v_35455_01_Der_politische_Salon_2024_1_Herbstlese.jpg
Montag, 5. August 2024 - Beginn: 19:30

Wie viel Migration schaffen wir?

Kultur: Haus Dacheröden
Anger 37
99084 Erfurt
ab 5,00 € *

Nachgefragt: Der politische Salon Das Thema Migration und Integration gilt Umfragen zufolge für... mehr

Nachgefragt: Der politische Salon


Das Thema Migration und Integration gilt Umfragen zufolge für knapp die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland als wichtigste Frage bei der Entscheidung, wem sie bei der Wahl ihre Stimme geben. Gleichzeitig wird oft hitzig diskutiert: Wie viel Migration brauchen wir? Wie viel Migration wollen wir? Wie viel Migration verkraften wir? Was erfordert gelingende Integration von den neu Angekommenen, was von der Aufnahmegesellschaft? Vor dem Hintergrund der Situation in Thüringen und auf der Basis von Fakten und Zahlen diskutieren darüber Mohammad Sarhangi, Kai Hafez und Shaymaa Hammad.

Mohammad Sarhangi, geboren 1980 in Iran und aufgewachsen in Deutschland, ist promovierter Historiker am Zentrum für Antisemitismusforschung (TU Berlin). Er wirkte mit an dem viel beachteten Oral-History-Projekt "Archiv der Flucht" am Haus der Kulturen der Welt in Berlin. Von ihm erscheint Ende August das Buch “Jahre der Angst, Momente der Hoffnung. Eine Gefühlsgeschichte der Migration”.
Kai Hafez ist Professor für Kommunikationswissenschaft an der Universität Erfurt, er forscht u.a. zu den Schwerpunkten Migration in der globalen Kommunikation, politische Kulturen im islamisch-westlichen Vergleich und Islam/Muslime im Westen (Islamophobie).
Shaymaa Hammad stammt aus Ägypten, aktuell arbeitet die promovierte Germanistin als Projektkoordinatorin am Muslimischen Bildungswerk in Erfurt, seit 2015 ist sie ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig.

Moderation: Ulrich Böhme (MDR Thüringen)
Das Publikum ist ausdrücklich eingeladen, sich aktiv in das Gespräch einzubringen.

Die Reihe "Nachgefragt. Der Politische Salon im Kultur: Haus Dacheröden" möchte im Vorfeld der Thüringer Landtagswahlen in Salons Themen aufgreifen und diskutieren, die den Menschen in Thüringen auf den Nägeln brennen und sicher auch im Wahlkampf eine Rolle spielen werden. Anders als in der politischen Arena, in der oft mit Verkürzungen und Zuspitzungen gearbeitet wird, soll in den Salons eine an der Sache orientierte, offene und differenzierte Auseinandersetzung stattfinden, der streitbare, aber auch respektvolle Diskurs gesucht werden.
Getragen wird die Reihe von Erfurter Herbstlese e.V., Katholischem Forum im Land Thüringen, MDR Thüringen und Mit Medien e.V.


Montag, 5. August 2024
Beginn: 19:30
Einlass: 19:00 Uhr
Erfurter Herbstlese e.V. - Haus Dacheröden
print@home

Drucken Sie ihr Ticket bequem von zuhause aus.

Abholung im Pressehaus

Sie können Ihre Karten nach dem erfolgten Zahlungseingang in jedem Pressehaus von TA, OTZ und TLZ abholen. Sie erhalten von uns eine E-Mail, sobald Sie die Tickets in einem Pressehaus Ihrer Wahl abholen können.

Pressehaus finden

Versand Deutsche Post / DHL

Sie erhalten ihr Ticket nach Zahlungseingang innerhalb von 2-3 Tagen als Deutsche Post Briefsendung oder versichertes Paket mit DHL/GLS


Informationen für Menschen mit Behinderung
Informationen für Rollstuhlfahrer
Bitte wende dich unter der Telefonnummer 0361/64412375 an den Veranstalter.
Informationen für Menschen mit Behinderung
Schwerbehinderte ab einem Grad der Behinderung von 20 Prozent zahlen den Normalpreis und deren Begleitperson erhält freien Eintritt. Dafür bitte 1 Karte in der entsprechenden Ermäßigung buchen (Schwerbehindert + Begleiter).
Veranstaltungshinweise
Kultur: Haus Dacheröden
Anger 37
99084 Erfurt

Kunden kauften auch
Kunden haben sich ebenfalls angesehen