Kategorie wählen
Zeitraum wählen
Ort suchen / wählen
Spielstätte
Unbekannter Fehler aufgetreten.
Merkmal wählen
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 50
Schandmaul
Samstag, 22. Juni 2019 19:00 Uhr | Kranichfeld

Auf den ersten Blick haben Schandmaul ein Luxusproblem: Die Erwartungshaltung gegenüber ihrem neuen Studioalbum ARTUS ist hoch. Für dessen Vorläufer ''TRAUMTÄNZER'' (2011) und ''UNENDLICH'' (2014) gab es jeweils bereits Gold, während der direkte Vorgänger ''LEUCHTFEUER'' (2016) sich ebenfalls auf dem besten Weg zum begehrten Edelmetall befindet und erstmals in der Bandgeschichte auf den ersten Platz der deutschen Alben-Charts kletterte. Mit ''ARTUS'' demonstrieren Schandmaul einmal mehr ihr über die vielen Jahre organisch gewachsenes Können und schaffen einen neuen Goldstandard in der deutschsprachigen Rockmusik.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Fracksausen
Samstag, 22. Juni 2019 19:00 Uhr | Erfurt

Das A-Cappella-Quartett mit seinem neuen Programm Innerhalb der nunmehr 19 Jahre seines Bestehens hat sich das Männerquartett FRACKSAUSEN seinen festen Platz in der A-Cappella-Szene erobert und ist inzwischen auch bundesweit den Freunden der Vocalmusik zum Inbegriff anspruchsvoller Unterhaltung in stilistisch größtmöglicher Vielfalt geworden. Im aktuellen Programm mit dem pragmatischen Titel ''...auf den Punkt gebracht!'' setzt das Ensemble ganz auf das bewährte Konzept der Vorjahre: musikalische Leckerbissen aus mehreren Jahrhunderten Musikgeschichte bis hin zu Adaptionen aus Jazz und Pop, amüsante und dabei durchaus ernst zu nehmende Informationen rund um die Musik - präsentiert mit spritzigem Entertainment.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
British Summer
Samstag, 22. Juni 2019 19:30 Uhr | Bad Salzungen

Leitung: A. Barchevitch Nach dem elisabethanischen Zeitalter und der Barockzeit vollzog sich ein Bruch in Englands Musikgeschichte. Nach Henry Purcell dauerte es fast zwei Jahrhunderte bis sich englische Komponisten auch wieder auf dem Festland behaupteten. Der Ruhm des letzten Barockmeisters wirkte indes fort bis in die Gegenwart. Statt eigene musikalische Talente zu fördern, zeigten sich im 18. und frühen 19. Jahrhundert Königshaus, Mäzene und Konzertveranstalter mehr daran interessiert, sich mit Vertretern fremder Musiknationen zu schmücken. Und diese nahmen die Einladung gerne an. Georg Friedrich Händel aus Halle ließ sich 1712 in London nieder. Carl Friedrich Abel aus Köthen und Johann Christian Bach aus Leipzig lernten einander in London kennen und gründeten dort 1764 gemeinsam die ersten englischen Abonnementkonzerte. Im selben Jahr bereiste auch der 8-jährige Wolfgang Amadeus Mozart mit seinem Vater und seiner Schwester die Insel und begann seine ersten Sinfonien zu komponieren. Kurz vor seinem Lebensende soll auch er sich mit dem Gedanken getragen haben, nach England zu übersiedeln. Mit Edward Elgar kehrte der Mut zurück, eine eigene englische Musiksprache zu prägen. Das Programm Carl Friedrich Abel (1723 - 1787) Kleine Sinfonie G-Dur op. 1 Nr. 6 Johann Christian Bach (1735 - 1782) Sinfonie g-Moll op. 6 Nr. 6 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759) Concerto Grosso G-Dur Op. 6 Nr. 1 W. A. Mozart (1756 - 1791) Sinfonie Nr. 4 D-Dur KV 19 Edward Elgar (1857 - 1934) Serenade e-Moll op. 20 Henry Purcell (1659 - 1695) Chaconne aus The Fairy Queen Chaconne aus King Arthur Änderungen vorbehalten!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Samstag, 22. Juni 2019 19:30 Uhr | Suhl

Sänger, Rapper und Producer aus Suhl singt einen Mix aus Rap, Gesang, Pop und elektronischen Elementen ''Ich bin leidenschaftlicher Sänger, Rapper und Producer. Musik ist schon fast mein ganzes Leben ein Bestandteil von mir. Angefangen hat damals alles mit einem Keyboard welches ich von meinem Onkel geschenkt bekam. Ein paar Jahre später spielte ich in einer Band, in welcher ich mir das Gitarre spielen selbst beigebracht habe. Nach 2 Jahren begann ich mein Solo-Projekt 'LeftLukas' in die Wege zu leiten. Meine Musik beschreibt einen Mix aus Rap, Gesang, Pop und elektronischen Elementen. Besser gesagt 'Indie'. Meine Texte beziehen sich überwiegend auf mein Leben und persönliche Dinge die mich beschäftigen.'', sagt Left Lukas über sich selbst.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Michael Jackson Tribute Show
Samstag, 22. Juni 2019 20:00 Uhr | Zeulenroda-Triebes

''Remember The Time'' 2019 wird ein ganz besonderes Jahr für Michael Jackson Fans. Es jährt sich bereits zum zehnten Mal - der Todestag von Michael Jackson. Seine Hits sind in der ganzen Welt inzwischen Kult-Songs und werden heute noch in allen Diskotheken dieser Welt gespielt. Aber auch Live-Shows sollen die Musik des King of Pop weiterhin leben lassen. So auch die ca. zweistündige Show mit großer Band, vier Tänzerinnen und einem überragenden Solisten - Sascha Padzdera. Er gilt als der weltbeste Live-Tribute-Michael-Jackson-Interpret. So wurde er auch vielfach ausgezeichnet und 2017 zum Künstler des Jahres gekürt. Die ''Michael Jackson Tribute Show'' ist die einzige und originale Show in Deutschland, die unter der choreographischen Leitungvon La Velle Smith Jr. (Jackson-Choreograph) mitentwickelt wurde. Gastspiele des Ensembles gab es bereits im Leipziger Gewandhaus, Berliner Tempodrom , beim ZDF Fernsehgarten und sogar bei ''Wetten dass ?!''. Die Fans dürfen sich freuen auf die Hits des ''King of Pop'' mit viel Tanz, Emotionen und einer spielstarken Band.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Buffzack {München}
Samstag, 22. Juni 2019 20:30 Uhr | Erfurt

Das passt stilistisch nur schwerlich in eine Schublade. Ohne Harmonieinstrument spielt das Quartett mit feinem Gespür für ausgewogenen Ensembleklang Kompositionen, in denen Jazz genauso ein fester Bestandteil ist wie HipHop, wo sich Metal-Riffs und alpenländische Klänge gegenüber stehen, verbunden durch den gemeinsamen Groove als Basis für Improvisation und Interaktion. Gewürzt mit einer Prise Humor und Poesie.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
(14) Viva Italia 2
Sonntag, 23. Juni 2019 17:00 Uhr | Schmalkalden

MDR-Sinfonieorchester | Raphaela Gromes - Violoncello Andrea Marcon, Dirigent Werke von Kraus, Boccherini und Mendelssohn Bartholdy Die perfekte Imperfektion sei das Geheimnis, um authentische Musikerlebnisse zu erzeugen, sagt der Originalklangspezialist Andrea Marcon. Im Rahmen des MDR-Musiksommers steht er nun erstmals am Pult des MDR-Sinfonieorchesters und gibt einen Eindruck von seinem Musikverständnis. Wenn ein Experte für Alte Musik, ein modernes Sinfonieorchester und ein klassisch-romantisches Programm aufeinandertreffen, entstehen immer besonders intensive musikalische Momente. Marcons Interpretationen scheinen stets dem Augenblick zu entspringen. Das macht sie so lebendig und energetisch. Zur Sommermusik in Schmalkalden hat er eine Cellistin an seiner Seite, die diese Fähigkeiten teilt: Raphaela Gromes' Musiksommerdebüt in der vergangenen Saison hat derart begeistert, dass eine prompte Wiedereinladung Ehrensache ist.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Nik Kershaw
Sonntag, 23. Juni 2019 19:00 Uhr | Erfurt

Pop-Hymnen von Nik Kershaw, die zum Standard-Repertoire eines jeden Radio Senders gehören. Nik unterschrieb bei MCA Records in 1983 und stürmte mit I Won't Let The Sun Go Down die Hitparaden im darauf folgendem Jahr. Der Sohn eines Architekten und einer Opernsängerin traf mit seinen Songs und seinem Sound den Nerv der Zeit und schaffte mit Wouldn't It Be good 1984 seinen internationalen Durchbruch. Sein vor 35 Jahren veröffentlichtes Debütalbum Human Racing erlangte Platinstatus. Erfolgreiche Tourneen und weitere Hits wie ''The Riddle'' folgten. 1985 trat Nik u.a. auf dem von Bob Geldof und Midge Ure organisierten Live Aid Konzert auf. Nach weiteren Alben entschied er sich 1989 aus dem Rampenlicht zu verabschieden und arbeitete im Hintergrund als Song-Writer und Produzent. Der Killer-Hit ''The One and Only'' ist beispielsweise von ihm für Chesney Hawkes geschrieben worden. Nik arbeitete u.a. mit Künstlern wie Cliff Richard, Bonnie Tyler, Ronan Keating, Jason Donovan, Nick Carter, Michael W Smith, Connah Reeves, Colin Blunstone, Petula Clark, Gary Barlow, The Hollies, Elton John oder Tony Banks (Genesis). Nik wird immer wieder von Legenden wie Eric Clapton, Miles Davis oder Elton John als einer der besten Songwriter seiner Generation gepriesen. Nik war für 4 Brit Awards nominiert. Neben diversen Film und TV-Projekten für die er Musik schreibt und produziert, veröffentlicht er auch weiterhin Alben unter seinem Namen. Sein aktuelles Album aus dem Jahr 2012 heißt ''Eight''. Natürlich zieht es Nik auch immer wieder auf die Bühne zurück um diese einzigartige Energie der Livekonzerte zu spüren und seine alten sowie aktuellen Songs für all seine Fans weltweit zu spielen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Christian Brückner, Theresa Kronthaler und Daniel Heide
Sonntag, 23. Juni 2019 20:00 Uhr | Ettersburg

Das Geheime Deutschland. Zum 75. Jahrestag des Attentats vom 20. Juli 1944 Christian Brückner (Sprecher), Theresa Kronthaler (Mezzosopran), Daniel Heide (Klavier) Texte von Friedrich Hölderlin, Karl Wolfskehl, Stefan George, Ernst Kantorowicz, Friedrich Gundolf, Max Kommerell, Claus von Stauffenberg. Musik von Arnold Schönberg ''Das Buch der hängenden Gärten von Stefan George für eine Singstimme und Klavier, op. 15'' und von Anton Webern ''Vier Lieder, nach Stefan George''. Am 20. Juli jährt sich das missglückte Attentat auf Hitler zum 75. Mal. Claus Schenk Graf Stauffenbergs Handeln hatte seine geistigen Voraussetzungen in einer Konzeption, die unter dem Wort ''das geheime Deutschland'' zusammengefasst werden darf. Diese ebenso geschichtsphilosophische Idee wie ästhetische Vorstellung hat eine lange intellektuelle Geschichte, kommt ausdrücklich bei Karl Wolfskehl im Jahr 1910 vor, ist der Titel eines wirkmächtigen Gedichtes von Stefan George (1922). Heute verdunkelt, ja vergessen, hat die Idee eines ''geheimen Deutschland'' mehr als nur den konservativen Widerstand gegen Hitler geformt. Der Abend bietet ein Wiederhören mit der vielleicht eindrucksvollsten deutschen (Sprech-)Stimme: Christian Brückner. Seit Jahrzehnten leiht er nicht nur Schauspielern wie Robert de Niro, Robert Redford oder Gerard Depardieu seine Stimme, er ist auch der große deutsche Poet, der mit seiner unverwechselbaren Art des Phrasierens die eine ganz betörende Magie zu Erzeugen versteht. Die deutsche Mezzosopranistin Theresa Kronthaler ist regelmässiger Gast verschiedener europäischer Opernbühnen und hat sich einen Ruf als Darstellerin besonderer Partien erworben.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Vocal Sampling
Sonntag, 23. Juni 2019 20:00 Uhr | Weimar

''Así de Sampling''-Tour 2019 Diese sechsköpfige - Latin Grammy prämierte - kubanische A-cappella-Gruppe muss man zu den außergewöhnlichsten Acts weltweit zählen. Ausschließlich mit Klängen aus Mund und Händen vermögen sie es das gesamte tonale Spektrum einer ausgewachsenen Salsa-Formation abzudecken. Sie klingen wie ein ganzes Latin-Orchester mit Perkussion, Bläsern und allem, was dazugehört. Dieses Können führte sie an die renommierten Konzertorte der Welt, wie die Royal Albert Hall nach London, der Esplanade Hall Singapore bis ins Opera Theatre in Tel Aviv und die Hollywood Bowl nach L. A. Über die letzten 20 Jahre haben sie ein herausragendes und vielfältiges Programm erarbeitet. Das Timing ist tadellos, ihre Darbietung theatralisch und ihr Repertoire phantasievoll. Sie genießen gerade wegen ihrer Einzigartigkeit die ausgesprochene Achtung von Künstlern wie Bobby McFerrin, Peter Gabriel und Paul Simon. ''Magische Musik ohne Instrumente. Wahrhaft kinoreif.'' (LA Times, USA) Das Menüticket inkl. fester Sitzplatzreservierung Es gibt insgesamt 3 Menüarten, welche ausschließlich im Vorverkauf in Kombination mit einem Normalpreisticket als Menüticket buchbar sind. Auf Wunsch vorab können einzelne Gänge auch in einer vegetarischen Variante serviert werden. - Menüticket VHD - entspricht Eintrittskarte inkl. 3-Gang-Menü (Vorspeise, Hauptgang, Dessert) - Menüticket VH - entspricht Eintrittskarte inkl. 2-Gang-Menü (Vorspeise, Hauptgang) - Menüticket HD - entspricht Eintrittskarte inkl. 2-Gang-Menü (Hauptgang, Dessert) Informationen zum wöchentlich wechselnden Menü erhalten Sie ab sofort auf der Website des Veranstalters unter www.koestritzer-spiegelzelt.de/speisen-im-spiegelzelt Feste Sitzplatzreservierung Grundsätzlich besteht im Köstritzer Spiegelzelt freie Platzwahl. Bei Buchung eines Menüs garantiert der Veranstalter jedoch bis 18:30 Uhr eine feste Sitzplatzreservierung in einer Loge oder an einem 8er-Tisch. Das Auswählen eines bestimmten Sitzplatzes ist im voraus nicht möglich. Der Sitzplatz wird am Tag der Veranstaltung vom Veranstalter festgelegt. Um das Menü in Ruhe genießen zu können, planen Sie bitte genügend Zeit ein. Bitte nehmen Sie daher die reservierten Plätze bis spätestens 18:30 Uhr ein. Das Menü kann nur vor der Vorstellung serviert werden. Während der Veranstaltung sind Bar und Küche geschlossen. Nach 19:00 Uhr ist ein Servieren des Menüs bis Showbeginn zeitlich nicht mehr möglich. Daher behält sich der Veranstalter vor, ab diesem Zeitpunkt die Reservierung aufzulösen und die Plätze den Gästen zur Verfügung zu stellen, die á la carte speisen möchten.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 50