Erfurter Frühlingslese

 

Erfurter Frühlingslese

 

In den Monaten März und April erwarten wir wieder interessante Autorinnen und Autoren mit ihren neuen Büchern in Erfurt. Gerade im März, wenn sich die Buchbranche in Leipzig trifft, sind viele, auch internationale, Schriftsteller rund um den Messetermin zu Lesereisen unterwegs. So etwa Assaf Gavron aus Israel mit seinem Buch „Achtzehn Hiebe“, das in die Zeit der Staatsgründung Israels führt. Diese jährt sich im Mai zum 70. Mal, und Assaf Gavron gehört zu den kritischen Stimmen in seinem Land.

Sigrid Damm spürt dem Lebensweg ihres Vaters, den sie bis zu seinem Tod ablehnte, nach. Monika Marons Heldin Mina muss das Chaos in ihrem Kopf in den Griff bekommen – ein Roman als provokantes Stimmungsbild unserer Zeit. Der Schauspieler Axel Ranisch stellt sein Romandebüt vor. Sascha Lange erzählt in „Behind the Wall“ von der besonderen Depeche Mode-Fankultur in der DDR. Bei den Veranstaltungen mit Moritz Netenjakob und Elena Uhlig kommen Unterhaltung und Spaß ganz bestimmt nicht zu kurz.

Im Kultur: Haus Dacheröden, das der Verein Erfurter Herbstlese seit April 2017 betreibt, bieten wir all’ jenen, die sich für das Handwerk des Schreibens interessieren, mit Schreibwerkstätten für Erwachsene wie für Jugendliche und der Vortragsreihe „Traumberuf: Schriftsteller?“ vielfältige Informationen und ganz praktische Unterstützung.

Wir danken allen Partnern und Sponsoren für ihre kontinuierliche Unterstützung, namentlich der Sparkasse Mittelthüringen, dem Hotel Krämerbrücke, der Buchhandlung Hugendubel, der Zentralklinik Bad Berka und der Universität Erfurt sowie TA, TLZ und MDR Thüringen. Wir wünschen Ihnen anregende Veranstaltungen und interessante Begegnungen!

Ihr Verein Erfurter Herbstlese

Sortierung:
Relevanz
Elena Uhlig
Mittwoch, 25. April 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Qualle von Malle. Frau Uhlig macht Urlaub Schlimmer geht immer: Schauspielerin Elena Uhlig erzählt ihre lustigsten Reiseerlebnisse Sommer, Sonne, Reisefieber und schon beginnt der Urlaubswahnsinn: Internetrecherche oder Reisebüro? Nordsee oder Mittelmeer? Spaziergang am Strand oder relaxen in der Mittagssonne? Wer denkt, die Auswahl des Urlaubsziels sei für eine durchschnittliche, fünfköpfige Familie das kleinste Problem, der kennt Elena Uhlig und Fritz Karl noch nicht. Überall wo die quirlige Schauspielerin auftaucht, herrscht Chaos. Mit viel Charme und Humor, temporeichen Dialogen und einer Menge Selbstironie nimmt uns Elena Uhlig in Qualle vor Malle mit auf turbulente und unterhaltsame Urlaubsreisen. Mitten in der Hauptsaison landet Familie Uhlig in einer Bettenburg auf Mallorca. Nach einer gefühlten Ewigkeit ist das passende Hotelzimmer gefunden. Doch damit nicht genug: Gleich beim Abendessen zeigt sich am All-you-can-eat-Buffet die wahre Pauschalreisen-Romantik. Was die Hauptsaison für Sonnenanbeter ist, das ist die Nebensaison für Ruhesuchende: Angesteckt durch Fritz Karls Drang nach Einsamkeit und Stille ist das nächste Reiseziel schneller gefunden als gedacht: Irland. Doch auch im Land der Feen und Kobolde ist an Entspannung nicht zu denken.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sahra Wagenknecht
Donnerstag, 26. April 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Couragiert gegen den Strom. Über Goethe, die Macht und die Zukunft Ohne jeden Zweifel ist Sahra Wagenknecht eine Ausnahmepolitikerin. Zuweilen wird sie heftig kritisiert, oft genug auch persönlich angegriffen - und trotz allem bleibt Sahra Wagenknecht unbeirrt bei ihrer politischen Linie. Bei kaum einem anderen Politiker ist dieser unbedingte Wille zu spüren, dieses Land zu verändern. Immer im Zentrum: die Soziale Frage und die Wirtschaftspolitik. Wie fand sie in den politischen Betrieb? Was befähigt sie, so hochengagiert Politik zu machen?

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Freitag, 27. April 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Liebes Tagebuch... Jeder kennt wohl diese Wendung und hat vielleicht auch schon selber damit einen Eintrag in sein kleines Heiligtum begonnen. Wer nicht möchte, dass seine Tagebucheinträge im Verborgenen bleiben, der kann sich bei Elisabeth Reck, der diesjährigen Freiwilligen bei der „Erfurter Herbstlese, unter fsj_kultur@herbstlese.de zum Diary Slam anmelden. Egal, ob erster Kuss, erster Schultag, wagemutiges Abenteuer oder chaotischer Alltag, jedes wirklich selbst geschriebene Tagebuch ist uns willkommen. Wie bei einem Poetry Slam treten die Tagebuchschreiber gegeneinander an, und das Publikum entscheidet, wer eine Runde weiterkommt.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz