8. ACHAVA FESTSPIELE THÜRINGEN

10. – 25. September 2022
Das neue Programm steht – der Vorverkauf beginnt. Über 50 Veranstaltungen in zwei Wochen in Erfurt, Gotha, Eisenach, Weimar.

Die ACHAVA Festspiele Thüringen präsentieren ab dem 10. September 2022 zwei Wochen lang über 50 Veranstaltungen, davon neun große Konzerte, Kochkurse, mehrere Workshops, Ausstellungen, Vorträge, Lesungen und Zeitzeugengespräche, u.a. in Weimar, Erfurt und Gotha.
Obendrein werden auch wieder das Schülerforum im Thüringer Landtag und die Schülerpanels in verschiedenen Thüringer Schulen durchgeführt. Das über die Jahre intensivierte Bildungsprogramm wird stetig weiter ausgebaut und ergänzt. Die Resonanz in den Schulen ist groß. Die Erinnerung aufrecht zu erhalten ist wichtig.

Besonderes Augenmerk richtet Martin Kranz, Intendant der ACHAVA Festspiele dieses Jahr auf vier Themen: „Solange es möglich ist, wollen wir mit den Zeitzeugen des Holocaust arbeiten und bereiten weitere neue Bildungsformate für Schulen vor, die auch später eingesetzt werden können. Wir freuen uns besonders, dass Gotha als weiterer Veranstaltungsort und Partner dabei ist. In Eisenach sind wir dankbar für die Kooperation mit der Stadt und dem Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen zu „500 Jahre Bibelübersetzung“ und in Erfurt ist endlich wieder die Peterskirche bespielbar. Ein wunderbar stimmungsvoller Konzertraum.“

10. – 25. September 2022 Das neue Programm steht – der Vorverkauf beginnt. Über 50 Veranstaltungen in zwei Wochen in Erfurt, Gotha, Eisenach, Weimar. Die ACHAVA Festspiele Thüringen... mehr erfahren »
Fenster schließen
8. ACHAVA FESTSPIELE THÜRINGEN

10. – 25. September 2022
Das neue Programm steht – der Vorverkauf beginnt. Über 50 Veranstaltungen in zwei Wochen in Erfurt, Gotha, Eisenach, Weimar.

Die ACHAVA Festspiele Thüringen präsentieren ab dem 10. September 2022 zwei Wochen lang über 50 Veranstaltungen, davon neun große Konzerte, Kochkurse, mehrere Workshops, Ausstellungen, Vorträge, Lesungen und Zeitzeugengespräche, u.a. in Weimar, Erfurt und Gotha.
Obendrein werden auch wieder das Schülerforum im Thüringer Landtag und die Schülerpanels in verschiedenen Thüringer Schulen durchgeführt. Das über die Jahre intensivierte Bildungsprogramm wird stetig weiter ausgebaut und ergänzt. Die Resonanz in den Schulen ist groß. Die Erinnerung aufrecht zu erhalten ist wichtig.

Besonderes Augenmerk richtet Martin Kranz, Intendant der ACHAVA Festspiele dieses Jahr auf vier Themen: „Solange es möglich ist, wollen wir mit den Zeitzeugen des Holocaust arbeiten und bereiten weitere neue Bildungsformate für Schulen vor, die auch später eingesetzt werden können. Wir freuen uns besonders, dass Gotha als weiterer Veranstaltungsort und Partner dabei ist. In Eisenach sind wir dankbar für die Kooperation mit der Stadt und dem Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen zu „500 Jahre Bibelübersetzung“ und in Erfurt ist endlich wieder die Peterskirche bespielbar. Ein wunderbar stimmungsvoller Konzertraum.“

Filter schließen
von bis
1 von 2
1 von 2