Logo der Erfurter Herbstlese

Erfurter Herbstlese

Herzlich willkommen zur 21. Erfurter Herbstlese!

Der Verein Erfurter Herbstlese und seine Geschäftsstelle sind seit März 2017 in ihrem neuen Domizil, im Kultur: Haus Dacheröden am Anger 37, anzutreffen. Wir freuen uns sehr, über die beiden Festivals Herbst- und Frühlingslese hinaus auch das kulturelle Programm in diesem kultur- und geschichtsträchtigen Haus im Zentrums Erfurts verantworten zu dürfen. Die diesjährige Herbstlese nutzt die schönen Räumlichkeiten des Dacheröden etliche Male, und am 19.8. startet hier auch um 9.30 Uhr der Kartenvorverkauf zur Herbstlese.

Geld oder Leben? fragt die Herbstlese 2017, und die meisten von uns würden wohl ohne Zögern das Leben wählen. Aber der Alltag sieht oftmals ganz anders aus: die, die Arbeit haben, sind völlig darin gefangen, haben nicht mehr ausreichend Zeit für Familie, Freunde und sich selbst. Das Leben scheint sich von Tag zu Tag mehr zu beschleunigen, Vereinzelung und Entfremdung sind trotz – oder auch wegen? – unserer permanenten Kommunikation und Vernetzung nicht geringer geworden. Bei der Herbstlese beschäftigen sich der Philosoph Wilhelm Schmid und der Soziologe Hartmut Rosa mit Entwürfen, die dem entgegenwirken möchten.

Wie in jedem Jahr ist auch dieses Mal das Programm der Herbstlese breit aufgestellt: vom politischen Sachbuch über neue Romane und Autobiographien bis hin zum Kinder- und Jugendbuch ist alles dabei, was die Herzen der Bücherfreundinnen und Bücherfreunde höherschlagen lässt. Freuen Sie sich u.a. auf Arno Strobel, Gregor Gysi, Birgit Vanderbeke, Jan Weiler, Hannelore Hoger und Sven Regener.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf Sie – bei der Herbstlese und im Kultur: Haus Dacheröden! Ihr Herbstlese-Team

Sortierung:
Relevanz
Sahra Wagenknecht
Donnerstag, 27. September 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Die Lesung mit Sarah Wagenknecht wurde vom 26.04.18 auf den 27.09.18 verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Couragiert gegen den Strom. Über Goethe, die Macht und die Zukunft Ohne jeden Zweifel ist Sahra Wagenknecht eine Ausnahmepolitikerin. Zuweilen wird sie heftig kritisiert, oft genug auch persönlich angegriffen - und trotz allem bleibt Sahra Wagenknecht unbeirrt bei ihrer politischen Linie. Bei kaum einem anderen Politiker ist dieser unbedingte Wille zu spüren, dieses Land zu verändern. Immer im Zentrum: die Soziale Frage und die Wirtschaftspolitik. Wie fand sie in den politischen Betrieb? Was befähigt sie, so hochengagiert Politik zu machen?

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz