heimat sowie von den großen und kleinen Problemen im Zusammenleben der Menschen.

Das Duo SaitenSpiel setzt die Musikreihe am 15. September 2020 um 20.00 Uhr fort. Sophia Warczak (Harfe) und Matthias Hübner (Violoncello) gehen gemeinsam auf Entdeckungsreise durch die Jahrhunderte und bringen dem Zuhörer mit ihrem Programm „Zwischen Klassik und Klezmer“ unterschiedliche Klangwelten näher. Von Antonio Vivaldi, über Claude Debussy, von Klezmerklängen bis hin zu Eigenkompositionen sind diverse Stile zwischen Barock und Moderne vertreten.

Homogen und individuell, leicht und kernig, präzise und frei – dieser Facettenreichtum macht den Klang von Sjaella aus, die am 24. November 2020 das Foyer des Deuschen Versicherungsmuseum Ernst Wilhelm Arnoldi betreten und ihr Programm „One Charming Night“ präsentieren. Die Sängerinnen Viola Blache und Marie Fenske (Sopran), Franziska Eberhardt und Marie Charlotte Seidel (Mezzo), Felicitas Erben und Luisa Klose (Alt) sowie Helene Erben (Kontra-Alt) gestalten ihre Auftritte in unterschiedlicher Besetzung und sorgen somit für ein vielfältiges Konzerterlebnis.

Filter schließen
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!