Neu aufgeblättert : Klaus Mann

Termin:
Dienstag, 28. Mai 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr

Kultur: Haus Dacheröden
Anger 37
99084 Erfurt
Beschreibung

Neu aufgeblättert: Klaus Mann


Klaus Mann, geboren 1906 in München als ältester Sohn von Katia und Thomas Mann, begann seine literarische Laufbahn als Enfant terrible in den Jahren der Weimarer Republik. Nach 1933 wurde er ein wichtiger Repräsentant der von den Nazis ins Exil getriebenen deutschen Literatur. Seine wichtigsten Romane schrieb er in der Emigration: ''Symphonie Pathétique'' (1935), ''Mephisto'' (1936) und ''Der Vulkan'' (1939). Im Mai 1949 starb Klaus Mann in Cannes an den Folgen einer Überdosis Schlaftabletten.

Anlässlich seines 70. Todestages werden die wichtigsten Werke Klaus Manns im Rowohlt Verlag neu aufgelegt.
Im Kultur: Haus Dacheröden ist Uwe Naumann zu Gast, der im Rowohlt Verlag in diesem Jahr einen Bildband über Klaus Mann veröffentlicht hat. Er wird in der Reihe ''Neu aufgeblättert'' mit Torsten Unger (MDR) über den Lebensweg und die wichtigen literarischen Stationen des Schriftstellers sprechen.



Anselm Oelze, Wallace. Roman, Schöffling
ab 10,00 €
Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Veranstaltungsinformationen
Z0R0162554126#1 | 24048
Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren