INGMAR STADELMANN

Termin:
Freitag, 27. April 2018
Beginn: 20:00 Uhr

Jugend- und Kultur-Zentrum Mon Ami
Goetheplatz 11
99423 Weimar
Beschreibung

Hochaktuell, hochexplosiv und hochintelligent!


Der mehrfach preisgekrönte Ingmar Stadelmann hat ihn angetreten: Den Kampf gegen Humorlosigkeit und für die #FresseFreiheit! Mit seinem neuen Programm tourt der Stand-up-Comedian durch Deutschland und seziert den phänomenalen Wahnsinn unserer Zeit.
Nicht zuletzt die Anschläge auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo haben Ingmar Stadelmann zum Nachdenken gebracht. Nicht er selbst sei politisch, die Zeiten sind es! antwortet er auf die Frage, warum seine Standups mittlerweile sehr aktuell sind. Seine Comedy-Kollegen nennen ihn liebevoll den jungen Kabarettisten unter uns, denn wo für viele der Spaß aufhört, genau da geht er für Ingmar Stadelmann erst los. Er klopft akute Zeitgeschehen auf seine Absurditäten ab und vergisst dabei moralische Zwänge. Sein Programm entwickelt sich mit der Flut wahnwitziger Ereignisse der Gegenwart stetig weiter. Wenn er bis zum Ende letzten Jahres auf der Bühne brüllend komisch darüber sinnierte, wie das Pariser Attentat wohl in Berlin abgelaufen wäre, erzählt er aktuell in einem berührenden Moment, wie er am Tage des Anschlags auf dem Berliner Breitscheidtplatz unterwegs war und nur wegen Berliner Unfreundlichkeiten früher gegangen ist - und deswegen nicht dort war, als es passierte. Was sagt man dem Berliner Glühwein-Verkäufer, der einem mit der berüchtigten Berliner Patzigkeit das Leben gerettet hat? Und so empfiehlt der Wahlberliner Stadelmann in Terrorzeiten heroische Gelassenheit, ein Begriff, den er vom Politikwissenschaftler Herfried Münkler gelernt hat.
Immer wieder dockt er im Alltag an und überrascht mit seiner furchtlosen Art, aktuelle politische Themen in seinen Gedankenspielen zu verarbeiten. Und eins ist Stadelmann klar: Wer Trump sagt, muss auch Wie konnte denn das passieren? sagen. Ein Satz, den man sich in die Zwischenablage speichern sollte, weil wir ihn 2017 noch ein paarmal brauchen werden. Der Stand-Up-Künstler Ingmar Stadelmann lässt mit einem brillanten Gespür für Timing und Pointen seinen Gedanken freien Lauf und ist auf alles gefasst. Er presst unsere Zeit genüsslich wie eine äußerst bittere Zitrone aus, denn bekanntermaßen macht sauer lustig. Immer wieder bricht er dabei mit Erwartungen. Bezeichnenderweise hat er mal ein Semester Philosophie studiert, wurde aber des Kurses verwiesen als er auf die Frage Woran erkennt man, dass die Kindheit vorbei ist? antwortete: Wenn man in die Badewanne kackt und sich keiner mehr freut.
Mit Tabus bricht Stadelmann nicht, weil es in seiner Welt keine gibt, und das ist unterhaltsam, nachgoogelnswert und man mag es nicht glauben sympathisch, gar liebevoll. Natürlich trifft er auch auf Menschen, die seinen schonungslosen Humor ablehnen, spricht er doch Wahrheiten aus. Sie bringen Stadelmann nicht aus der Ruhe. Denn für ihn gilt: Humor ist immer ein Kann-Angebot! Kein Muss!

Presssestimmen
Hochaktuell, hochexplosiv und hochintelligent! Solinger Tageblatt
Schneller als Ping Pong! Altmark Zeitung
Die Schlagfertigkeit in Person! Der Westen
Besucher weinten Tränen vor lachen! Neue Westfälische
...Schwarzhumorig und absolut schmerzbefreit - eine echte Rampensau! Göttinger Tageblatt
...hat die Lacher auf seiner Seite! Tagesspiegel
erzählerisch-komisches Talent und Gespür für Timing und Pointen... Süddeutsche Zeitung

Ingmar Stadelmann im TV:
Stadelmann reißt auch das Fernsehpublikum mit, immer wieder als Außenreporter in der heuteshow
(ZDF), als Standupper in Nuhr im Ersten (DAS ERSTE), als Moderator oder als Gast in Talkshows.
Ab dem 15. Mai 2017 startet auf COMEDY CENTRAL die Sendung C:NN mit Ingmar Stadelmann als Host.

Auszeichnungen:

- 2013 belegte Ingmar Stadelmann den 1. Platz beim Stuttgarter Comedy Clash und beim Mannheimer
Comedy Contest, sowie den 2. Platz jeweils beim NDR Comedy Contest und beim Hamburger Comedy Pokal.
- 2014 gewann er den RTL Comedy Grand Prix.
- Im Oktober 2014 erhielt er den Deutschen Comedypreis als bester Newcomer.
- Am 13. Juni 2015 gewann Stadelmann den Jury- und Publikumspreis beim 15. großen Kleinkunstfestival des Kabaretttheaters Die Wühlmäuse.
- 2016 wurde er mit dem Silbernen Stuttgarter Besen geehrt.

Gemeinsam mit seiner Schwester Juliane hat Ingmar Stadelmann ein Buch geschrieben:
Rübermachen - Ein Roman aus der Vogelperspektive
Roman, Knaur Verlag Taschenbuch, 304 Seiten ISBN: 978-3-426-52052-9 [D] EUR 9,99 / [A] EUR 10,30 Auch als ebook erhältlich: 978-3-426-44221-0 / EUR 9,99
Erscheinungstermin: 2. Mai 2017
BöRDie ist bunt, BöRDie ist zynisch in Australien gezüchtet und geboren, dann nach Berlin verkauft. Am 24. Dezember 1989 steht er als so eine Art lebender Begrüßungs-Hunni unter dem Weihnachtsbaum der Günthersens, einer vierköpfigen, Familie, die in der ostdeutschen Kleinstadt Sandelshausen wohnt. BöRDie kommt seitdem aus dem Kopfschütteln über seine schrecklich netten Ossis gar nicht mehr raus. Außerdem scheißt er auf political correctness, und zwar wortwörtlich. So bekommt auch der Westen sein Fett ab, garantiert.
Rübermachen DDR-Familienleben mal anders mit einem wunderbar trockenen und politisch sehr unkorrekten Humor.


ab 19,70 €
Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Veranstaltungsinformationen
Z0R0133722544#1 | 18744
Weitere Veranstaltungen