Zeitraum wählen
Ort suchen / wählen
Spielstätte
Merkmal wählen
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 8
Bernd-Lutz Lange
Sonntag, 31. März 2019 16:00 Uhr | Arnstadt

Von der nahen Vergangenheit und der fernen Gegenwart Wofür braucht der Mensch einen ''Wellnesswecker''? Wieso streben alle einen definierten Body an, aber sprechen ein undefinierbares Deutsch? Und wenn alle auf Stand-by sind, warum haben dann so wenige einen Standpunkt? - Indem er das Früher mit dem Heute vergleicht, rechnet Bernd-Lutz Lange mit dem Zeitgeist ab. ''Es scheint mir, dass ich in eine Zeit geraten bin, in der vieles, was sich zum Teil über Jahrhunderte erhalten hat, nun verschwindet.'' Seit je haben bahnbrechende Erfindungen die Gewohnheiten und den Alltag der Menschen gravierend verändert. Man denke daran, wie das Telefon, die Elektrizität oder das Automobil das Leben der Menschen beschleunigt haben. Doch kein Vergleich mit heute: Über das Internet drängt die ganze Welt in unseren Kopf, und so gibt es nur noch bewegte Männer, Frauen und Kinder. Zu keiner anderen Zeit bestand ein solcher Überfluss an Waren, Informationen, Grellheit und durchaus auch an Freiheit. Aber es gibt einen Nachholbedarf an Gerechtigkeit, Stille, Bildung des Kopfs und des Herzens. Mit Wehmut, Schärfe und Witz erzählt Bernd-Lutz Lange von den Sitten und Traditionen, die im Laufe seines Lebens verloren gegangen sind. Als kluger Kritiker des Zeitgeists hinterfragt er die Rasanz unserer Zeit und mahnt zum Innehalten. Denn der Wandel gewinnt weiter an Fahrt. Aber gewinnen wir auch?

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Katrin Weber
Sonntag, 31. März 2019 16:00 Uhr | Pößneck

Wer sie noch nicht kennt ist selbst schuld ! Viele haben Katrin Weber schon in den verschiedensten Theaterproduktionen bewundert. Sei es mit Tom Pauls als „Tom und Cherie¿, mit Bernd-Lutz Lange in Das wird nie was¿ oder in „Eine Nacht im Russenpuff¿. In den letzten Jahren moderierte sie im mdr den langen Samstag. Egal wo, aber überall hinterlässt Sie mit ihrer einzigartigen Stimme und ihrer Verwandlungsfähigkeit, gepaart mit einem unverwechselbaren Humor und großer Darstellungskraft, einen nachhaltigen Eindruck. Erleben Sie Katrin Weber jetzt mit ihrem Solo-Abend in Ihrer Stadt. Allein und doch gezwungenermaßen¿ in Begleitung von Rainer Vothel, und so entspinnt sich ein heiterer „Machtkampf¿ zwischen einem verkannten und Unterforderten Tastenexperten und einer nicht zufrieden zu stellenden, belehrenden Sängerin. Da wird gestichelt und gezickt, doch nie nach billigem Mann-Frau-Schema. Hier heißt die Konstellation Diva versus Einsilbigkeit. Und das auf höchstem Niveau. Ein umwerfend komisches und musikalisch hochkarätiges Solo. Katrin Weber erhielt für dieses Programm den Kleinkunstpreis 2008.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Kabarett: Die Herkuleskeule
Freitag, 5. April 2019 19:30 Uhr | Arnstadt

... heißt die Katastrophenmeldung, in der Birgit Schaller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann sich in einem irrwitzigen Spektakel in die Diskussionen um Gendertoiletten und Kriegsgefahr einmischen und versuchen, Sinn und Unsinn dieser aus den Fugen geratenen Welt zusammenzufügen. Brauchen wir eine künstliche Intelligenz oder genügt unser natürlicher Blödsinn? Sind die da oben irre und wir blind? Oder sind wir irre und die blind? Oder sind wir alle irre, weil wir blind sind? Das Markenzeichen Herkuleskeule bürgt für ''intelligent geblödelten Scharfsinn''.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Hier sind Sie richtig - eine WG sucht.
Freitag, 5. April 2019 20:00 Uhr | Friedrichroda

Hier sind sie richtig. WG in Friedrichroda sucht..... Ein Schwank, bei dem kein Auge trocken bleibt von Marc Camoletti. Inhalt: Margot, eine ältere Wohnungsbesitzerin, lebt mit ihren zwei Untermieterinnen Mandy und Cindy unter einem Dach. Mandy, eine Malerin, braucht ein männliches Aktmodell zur Fertigstellung eines Gemäldes für einen Wettbewerb zum Thema „Festmahl bei Spartacus¿. Cindy, eine Musiklehrerin, sucht Schüler für Klavierstunden. Margot hält es mit zwei Künstlerinnen als Untermieter nicht mehr aus und will einen neuen Mieter, während alle drei Damen auch noch gern einen passenden Mann für die Liebe finden würden. Aus diesen verschiedenen Anlässen geben sie unabhängig voneinander Inserate in der Thüringer Allgemeine auf. Der einzige Haken: alle wohnen in der gleichen Wohnung in Friedrichroda und schon läutet die Türglocke: Hier sind sie richtig!¿. Natürlich folgen jede Menge Verwechslungen und Missverständnisse und jeder Mann gerät an die jeweils falsche Frau. Schnallen sie sich an: das wird brüllend komisch!!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Hier sind Sie richtig - eine WG sucht.
Samstag, 6. April 2019 20:00 Uhr | Friedrichroda

Hier sind sie richtig. WG in Friedrichroda sucht..... Ein Schwank, bei dem kein Auge trocken bleibt von Marc Camoletti. Inhalt: Margot, eine ältere Wohnungsbesitzerin, lebt mit ihren zwei Untermieterinnen Mandy und Cindy unter einem Dach. Mandy, eine Malerin, braucht ein männliches Aktmodell zur Fertigstellung eines Gemäldes für einen Wettbewerb zum Thema „Festmahl bei Spartacus¿. Cindy, eine Musiklehrerin, sucht Schüler für Klavierstunden. Margot hält es mit zwei Künstlerinnen als Untermieter nicht mehr aus und will einen neuen Mieter, während alle drei Damen auch noch gern einen passenden Mann für die Liebe finden würden. Aus diesen verschiedenen Anlässen geben sie unabhängig voneinander Inserate in der Thüringer Allgemeine auf. Der einzige Haken: alle wohnen in der gleichen Wohnung in Friedrichroda und schon läutet die Türglocke: Hier sind sie richtig!¿. Natürlich folgen jede Menge Verwechslungen und Missverständnisse und jeder Mann gerät an die jeweils falsche Frau. Schnallen sie sich an: das wird brüllend komisch!!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Herr Schröder
Sonntag, 7. April 2019 19:00 Uhr | Erfurt

-Es ist auch für mich die 6. Stunde!- - Lehrer. Haben die uns nicht schon genug gequält! Mit ihren Neurosen und Eigenheiten! Muss das nun auch auf der Bühne sein? Herr Schröder, vom Staat geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, lässt uns in seinem LiveProgramm -World of Lehrkraft -ein Trauma geht in Erfüllung- hinter die ockerfarbene Fassade eines Pädagogentums blicken, das so modern und dynamisch ist wie ein 56k-Modem. Der Pauker mit Pultstatus hat die Seite gewechselt und packt ungeniert aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip. Er weiß, was es bedeutet, von hochbegabten, unter Nussallergie leidenden Bionade-Bengeln als Korrekturensohn und CordjackettOpfer gedemütigt zu werden. Aber was macht einen guten Lehrer eigentlich aus? Herr Schröder verrät uns die ultimative Antwort: Empathie - SPÜREN, in welche Schublade das Kind passt. Es kommt halt aufs Gefühl an, wie bei der Kommasetzung. In -World of Lehrkraft - ein Trauma geht in Erfüllung- nimmt uns Herr Schröder mit auf einen therapeutischen Trip durch die Bildungsbrutstätten unserer Zeit. Liebevoll-zynisch kuriert er unser ganz persönliches Schultrauma, und nach wenigen Augenblicken hat man das Gefühl, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer. Selbstverständlich mit der Gewissheit, dass das einen alles nichts mehr angeht - oder etwa doch? -Herr Schröder hat es geschafft, aus der eher klassischen Figur eines Lehrers etwas wildes Neues herauszuholen. Er ist der wildgewordene Bad Teacher, der alle ehemaligen Schüler on stage zur Rache aufruft. Und wer möchte sich nicht an seinen Lehrern rächen ... insofern winkt ihm ein großes Publikum.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Wilfried Schmickler
Donnerstag, 25. April 2019 19:30 Uhr | Bad Liebenstein

Deutschland im Aufbruch! Wo geht es hin? Wer darf mit? Und vor allem: wann geht es endlich los? An den Haltestellen stehen die Verunsicherten im Dauerregen und warten auf die nächste Mitfahrgelegenheit. Denn alle wissen: wer jetzt den Anschluss verpasst, der landet auf dem Abstellgleis: aussortiert, verloren, abgehängt. Aus den Lautsprechern: Durchhalteparolen. An den Anzeigetafeln: Werbung für Beruhigungsmittel. Hinter den Auskunfts-Schaltern: Kollege kommt gleich. Die als Glückspilze verkleideten Mitarbeiter des Heimat-Ministeriums verteilen Gutscheine für Rückfahrkarten. Traumreisen in die Vergangenheit. Nostalgie-Trips in die Welt von Vor-vor-Gestern. Wenn möglich, bitte umkehren. Aber es gibt kein neues Leben im Alten und es gibt kein trautes Heim im untergegangenen Reich. Es gibt kein zurück! Und deshalb hat Wilfried Schmickler nach vorne geschaut. Und was er da gesehen hat, davon berichtet er in seinem aktuellen Programm. Erleben Sie einen der bedeutendsten Politkabarettisten Deutschlands, bekannt u. a. aus den WDR-Mitternachtsspitzen und Träger zahlreicher Kabarettpreise.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Ballastrevue
Freitag, 26. April 2019 19:30 Uhr | Bad Liebenstein

Birgit Schaller, die sich längst in die Herzen der Dresdner Kabarettfreunde gespielt und gesungen hat, packt zusammen mit den vom Theater kommenden Kabarettfrischlingen Nancy Spiller und Hannes Sell und den Vollblutmusikern Jens Wagner und Volker Fiebig die Umzugskartons aus. Was müssen sie in die Zukunft mitnehmen, was ist Ballast? Dieses bunte Panoptikum über eine Welt, die zum Schreien ist, schrieb Wolfgang Schaller zusammen mit anderen Autoren und führte mit Matthias Nagatis Regie. Das Publikum feiert diese Politshow mit Begeisterung und Gästebucheintragungen wie »Freudentränen, dass es sowas gibt«.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Kabarett Magdeburger Zwickmühle
Samstag, 27. April 2019 19:30 Uhr | Bad Liebenstein

Wir sind mittendrin - in der Mitte des Lebens, fühlen uns aber oft daneben. Denn der Mensch ist nicht Mittelpunkt, sondern nur Mittel. Punkt! Deshalb fragen wir uns: Sollte man immer in der Spur bleiben, oder ist daneben auch ganz schön? Von der Wiege bis zur Bahre, was ist das Wahre? Macht die antiautoritäre Erziehung aus der Schule ein Krisengebiet? Muss die Suche nach Nachwuchs- oder Fachkräften immer haarsträubend sein? Warum wandern immer mehr junge Frauen ab? Ist es die Angst vor der Pflegefalle? Was ist für die Alten besser: Frust oder Frost? Wir sagen eiskalt: ''Neue Frauen braucht das Land.'' Aber welche? Solche, die besser einparken können oder besser lenken? Mit geballter Frauenpower trumpfen Marion Bach und Heike Ronniger vom Kabarett Magdeburger Zwickmühle auf, am Klavier begleitet von Christoph Deckbar. Ein Programm über das Leben und alles, was daneben liegt.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Kabarett: Die Distel
Sonntag, 28. April 2019 16:00 Uhr | Arnstadt

Im neuesten Programm der DISTEL beschließen drei den Ausstieg: Schulleiterin Marion, Pfarrer Lars und Spulenwickler Dirk. Auf der Suche nach Sinn, Zeit für sich und irgendwas mit Inhalt. Als ein gewaltiges Gewitter die drei in eine verlassene Schäferhütte irgendwo im Nirgendwo spült, sitzen sie fest. Ohne Handynetz, ohne WLAN, kurz: Ohne Hoffnung auf Überleben. Jetzt haben sie Zeit - viel mehr als ihnen lieb ist. Und plötzlich sind die Gedanken da: Klimawandel! Flüchtlingskrise! Demokratieverlust! Wo man hinguckt: Die Welt in Aufruhr! Aber Deutschland geht es doch gut und seine Bürger lassen sich bereitwillig von ihrer Kanzlerin einschläfern. Yoga statt Revolution. Ist auch gesünder. Und Rebellion macht so blöden Achselschweiß. Den beiden Autoren Michael Frowin - zugleich auch Regisseur des Programms - und Philipp Schaller geht es um den Umgang mit der Zeit in unserer Gesellschaft, weshalb sie sich auch für ein Stück mit durchgängig agierenden Figuren entschieden. ''So können wir die Charaktere in die Situation bringen, in der sie plötzlich viel Zeit haben, und auch nicht fliehen können - weder vor sich selbst, noch vor den anderen. Da werden Sätze gesagt, die man ohne Not nicht geäußert hätte. Sie lassen die Seele baumeln und das Hirn rotieren - was sehr schnell sehr absurd und sehr politisch wird. Politisches Kabarett, das sich der Gegenwart stellt und bissig-komisch zugleich ist.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 8