Sonntag, 15. März 2020 - Beginn: 17:00

Die ANDEN

Friedrich-Schiller-Universität - Döbereiner Hörsaal
Am Steiger 3
07743 Jena
ab 14,00 € *

Peru, Bolivien, Ecuador - Durchs Reich der Inka Sieben Monate waren die... mehr

Peru, Bolivien, Ecuador - Durchs Reich der Inka


Sieben Monate waren die Südamerikaspezialisten Heiko Beyer und Markus Friedrich in den Andenstaaten Peru, Bolivien und Ecuador auf den Spuren der Inka unterwegs. Eine Reise durch Raum und Zeit. Beständig den Gebirgszug der Anden im Blickfeld, der die Menschen schon immer geprägt hat und noch heute prägt. Alte Inkastädte wie Cuzco, die Hauptstadt der Inka, liegen auf dem Weg. Farbenfrohe Indiomärkte, die trotz des jahrhundertelangen Einflusses der Spanier deutlich belegen, daß die Inka immer noch in den Herzen der Menschen lebendig sind.
Lange Wanderungen tragen dazu bei, Mensch und Landschaft zu verstehen. Der Inka-Trail, ein Wanderweg, der in abenteuerlichen vier Tagen hin nach Machu Picchu, der verlorenen Stadt der Inka führt, bedeutet Eintauchen in eine vergangene Welt.



Im intensivem Licht der großen Höhe leuchtet der legendäre Titicacasee. Hier, auf der Sonneninsel, soll laut einer alten Sage das Volk der Inka geboren worden sein. Schwimmende Schilfinseln, auf denen heute noch die Uro-Indianer leben, Copacabana, der kleine Wallfahrtsort, der schon in Bolivien liegt.



Wie leben die Menschen hier? Wovon leben sie? In Potosí zeigt uns Roberto sein Leben als Bergarbeiter, wie er mit seinen Kameraden unter härtesten Bedingungen auf 4500 Metern Höhe in niedrigen Stollen nach Erz gräbt. Stolz zeigt er sein Potosí, die alte Silberstadt, wo nicht mehr viel von der Pracht der Vergangenheit erhalten blieb.



Kontrastprogramm: Ecuador, das kleine Land am Äquator, lebt im Erbe der Inka ebenfalls mit und von den Anden. Diese formen hier die ''Straße der Vulkane'': Wie auf einer Perlenkette aufgereiht präsentieren sich unter anderem der Chimborazo und der Cotopaxi in ihrer ganzen Mächtigkeit.



Der Diavortrag folgt einer langen Reise durch die Andenstaaten, durch längst vergessene und doch lebendige Kulturen, zeichnet ein Bild der Gegenwart und Vergangenheit. Mit brillanten Bildern, kompetentem Livekommentar, Originalton und Auszügen aus alten Sagen der Geschichte laden Heiko Beyer und Markus Friedrich ein auf eine Reise durch die Welt der Anden, die Welt der Inka!

Sonntag, 15. März 2020
Beginn: 17:00
Einlass: 16:00 Uhr
Veranstaltungsagentur Schindhelm
print@home

Drucken Sie ihr Ticket bequem von zuhause aus.

Abholung im Pressehaus

Sie können Ihre Karten nach dem erfolgten Zahlungseingang in jedem Pressehaus von TA, OTZ und TLZ abholen. Sie erhalten von uns eine E-Mail, sobald Sie die Tickets in einem Pressehaus Ihrer Wahl abholen können.

Pressehaus finden

Versand Deutsche Post / DHL

Sie erhalten ihr Ticket nach Zahlungseingang innerhalb von 2-3 Tagen als Deutsche Post Briefsendung oder versichertes Paket mit DHL/GLS


Informationen für Menschen mit Behinderung
Informationen für Rollstuhlfahrer
Die Buchung von Rollstuhlplätzen ist nicht möglich.
Informationen für Menschen mit Behinderung
Schwerbehinderte ab einem Grad der Behinderung von 20 Prozent zahlen den ermäßigten Preis und deren Begleitperson erhält freien Eintritt (''GdB 20 plus Merkzeichen B''). Dafür bitte 2 Karten in der entsprechenden Ermäßigung buchen (Schwerbehindert + Begleiter).
Schwerbehinderte ohne Begleitung zahlen den ermäßigten Preis.
Veranstaltungshinweise
Rabatt
Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte, Sparkassenkunden (limitiert), Kinder bis 14 Jahre (jeweils Ausweisvorlage am Einlass).
Gutschein - Blickpunkt Erde nur an der Abendkasse einlösbar.
Friedrich-Schiller-Universität - Döbereiner Hörsaal
Am Steiger 3
07743 Jena

Kunden kauften auch
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
ABO
BJÖRN CASAPIETRA
| Bad Liebenstein
ABO
HAN'S KLAFFL
| Bad Liebenstein
ABO
ABO
VVK
ABO
RONNY WEILAND
| Bad Liebenstein
ABO