Russische Meisterwerke (A9)

Termin:
Donnerstag, 24. Mai 2018
Beginn: 20:00 Uhr

Kulturhaus
Ekhofplatz 3
99867 Gotha
Beschreibung
Alexander Borodin
Eine Steppenskizze aus Mittelasien
Sergej Rachmaninow
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 c-Moll op. 18
Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 12 d-Moll op. 112 Das Jahr 1917

Solist: Alexander Urvalov, Klavier
Dirigent: N.N.
(Änderungen vorbehalten)

Mit seiner melodischen Eleganz und spätromantischen Melancholie gilt das Klavierkonzert Nr. 2 von Sergej Rachmaninow als sein populärstes Werk. Bevor er es schrieb, durchlitt er eine schwere Schaffenskrise, ausgelöst durch den katastrophalen Misserfolg seiner ersten Sinfonie. Um die Krise zu überwinden, begab sich Rachmaninow in ärztliche Behandlung. Mittels Hypnose schöpfte er neuen Mut und Vertrauen in seine Schaffenskraft.
Unter der politischen Führung seiner Heimat hatte Dmitri Schostakowitsch als Komponist kein einfaches Leben. Stalins unberechenbares Urteil bereitete dem Komponisten manches Mal Todesängste. Seine zwölfte Sinfonie widmete Schostakowitsch den Ereignissen der Oktoberrevolution von 1917, um damit sein Bekenntnis zum Kommunismus zu dokumentieren.
In Borodins sinfonischer Dichtung Eine Steppenskizze aus Mittelasien zieht, nach einer Beschreibung des Komponisten, in einer weiten, leeren Steppe eine Karawane aus Pferden und Kamelen vorüber. In zwei Melodien verbinden sich friedlich die orientalische und die russische Kultur miteinander. Alexander Borodin schrieb diese sinfonische Dichtung anlässlich der 25-jährigen Herrschaft von Zar Alexander II.
Weitere Informationen unter www.thphil.de






ab 13,00 €
Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Veranstaltungsinformationen
Z0R0131026451#1 | 19434
Weitere Veranstaltungen