Aufbruch zur großen Form (A5)

Termin:
Donnerstag, 1. März 2018
Beginn: 20:00 Uhr

Kulturhaus
Ekhofplatz 3
99867 Gotha
Beschreibung
Antonín DvoYák
Sinfonie Nr. 5 F-Dur op. 76
Johannes Brahms
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll op. 15

Solist: Amir Tebenikhin, Klavier
Dirigent: Russell Harris
(Änderungen vorbehalten)

Eine erstaunliche Wandlung hat Johannes Brahms erstes Klavierkonzert bis zu seiner finalen Gestalt erlebt. Angefangen 1854 bei einer leider verschollenen Sonate für zwei Klaviere über den verworfenen Versuch einer ersten Sinfonie arbeitete Brahms über mehrere Jahre mit dem musikalischen Material, bis er es 1861 in die Form des Konzerts brachte und veröffentlichte. Seine Wesensmerkmale, die dem damaligen Publikum große Schwierigkeiten bereiteten, bringen heutige Brahmshörer ins Schwärmen: die sinfonische Größe und Tiefe sowie der trotzige Charakter.
Mit Mitte 30 bewarb sich Antonín DvoYák in Wien erfolgreich um das Stipendium für tschechische Nachwuchskünstler. In der Auswahlkommission saßen unter anderem der bekannte Kritikerpapst Eduard Hanslick und Johannes Brahms, mit dem DvoYák seitdem eine lebenslange Freundschaft verband. Die finanzielle Unterstützung verschaffte DvoYák den dringend benötigten Freiraum zum musikalischen Schaffen. In diesem kreativen Schub entstand im Sommer 1875 die Sinfonie F-Dur, mit der sich seine eigene Musiksprache langsam aber zielstrebig weiterentwickelte.
Weitere Informationen unter www.thphil.de






ab 13,00 €
Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Veranstaltungsinformationen
Z0R0131026403#1 | 19432
Weitere Veranstaltungen