Spielstätte
Ort suchen / wählen
Unbekannter Fehler aufgetreten.
Zeitraum wählen
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 125
HSV Apolda 1990 (1. Fr) - HSG Riesa/Oschatz
Sonntag, 28. April 2019 16:00 Uhr | Apolda

HSV Apolda 1990 (1. Fr) - HSG Riesa/Oschatz

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg
Sonntag, 28. April 2019 16:00 Uhr | Weimar

Einige Thüringer Sagen verknüpfend, erzählt die romantische Oper mit liedhaften Arien, eindrucksvollen Chören und spannungsreicher Orchestermusik vom menschlichen Zwiespalt, sowohl naturverhaftetes Wesen als auch zivilisierter Geist zu sein. Der Sänger Tannhäuser versucht, diese beiden Seiten des Daseins zu vereinen: Er fühlt sich gebunden an Venus, in deren Armen er die sinnliche, körperliche Liebe kennen gelernt hat. Gleichzeitig erliegt er seiner Faszination für die höchst kultivierte Elisabeth, die er am Hofe der Wartburg in einer Welt voller Regeln und Zwängen wiedertrifft. Als Tannhäuser dort in einem Sängerwettstreit über das Wesen der Liebe in glühenden Worten seine Leidenschaft zu der heidnischen Göttin besingt, droht ihn die edle Gesellschaft beinahe zu lynchen. Auch die von Landgraf Herrmann verordnete Pilgerfahrt nach Rom bringt ihm keine Erlösung von der in den Augen der Gesellschaft sündigen Erfahrung. Die Unmöglichkeit, beide Frauen zu lieben, zerstört ihn letztendlich.

ab 32,80 €
Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Kabarett: Die Distel
Sonntag, 28. April 2019 16:00 Uhr | Arnstadt

Im neuesten Programm der DISTEL beschließen drei den Ausstieg: Schulleiterin Marion, Pfarrer Lars und Spulenwickler Dirk. Auf der Suche nach Sinn, Zeit für sich und irgendwas mit Inhalt. Als ein gewaltiges Gewitter die drei in eine verlassene Schäferhütte irgendwo im Nirgendwo spült, sitzen sie fest. Ohne Handynetz, ohne WLAN, kurz: Ohne Hoffnung auf Überleben. Jetzt haben sie Zeit - viel mehr als ihnen lieb ist. Und plötzlich sind die Gedanken da: Klimawandel! Flüchtlingskrise! Demokratieverlust! Wo man hinguckt: Die Welt in Aufruhr! Aber Deutschland geht es doch gut und seine Bürger lassen sich bereitwillig von ihrer Kanzlerin einschläfern. Yoga statt Revolution. Ist auch gesünder. Und Rebellion macht so blöden Achselschweiß. Den beiden Autoren Michael Frowin - zugleich auch Regisseur des Programms - und Philipp Schaller geht es um den Umgang mit der Zeit in unserer Gesellschaft, weshalb sie sich auch für ein Stück mit durchgängig agierenden Figuren entschieden. ''So können wir die Charaktere in die Situation bringen, in der sie plötzlich viel Zeit haben, und auch nicht fliehen können - weder vor sich selbst, noch vor den anderen. Da werden Sätze gesagt, die man ohne Not nicht geäußert hätte. Sie lassen die Seele baumeln und das Hirn rotieren - was sehr schnell sehr absurd und sehr politisch wird. Politisches Kabarett, das sich der Gegenwart stellt und bissig-komisch zugleich ist.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Simone Solga
Sonntag, 28. April 2019 19:30 Uhr | Bad Liebenstein

Jetzt geht die Party richtig los. Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen. Die Kanzlersouffleuse rechnet endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab, denn was Berlin mit Deutschland macht, das haut den stärksten Gaul um. Politisch korrekt war gestern, und so steht jetzt schon fest: das gibt Ärger. Wenn die Kanzlersouffleuse mal auspackt, dann kann Berlin einpacken. Und man weiß, wo so was endet: Vorm Untersuchungsausschuss oder in der Badewanne. Simone Solga gastiert bereits zum dritten Mal im Comödienhaus und bildet den krönenden Abschluss des 1. Bad Liebensteiner Satirefestes.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Die Gunst des Augenblicks - Lyrik der Gegenwart
Montag, 29. April 2019 19:30 Uhr | Erfurt

Mit Anja Kampmann Anja Kampmanns Gedichte führen in besondere Räume und Landschaften, an die Küste oder in die faszinierenden Brachen des Industriezeitalters. Stets ist die Autorin auf der Suche nach den Elementen. In die träumerische Idylle mischen sich immer wieder Töne der Angst. Der zarte Tonfall dieser Gedichte wird brüchig. Verstörendes und Desillusionierendes kommt in den Blick. Und das in einer Sprache, deren Wohllaut lange nachzuklingen vermag. Moderation: Guido Naschert In Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Nerly BigBand und Kerstin Radtke
Montag, 29. April 2019 21:00 Uhr | Erfurt

Die charismatische Sängerin aus Erfurt gehört zu den Stammsolisten und zum Vokalquartett der NERLY BIGBAND. Kerstin Radtke begann ihre Kariere im Teenageralter als Frontfrau der Rockband Prinzz und begeistert seitdem das Publikum mit ihrer ausdrucksstarken und einfühlsamen Stimme. Tourneen mit dem Vokalensemble 'Rest of Best' führen sie durch ganz Europa, die USA, China und Japan. Dabei reicht ihr Repertoire von Rock, Pop über Soul, Jazz und Funk mit Songs u.a. von Aretha Franklin, Natalie Cole, Tina Turner, Joe Cocker oder Peter Gabriel. Seit 1997 singt sie in der Erfurter Band 'Holger-Arndt-Connexion' und ist nunmehr seit zwei Jahren ein gern gesehener Gast der FunkandSoul-Band 'Funky Dumb Stuff'. Auch die NERLY BIGBAND freut sich diese großartige Sängerin tatkräftig und energetisch zu begleiten.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Mantar
Dienstag, 30. April 2019 19:30 Uhr | Jena

Nach ihrer höchst erfolgreichen Live-Rutsche diesen Winter hat die zweiköpfige Black/Death/Punk/Doom-Chimäre MANTAR angekündigt, im Frühjahr 2019 erneut mit ihrem weltweit viel gelobten dritten Album ''The Modern Art Of Setting Ablaze'' durch Europa zu touren.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Uschi Brüning
Dienstag, 30. April 2019 19:30 Uhr | Erfurt

So wie ich. Autobiografie Manfred Krug schwärmte für ihre Stimme, Ulrich Plenzdorf setzte ihr ein Denkmal in ''Die neuen Leiden des jungen W.''. Nun erzählt Uschi Brüning, die große Jazz- und Soulsängerin, erstmals von ihrem Leben als Musikerin in der DDR, dem ständigen Vabanquespiel mit dem SED-Regime und warum sie dennoch nie die Ausreise in den Westen erwogen hat. Schon von klein auf singt sie mit Begeisterung - zu Hause, auf der Straße, im Kinderheim, in der Schule. Mit dreizehn beschließt sie, als Sängerin berühmt werden. Ihre großen Vorbilder sind Caterina Valente und Ella Fitzgerald. An der Seite von Manfred Krug feiert die junge Uschi Brüning ihre ersten Bühnenerfolge. Sie gründet eine eigene Band, will sich als Frau in der Männerwelt des Jazz behaupten. Bald lernt sie den Saxophonisten Ernst-Ludwig Petrowsky kennen. Die beiden werden ein Paar und musikalische Partner, genießen als erfolgreiche Künstler manche Freiheiten: Jazz ist die geduldete Nische, in der sich auch Unangepasste und Regimekritiker relativ zwanglos zusammenfinden können. ''So wie ich'' ist eine außergewöhnliche Reise in die ehemalige DDR und ihre Musikszene - und eine Liebeserklärung Uschi Brünings an den Mann ihres Lebens. Vor allem aber gibt das Buch Einblick in das ebenso bewegte und bewegende Leben dieser hinreißenden Jazzsängerin. Der Abend ist keine reine Lesung, Uschi Brüning singt auch und wird dabei von Lukas Natschinski am Piano begleitet.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Deine Lakaien
Dienstag, 30. April 2019 19:30 Uhr | Erfurt

Liebe Musikfreunde, da uns die vergangene Tour so viel Spaß und Freude bereitet hat, haben wir gleich neue Konzertpläne geschmiedet. Unser neues Tour-Projekt ''Acoustica'' stellt eine erweiterte Form unserer wohlbekannten ''Acoustic''-Konzerte dar. Ein Abend, drei Projekte, drei Konzerte, ein kleines, feines Festival sozusagen. Es erwarten Euch ''Deine Lakaien'', ''Helium Vola'' und ''Veljanov''. Wir freuen uns, Euch wiederzusehen!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Stern-Combo Meissen
Dienstag, 30. April 2019 20:00 Uhr | Altenburg

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 125