Zeitraum wählen
Ort wählen
Merkmal wählen
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 13
Thüringer HC - TV Nellingen
Samstag, 8. September 2018 18:00 Uhr | Bad Langensalza

Neuer Deutscher Serienmeister Am 9. Juni 2000 erfolgte mit der Fusion des HC Erfurt mit der Handballabteilung des SV Empor Bad Langensalza die Gründung des Thüringer Handball Club Erfurt-Bad Bad Langensalza (Thüringer HC). Von 2001/2 bis 2004/05 spielte der THC in der 2. Bundesliga, eine Saison Nord, die nächsten drei in Süd. Nach einem 4. Platz in der Saison 2004/05 erreichte der Thüringer HC nach Play Off-Spielen gegen SV Union Halle-Neustadt und SC Makranstädt den Aufstieg in die 1. Bundesliga. In der 1. Bundesliga erreichte der THC in den ersten 5 Jahren als beste Platzierung in der Saison 2007/08 nach Play Off-Spielen einen 5. Platz. Mit dem Trainerwechsel 2010/11 zu Herbert Müller begann eine neue Ära des THC. Der Thüringer HC gewinnt von da an sechs Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft, 2011 und 2013 den DHB-Pokal und 2015 den Super Cup. Der Thüringer HC ist der erste Frauen Handball Verein der nach der Wiedervereinigung sechs Mal in Folge die Meisterschaft erringen konnte und somit der neue Deutsche Serienmeister. International etabliert sich der THC seit dem in der Champions League und gehört zu den 10 besten Handball Clubs Europas. Beste Platzierung war in der Saison 2013/14 das Viertelfinale. Nach dem Gewinn der Meisterschaft 2015/16 und der Niederlage im FINAL4-Halbfinale gegen den HC Leipzig gab es beim Deutschen Meister einen personellen Umbruch. Nach vier Abgängen, darunter die Vizeweltmeisterin Danick Snelder und THC-Torkanone (15/16) Svenja Huber, steht der THC mit vier Neuzugängen in seiner 12. Bundesliga-Saison vor einem Neubeginn. Chefcoach Herbert Müller will das Team dennoch an das Bundesligaspitzenniveau heranführen. So schnell gibt der THC, schon gar nicht kampflos, seine Spitzenstellung in der Frauen Bundesliga nicht auf. Bisher hat der THC in den 11 Bundesligajahren seit dem Aufstieg 286 Bundesliga-Spiele (einschließlich Play Offs) bestritten und davon 190 Mal gewonnen, 12 Spiele endeten Unentschieden 84 Mal wurde verloren. Unter Herbert Müller hat der THC insgesamt 165 Bundesliga-Spiele bestritten und dabei 139 Spiele gewonnen, 6 endeten Unentschieden nur 20 Spiele wurden verloren. Vom Kader der neuen Saison hat Katrin Engel mit 240 Pflichtspielen die größte Erfahrung und sie ist auch die Führende in der ewigen Tabelle der besten Werferinnen mit 1101 Toren für den THC in Pflichtspielen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Kammerkonzert
Sonntag, 9. September 2018 18:30 Uhr | Rudolstadt

zum Tag des offenen Denkmals - mit Solisten der Thüringer Symphoniker

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Chris Bradford
Samstag, 15. September 2018 16:00 Uhr | Erfurt

Bodyguard. Die Entscheidung Ab 12 Jahren Ein 14-jähriger Junge als Bodyguard? Das glaubt doch kein Mensch. Eben deshalb ist Connor Reeves bei seinen Einsätzen so erfolgreich. Chris Bradford ist mit dem letzten Band seiner Erfolgsserie auf Deutschlandtour. Wir sind gespannt, denn er wird nicht nur lesen, sondern auch ein paar Techniken aus Connors Trainingsprogramm vorführen. Schließlich hat er sich zu Recherchezwecken zum Personenschützer ausbilden lassen und weiß, wovon er schreibt. Die Matten liegen jedenfalls schon bereit... uuund Action!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Felix Leibrock & Gäste
Montag, 17. September 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Ein literarisches Quartett Ein Quartett, das sind eigentlich vier, doch in diesem Herbst ist alles anders, denn Dietmar Herz, der so lange diese Runde zum Auftakt unseres Festivals mit seinen genauso klugen wie engagierten Beiträgen bereicherte, ist Anfang März nach schwerer Krankheit gestorben. Ein leidenschaftlicher Leser, Wissenschaftler und Zeitgenosse wird schmerzhaft fehlen. Sein Stuhl bleibt in diesem Herbst leer. Das diesjährige Trio aus dem Gastgeber Felix Leibrock (Ev. Akademie München), Matthias Gehler (MDR) und Dirk Löhr (Erfurter Herbstlese) wird sich mit den aktuellen Büchern von Thea Dorn und Felicitas Hoppe sowie dem Roman -Der Reisende- aus dem Nachlass von Ulrich Alexander Boschwitz befassen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Joshua Groß
Mittwoch, 19. September 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Frank Tur hat kein sonderliches Interesse an der Realität, sondern taumelt im Internet zwischen Live-Streams und Tweets - auf der Suche nach einem verschwundenen Fluss, der ihm ein einziges Mal bei Google Maps erschienen ist. Dieser Fluss will ihm nicht mehr aus dem Kopf, und er wird ein Suchender nach einer Wahrheit, die niemanden außer ihm interessiert... Joshua Groß wird von seinen Verlagskollegen Jan Wehn (Spex, De:Bug) und Sascha Ehlert begleitet. Die drei führen im Anschluss an Groß' Lesung ein Gespräch zum Magazin für Text und Musik -Das Wetter-. Musikalisch eingerahmt wird diese Lesung von der RabenBau Rap Crew aus Jena.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
David Graeber
Freitag, 21. September 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Der Politische Salon - Bullshit Jobs 1930 prophezeite der britische Ökonom J. M. Keynes, dass durch den technischen Fortschritt heute niemand mehr als 15 Stunden pro Woche arbeiten müsse. Doch fast ein Jahrhundert später ist die durchschnittliche Arbeitszeit gestiegen. Immer mehr Menschen üben Tätigkeiten aus, die keinen sinnvollen gesellschaftlichen Beitrag leisten - als Immobilienmakler, Investmentbanker, Unternehmensberater. Es sind Bullshit Jobs. Warum bezahlt eine Ökonomie solche Arbeiten, die sie nicht braucht? David Graeber, Vordenker der Occupy-Bewegung und einer der radikalsten politischen Denker unserer Zeit, geht diesem Phänomen im Gespräch mit Achim Kemmerling auf den Grund.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
O'zapft-isTour
Samstag, 22. September 2018 14:00 Uhr | Erfurt

Bei der O'zapft-isTour am Samstag, den 22. September malen wir den Himmel blau-weiß und schenken das Bier großzügig aus! Los geht's um 14:00 Uhr im Terminal, wo unser Guide alle Trachtenträger (und solche, die es im Herzen sind) in Empfang nimmt. Nach der Sicherheitskontrolle werden mit dem Flughafenbus Start- und Landebahn, IL-18, die Polzeihubschrauberstaffel und die Feuerwehr angefahren. Im Anschluss an die 1,5-stündige Tour geht die Gaudi um 16:00 Uhr auf der BesucherTerrasse bei Bier, Brezn und Weißwurst erst richtig los. Zum Abschied gibt es um 18:00 Uhr für jeden Teilnehmer noch ein Lebkuchenherz zum Schnabulieren oder als Andenken an diese außergewöhnliche SpezialTour. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr die Information im Flughafenterminal. Die Teilnehmerzahl ist auf 70 Erwachsene begrenzt. Informationen unter http://www.flughafen-erfurt-weimar.de/service/airlebnis-flughafen.html Bitte beachten Sie, dass Kinderwagen nur bedingt mitgenommen werden können. Es gibt keine Möglichkeit, Kinderwagen während der Tour unbeaufsichtigt abzustellen. Im Falle einer Absage der Tour aus betrieblichen Gründen, wird die Information unter www.erf.aero bekannt gegeben.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Thüringer HC - Buxtehuder SV
Samstag, 22. September 2018 18:00 Uhr | Bad Langensalza

Neuer Deutscher Serienmeister Am 9. Juni 2000 erfolgte mit der Fusion des HC Erfurt mit der Handballabteilung des SV Empor Bad Langensalza die Gründung des Thüringer Handball Club Erfurt-Bad Bad Langensalza (Thüringer HC). Von 2001/2 bis 2004/05 spielte der THC in der 2. Bundesliga, eine Saison Nord, die nächsten drei in Süd. Nach einem 4. Platz in der Saison 2004/05 erreichte der Thüringer HC nach Play Off-Spielen gegen SV Union Halle-Neustadt und SC Makranstädt den Aufstieg in die 1. Bundesliga. In der 1. Bundesliga erreichte der THC in den ersten 5 Jahren als beste Platzierung in der Saison 2007/08 nach Play Off-Spielen einen 5. Platz. Mit dem Trainerwechsel 2010/11 zu Herbert Müller begann eine neue Ära des THC. Der Thüringer HC gewinnt von da an sechs Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft, 2011 und 2013 den DHB-Pokal und 2015 den Super Cup. Der Thüringer HC ist der erste Frauen Handball Verein der nach der Wiedervereinigung sechs Mal in Folge die Meisterschaft erringen konnte und somit der neue Deutsche Serienmeister. International etabliert sich der THC seit dem in der Champions League und gehört zu den 10 besten Handball Clubs Europas. Beste Platzierung war in der Saison 2013/14 das Viertelfinale. Nach dem Gewinn der Meisterschaft 2015/16 und der Niederlage im FINAL4-Halbfinale gegen den HC Leipzig gab es beim Deutschen Meister einen personellen Umbruch. Nach vier Abgängen, darunter die Vizeweltmeisterin Danick Snelder und THC-Torkanone (15/16) Svenja Huber, steht der THC mit vier Neuzugängen in seiner 12. Bundesliga-Saison vor einem Neubeginn. Chefcoach Herbert Müller will das Team dennoch an das Bundesligaspitzenniveau heranführen. So schnell gibt der THC, schon gar nicht kampflos, seine Spitzenstellung in der Frauen Bundesliga nicht auf. Bisher hat der THC in den 11 Bundesligajahren seit dem Aufstieg 286 Bundesliga-Spiele (einschließlich Play Offs) bestritten und davon 190 Mal gewonnen, 12 Spiele endeten Unentschieden 84 Mal wurde verloren. Unter Herbert Müller hat der THC insgesamt 165 Bundesliga-Spiele bestritten und dabei 139 Spiele gewonnen, 6 endeten Unentschieden nur 20 Spiele wurden verloren. Vom Kader der neuen Saison hat Katrin Engel mit 240 Pflichtspielen die größte Erfahrung und sie ist auch die Führende in der ewigen Tabelle der besten Werferinnen mit 1101 Toren für den THC in Pflichtspielen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Mein Lieblingsbuch mit Irina Mohr
Sonntag, 23. September 2018 11:00 Uhr | Erfurt

Irina Mohr ist gebürtige Jenaerin und übernahm im Mai 2018 die Leitung des Landesbüros Thüringen der Friedrich-Ebert-Stiftung in Erfurt. Zuvor leitete die promovierte Politologin fünfzehn Jahre das -Forum Berlin- der Stiftung und befasste sich dabei vor allem mit Veranstaltungen der politischen Kommunikation im Bereich der Rechts- und Innenpolitik. 2012 gründete sie gemeinsam mit dem Germanisten Lutz Götze den Literarischen Salon der Ebert-Stiftung, der sich zunächst der (Wieder)Entdeckung ostdeutscher Literatur widmete. Den Salon will sie ab 2019 auch in Erfurt etablieren und setzt dabei auf die Neugier ihrer Landsleute auf biografische und politische Kontexte literarischen Schaffens.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Rudolf Heym
Montag, 24. September 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Auf Eisenbahnpirsch in der DDR. 10 Dampflokfreunde und die Deutsche Reichsbahn Rudolf Heym, Jahrgang 1953, ist ein echter Erfurter. Die Familie wohnte in der Iderhoffstraße, nicht weit von den Gleisen des Rangierbahnhofs. Nachts hörte man von dort die Pfiffe der Lokomotiven. Das war Fernweh pur. Irgendwann war ein Loch im Zaun gefunden und damit der Zugang zum Heiligtum der großen Eisenbahn. Mit der Rollfilm-Kamera des Vaters entstand 1968 heimlich das erste Foto einer Dampflok. Zehntausende Bilder sollten folgen. Seit über 20 Jahren ist Rudolf Heym Herausgeber der in München erscheinenden Zeitschrift LOK MAGAZIN. Das einstige Hobby wurde zum Beruf.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 13