Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 5
Dead Man's Hand
Freitag, 29. März 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Die 4 Jungs spielen partytauglichen Folkpunk mit ziemlich eigenständigem Stil. Eine Band die sehr fleißig und mit viel Spaß durch die ganze Republik reist und auf kleinen Festivals und Pubs für Stimmung sorgt. Ein super Mix aus Klassikern und bandeigenem Material. Alle Songs sind einwandfreie Schunkelsongs zur gemeinschaftlichen Biereinnahme. Ein feines Gesamtpaket, sollte in keinem Musikangebot fehlen.Es ist immer schön wenn man dann hört mit welchem Spaß und welcher Energie die Bands ihre Fans zum Feiern animieren.Dass sie gut sind, wissen wir, und wir freuen uns bereits auf einen wunderbaren Abend, wenn Dead Man's Hand bei uns aufspielen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Keimzeit
Samstag, 30. März 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Ob als Band oder in großer Orchester-Besetzung - mit jeder Veröffentlichung finden ''Keimzeit'' Gehör und Beachtung, sowohl bei ihrer eingeschworenen Fangemeinde, als auch bei Kritikern. Eines der Markenzeichen: Norbert Leisegang's unverwechselbarer Gesang. Dazu stammen sämtliche Kompositionen und Texte aus seiner Feder. Von der ursprünglichen Familienbande Leisegang sind heute noch Norbert an der Gitarre und Gesang sowie sein Bruder Hartmut am Bass aktiv. Andreas ''Spatz'' Sperling (Piano, Orgel, Gesang) ist bereits seit 1993 mit an Bord, Martin Weigel (Gitarre und Gesang) und Sebastian Piskorz (Trompete, Flügelhorn und Gesang) bereichern die Band seit 2011, Lin Dittmann sitzt seit 2013 am Schlagzeug. ''Keimzeit'' geht mit neuem Album in 2019 auf Tournee. Am 01.02.2019 veröffentlicht die Band ihr zwölftes Studioalbum. Als Produzent fungiert Moses Schneider. Unter der Regie des Berliners entstanden 12 Songs, allesamt aufgenommen in den renommierten Candy Bomber Studios Berlin Tempelhof. Schneider produzierte zahlreiche Alben u.a. von den Beatsteaks, Tocotronic oder AnnenMay Kantereit. Nun erstmalig auch für ''Keimzeit''.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Benne
Mittwoch, 3. April 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Mit der ersten Singleauskopplung ''Licht in Uns'' aus dem aktuellen Album knackte Singer-Songwriter Benne bereits die deutschen Top 100 Airplay-Charts und lieferte mit ''Wo du mich findest'' den zweiten überzeugenden Track. Nachdem er 2016 sein letztes Album ''Alles auf dem Weg'' veröffentlichte, ließ er sich Zeit, hat verworfen, gelebt und gelernt - seinen Platz im großen Ganzen gesucht und ein Stück weit gefunden. Das musikalische und titeltechnische Ergebnis dieses Weges: Das neue Album ''Im Großen und Ganzen''. Als ''Die Zukunft der neuen deutschen Songwriter-Szene'' (Schall-Magazin) ging er bereits mit Größen wie Adel Tawil, Glasperlenspiel, Ryan Adams oder Revolverheld auf Tour. Mit knapp 10.000 Facebook-Abonnenten eine solide Fanbase aufgebaut, steht er mittlerweile als Hauptact auf den deutschen Bühnen. Nachdem bereits die Vorbereitungen für die im November startende ''Im Großen und Ganzen''-Tour 2018 auf Hochtouren laufen, wird er diese mit neuer Energie in neuen Städten im nächsten Jahr weiterführen. FSK 16 entfällt in Begleitung eines Erziehungsbeauftragten!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Ida Gard und Tom Lüneburger zusammen in Erfurt
Donnerstag, 4. April 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Die Dänische Songwriterin Ida Gard und der Berliner Songpoet Tom Lüneburger touren beide im April 2019 parallel durch die Republik. Im Erfurter Museumskeller haben sie sich verabredet, um eines ihrer wenigen ''Doppel-Solo-Konzerte'' zu spielen. Ida Gard: ''The Sneak Peek''-Solo-Tour Wenn die dänische Sängerin und Songwriterin Ida Gard im Frühjahr 2019 auf Tour kommt, bringt sie dieses Mal nur sich selbst, ihre Gitarren und eine Handvoll neuer Songs mit, die sie gerne als StorytellerPunk definiert. Die Dänin ist für ihre intelligenten, edgy Popsongs ebenso bekannt wie für ihre kompromisslose, schon fast eigensinnige Haltung, ihren eigenen Weg gehen zu müssen. Das fing schon an, als sie einen Major Label Deal ablehnte und führt sich darin fort, dass sie ihre Musik und Videoinhalte selbst produziert. Dabei ist sie manchmal verloren, manchmal genau in der Spur, aber dabei stets ehrlich und echt. Die Konzerte bieten eine Chance, brandneues Material zu hören, bevor es veröffentlich wird - einige Songs sind vielleicht sogar noch unvollendet. Natürlich wird sie aber auch zahlreiche Titel ihrer drei Alben zum Besten geben. Und, wie ihr eigenes Genre ja bereits verrät, gibt es Raum für beides - Geschichten und Punk - und für Lachen und Sarkasmus sowie Dunkelheit und Freude. Wenn man auf einer Schaukel sitzt, kann man ja auch nicht nur nach vorne schwingen. Die Hälfte der Zeit, schwingt man zurück. Bei einem Ida Gard Konzert ist es gut, sich darauf vorzubereiten, nicht auf alles vorbereitet zu sein. 10 Jahre Tom Lüneburger ''Die schönste und traurigste Stimme Berlins'' hat mich RadioEins mal betitelt. Ich kann das nicht beurteilen und würde mir solche Attribute auch nicht anmaßen. Musik ist für mich so komplex wie unser menschliches Nervensystem, ich habe in dieser zurückliegenden Dekade unzählige Emotionen wie auch Komplikationen hautnah erlebt. Euphorie, Adrenalin, Aufbruch, Stillstand, depressive Täler und lichtdurchflutete Weiten. Der Weg ist das Ziel, und das Ziel ist erreicht: Ich gehe meinen eigenen Weg. Kein Schielen nach Trends, das Treffen von eigenen Entscheidungen, losgelöst von Erwartungen. Unabhängigkeit. Meine Songs sind das was sie sind. Ob sie Gefallen finden oder nicht liegt dann in Eurer Hand. Und das ist gut so. Zum Abschluss dieser bewegten 10 Großstadtjahre erscheint im Frühjahr 2019 mit ''The Punch'' eine EP mit 5 neuen Songs, die thematisch sehr eng miteinander verzahnt sind: Ein zwischenmenschlicher Bruch, der mich trotz allen Wissens und Begreifens an den Rand des Kontrollverlustes gebracht hat. Das ganz reale Aussprechen einer Drohung, der Bruch mit den eigenen Konventionen und die daraus resultierenden Konsequenzen. Die ganz große Liebe und die ungreifbare Enttäuschung. Wut, Reue, Vergebung, unendliche Sehnsucht und doch keine Versöhnung. The Punch. ''Am allermeisten freue ich mich auf die Bühne, dort Lieder und Geschichten aus den zurückliegenden 10 Jahren in einem emotionalen und intimen Rahmen mit Euch präsentieren zu dürfen. Das ist Abenteuer, Therapie und Geschenk zugleich. Wir sehen uns!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Subway to Sally
Samstag, 6. April 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Fast fünf Jahre sind seit der letzten Veröffentlichung eines regulären Studioalbums vergangen. Nun melden sich SUBWAY TO SALLY mit einem lauten HEY! zurück. Das 13. Studioalbum der Band wird Anfang März erscheinen. Zurzeit laufen die Arbeiten im Studio noch auf Hochtouren, aber schon jetzt wird deutlich, dass die Pioniere des Mittelalterrock wie schon so oft in ihrer künstlerischen Vergangenheit Fans und Kritiker überraschen werden. Um die noch verbleibende Zeit zur Veröffentlichung zu verkürzen, wird die Band schon am 6. Dezember einen ersten Song und ein dazugehöriges Video veröffentlichen. Ab diesem Tag kann das gesamte Album auch vorbestellt werden.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Reis Against The Spülmachine
Mittwoch, 10. April 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Reis Against The Spülmachine - das Duo um die beiden Songslamgewinner Onkel Hanke und Philipp Kasburg. Schon der Name wirft ESSENzielle Fragen auf. Was verbirgt sich dahinter? Eine Coverband von Rage Against The Machine und Rise Against? Nicht ganz, aber fast. Reis Against The Spülmachine schicken ihre Zuhörerschaft auf eine REISe durch die Geschichte der Rock- und Popmusik und das mit deutschen Textparodien, die die Lachmuskeln zum Armdrücken herausfordern. Von Elvis Presley über die Ärzte, von den Beastie Boys bis Rolf Bukowski, alles was ohnehin schon ganz geil ist, wird lyrisch optimiert und als leckere Mahlzeit mit Salatblatt und Petersilie kredenzt (Serviervorschlag!). Hier geht keiner hungrig nach Hause, denn Essen wird groß geschrieben. Ist ja schließlich ein Nomen. Reis Against The Spülmachine gelten unter Kennern als die Massenvernichtungswaffe unter den Liedermachern. Extase ist nahezu garantiert und der ganze Laden klatscht, singt und lacht zusammen. Die zwei sind MASCHINEN. Da tobt der Wahnsinn und da wackeln die Wände, wenn die beiden die Bühne betreten. Selbst nach einem eher durchschnittlichen Abend bleibt das Fazit: Unterm Strich immer noch Weltklasse! Referenzen: Auftritte bei NightWash, beim Open Flair Festival, Burg Herzberg Festival und Konzerte mit den Monsters of Liedermaching oder Simon und Jan. Lesetour ''Das Buch Ä'' mit Stefan Üblacker.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
San2 and His Soul Patrol
Freitag, 12. April 2019 20:00 Uhr | Erfurt

''RESCUE ME'', das kommende, neue Album von ''San2 and His Soul Patrol'' kommt daher wie ein Muscle-Car der frühen 70er Jahre - zusammengesetzt aus Musikgeschichte, Blues und Bebop-Details, auf einem klassischen Soul-Chassis gebaut und mit viel R'n'B unter der Haube. Tighter, polierter und doch weniger höflich klingen die neuen Tracks im Vergleich zum letzten Programm. San2 schreibt Songs, die er selbst gerne auf einer Party hören möchte. Vollkommen frei, ungezwungen und scheinbar mühelos verbindet er Altes mit Neuem. Klassische Bläsersätze werden mit einem stilechten Juno-80 Synthesizer ersetzt, Bluesharp und Gitarre spielen energiegeladene Unisono Riffs auf abgefahrene Boogie Rhythmen, dazwischen hingebungsvolle Balladen. Und über allem strahlt die Stimme San2's, eingetaucht in ein wenig Slap Delay und voller Saturation. Voller Leben, Liebe und Leid. Viel besser geht es nicht. FSK 16 entfällt in Begleitung eines Erziehungsbeauftragten!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lydia Benecke
Samstag, 13. April 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Ist Hannibal Lecter tatsächlich der Prototyp eines Psychopathen? Haben alle Psychopathen das Bedürfnis, andere Menschen zu töten? Wie stellt die Kriminalpsychologie fest, ob ein Mensch psychopathisch ist? Wie entsteht eine psychopathische Persönlichkeit? Wie gelingt es manchen psychopathischen Serienmördern, über Jahrzehnte als liebevolle Familienväter und freundliche Nachbarn ein unauffälliges Leben zu führen? Warum werden nicht alle Psychopathen kriminell? Wieviel vom ''Bösen'' steckt auch in ''normalen'' Menschen? Dieser Vortrag beleuchtet die Gefühls- und Gedankenwelten psychopathischer Menschen - sowohl jener, die mit erschreckenden Verbrechen Schlagzeilen machten, als auch jener, die ohne kriminelle Handlungen durchs Leben kommen und mitten unter uns sind. Diesen und anderen Fragen geht Lydia Benecke in Ihrem Vortrag nach. Eine spannende Reise in die Welt der Kriminalpsychologie.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Dekadance
Samstag, 13. April 2019 20:00 Uhr | Erfurt

''Alle 11 min verspielt sich ein Musiker'' - Tour 2019 Die diesjährige Tour der in jeder Hinsicht begnadeten Band der Superlative steht unter dem Motto: ''Alle 11 min verspielt sich ein Musiker'' . Bei DEKAdance ist dieser Slogan Programm und alle Bandmitglieder halten sich strikt an diese Vorgabe, abgesehen vom Geiger Hansi Noack, welcher sich durchschnittlich aller 3 min verspielt. Streng genommen aber klingt sein Spiel prinzipiell Scheiße. Das ist aber nicht schlimm, weil das in jeder Hinsicht begnadete Publikum die Verspieler nicht bemerkt. Insofern sollte das Konzert für alle Beteiligten ein klasse Erlebnis werden.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Kakkmaddafakka
Donnerstag, 18. April 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Kakkmaddafakka gehen den eingeschlagenen Weg weiter. Im vergangenen Jahr erschien mit ''KMF'' eine Platte, mit der sich die norwegische Partyband deutlich gereift zeigte. In diesem Sommer nun folgten bereits zwei neue Songs, die diese Entwicklung erneut dokumentieren. Die alte Unverfrorenheit, mit der da alles Tanzbare zusammengemischt wurde, mag vielleicht nicht mehr ganz so spürbar sein sein, dafür machen das die zurückgelehnte Stimmung der neuen Tracks und das überlegene Songwriting längst wieder wett. Auch ''All I Want To Hear'' und ''Neighbourhood'' sind wieder zwei dieser typischen Kakkmaddafakka-Songs im neuen Gewand: Der lockere Uptempo-Beat der Rhythmusgruppe, der einen sofort tänzeln lässt, die fröhliche Gitarre, Axel Vindenes und seine unverwechselbare Stimme setzen die Impulse rund um die perlendste Popmusik, die man sich vorstellen kann. Zusammen mit seinem Bruder Pål schreibt er Stücke, die schon zu perfekt sind, deren Stimmung so klar und schön ist, deren Sounds so rund sind, dass es stets einer ironischen Brechung bedürfen. Auch live, das haben die Auftritte im vergangenen Februar gezeigt, sind die Jungs aus Bergen immer noch voll da: Man spüre, ''wie sich die Körpertemperatur des Publikums erhitzt und jeder zwei Stunden bis zur gefühlten vollendeten Ausschüttung aller Endorphine durchtanzt'', wie auf dem Blog musikmussmit.de geurteilt wurde. Jetzt hat das Sextett angekündigt, dass es mit einem neuen Album und natürlich den alten Krachern auf Tour kommen wird.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 5