Spielstätte
Ort suchen / wählen
Zeitraum wählen
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 144
Klüpfel & Kobr
Dienstag, 25. September 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Der Sinn des Lesens - Die Jubiläumstour Fünfzehn Jahre nach dem ersten Roman -Milchgeld- erscheint der zehnte Fall mit Kluftinger, dem kauzigen Allgäuer Ermittler. So etwas muss natürlich gebührend gefeiert werden. Mit dem neuen Buch und der -Jubiläums-Lesetour- geht das Autorenduo Klüpfel und Kobr der Frage nach, wie Kluftinger zu dem wurde, der er ist. Was sie dabei an Lustigem und Hintersinnigem zu Tage fördern, wird beim Publikum für Lachsalven sorgen. Nicht umsonst sind die beiden bekannt für Lesungen, die eigentlich gar keine sind beziehungsweise viel, viel mehr: humoristischer Schlagabtausch, eine Menge schauspielerisches Talent, dazu eine typische Allgäuer Mischung aus Grant und Gemütlichkeit, Boshaftigkeit und Augenzwinkern.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Zwinger - Trio Dresden
Mittwoch, 26. September 2018 19:30 Uhr | Hermsdorf

Komik ist Tragik in Spiegelschrift. Ausgehend von diesem Gedanken hat das Zwinger-Trio anläßlich seines 35. Geburtstag in den Spiegel gesehen und festgestellt, die Tragik nimmt ihren Lauf. Aber man muss sich der Tragik des Lebens lachend in den Weg stellen, haben sich die drei Herren gedacht und sich gesagt: Wer Humor hat, nimmt sich selbst nicht so wichtig. Wer gerne lacht, tut etwas für seine Gesundheit, und lebt zufriedener. Humor kann urkomisch sein. Das wussten schon viele Komiker vor dem Zwinger-Trio. Und so werden sich die drei Urgesteine der sächsischen Humorlandschaft, Tom Pauls, Jürgen Haase und Peter Kube, in ihrem neuen Programm bekannten Komik-Klassikern widmen und sie fein improvisiert mit ausgelassenem Humor auf die Bühne bringen. Natürlich mit viel handgemachter Musik und mit all den Problemen, jene welche ein Trio, die bekanntermaßen zweitgrößte Vereinigung nach dem Duo, nun einmal mit sich bringt.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Funny van Dannen
Mittwoch, 26. September 2018 20:00 Uhr | Erfurt

Nach dem schönen Auftritt im letzten Juni an der Berliner Volksbühne hatte ich Lust auf eine kleine Sommertour vor sitzendem Publikum, um neben den Evergreens auch einmal unbekanntere oder unveröffentlichte Sachen zu singen, für die es bei normalen Konzerten vielleicht zu unruhig ist. Das steht jetzt an. Funny van Dannen wurde 1958 als Franz Josef Hagmanns in Tüddern bei Sittard (NL) an der holländischen Grenze geboren. Mit 16 fing er an, Lieder in seiner Muttersprache, einem südholländischen Dialekt (Limburg), zu schreiben und zur Gitarre vorzutragen. 1978 zog er nach Berlin um dort als freier Maler zu leben. Er absolvierte eine Lehre zum Werbegrafiker und spielte in etlichen kurzlebigen Bands (Dilettant de Luxe, Die Träumenden Knaben), war Mitbegründer der Lassie Singers und trat ab 1987 solo mit seinen selbstverfassten Geschichten, Liedern und Gedichten auf. 1991 wurde sein erstes Buch Spurt ins Glück veröffentlicht, dem bis 2015 sieben weitere folgten, zuletzt An der Grenze zur Realität. Im Jahre 1995 erschien seine erste CD Clubsongs, die seinen Erfolg als Liedermacher begründete. In den folgenden Jahren entwickelten sich Songs wie Als Willy Brandt Bundeskanzler war, Nana Mouskouri, Freundinnen oder Herzscheisse zu wahren Evergreens und sind mittlerweile auch einem Publikum bekannt, das weit über seine Stammhörerschaft hinaus reicht. Neben seinen musikalischen Tonträger-Veröffentlichungen und ausgedehnten Tourneen ist Funny van Dannen auch noch als bildender Künstler tätig.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Noam Vazana & Jorge Bravo
Mittwoch, 26. September 2018 20:30 Uhr | Erfurt

BAUHAUS100 - Projekt in Kooperation mit ACHAVA Festspielen NOAM VAZANA ist eine der wenigen Künstlerinnen, auf die das oft leichtfertig verliehene Prädikat ''Ausnahmetalent'' auch tatsächlich zutrifft. Die Sängerin, Songwriterin, Posaunistin und Pianistin vereint ihr künstlerisches Multitalent auf ebenso einzigartige wie beeindruckende Weise in ihrem Soloprogramm. In Jerusalem geboren fing sie bereits in früher Kindheit an, ihr musikalisches Talent auszuleben. Ihre künstlerische Laufbahn umfasst zahlreiche internationale Konzerte, erfolgreiche Teilnahmen an Kompositionswettbewerben, die Zusammenarbeit mit einem der besten Orchester ihres Heimatlandes sowie Soundtracks für Dokumentarfilme (u. a. für die BBC). Ihr 2011 erschienenes Debütalbum Daily Sketch sowie das 2015 erschienene Love Migration zeigen eindrucksvoll die enorme Bandbreite der hochbegabten und hochspannenden jungen Künstlerin. JORGE BRAVO wurde 1973 in Chile geboren. Seit 2005 lebt er in Großbritannien. Er arbeitet als Konzertgitarrist, Komponist, Produzent und Lehrer. Seine vituose Performance spannt einen Bogen von Klassik und Flamenco bis zu Gypsy Jazz und lateinamerikanische Stile.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Maccabeats
Donnerstag, 27. September 2018 19:00 Uhr | Erfurt

Der Vorverkauf startet am 19.07.2018 - 08:00 Uhr MACCABEATS Oft reisen sie nur mit ihrem Hemden am Leib und den Krawatten um ihren Hals; die Maccabeats sind seit 11 Jahren die Stars der jüdischen A-cappella-Szene und begeistern ihr Publikum von Alabama bis Neuseeland. Mit ihren glasklaren Stimmen und jüdischem Humor erreichen sie Fans jeden Alters. Ursprünglich formierten sich die Maccabeats als Gesangsgruppe der Yeshiva University New York und veröffentlichten seit 2007 vier höchst erfolgreiche Alben. Der -Renner-, auf den alle warten, ist ihr jährliches Hanukka-Lied, das regelmäßig zum youtube-Hit wird. Hierbei wird ein bekannter Popsong mit neuen Texten unterlegt, die sich parodistisch mit dem jüdischen Feiertag beschäftigen. Obwohl die Maccabeats nicht der klassische Synagogen-Chor sind, spielen jüdischer Glaube und Identität eine wichtige Rolle.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Dirk Pohlmann
Donnerstag, 27. September 2018 19:00 Uhr | Bad Salzungen

Seit Donald Trump US Präsident Schwierigkeiten mit den US Geheimdiensten hat, ist der Begriff ''Deep State'' auch in Deutschland bekannt geworden. Ist der ''Deep State'' eine Verschwörungstheorie, wie in den Medien und von Politikern oft behauptet wird? Das Wort ''Deep State¿ legt nahe, dass es neben dem bekannten, demokratisch legitimierten Staat noch einen anderen gibt, dessen Mitglieder nicht gewählt werden, der nicht kontrolliert wird, der sich selbst ermächtig, der eingreift, wann es ihm passt. Der Deep State wird auch als ''Paralleler'', ''Tiefer Staat''oder Dualer Staat bezeichnet. Die Diskussion über seine Existenz gibt es nicht erst seit Donald Trump, sondern seit der Weimarer Republik und dem nationalsozialistischen Staat. Aber was tut der Deep State? Wann wird er aktiv? Wer bildet ihn? Wann tötet er? Warum liest man darüber so wenig? Und warum beschäftigen sich ''seriöse''Medien damit eigentlich überhaupt nicht? Trotz der medialen Etikettierung als unseriöse ''Verschwörungstheorie''haben sich auch akademische Politologen und Rechtswissenschaftler damit beschäftigt, ausnahmslos Personen, die den Widerspruch zwischen Realpolitik einerseits und der Idee des liberalen Rechtsstaates analysiert haben. Sie erkannten: Der ''Deep State¿ hängt mit den Erfordernissen der Hegemonialmacht im ''Grossraum''zusammen. Dementsprechend gibt es Länder, in denen der ''Tiefe Staat''Alltagswissen ist, z.B. die Türkei oder Italien. Dort ist die Realität des parallelen Staates so unübersehbar zutage getreten, dass auch Staatspräsidenten von ihm reden - müssen. Und es gibt Länder, in denen man in öffentlichen Ämtern nicht von ihm sprechen kann, ohne Reputation und Karriere zu riskieren. Die staatstragenden Kräfte vieler Länder, auch Deutschlands, blenden diese Realität deshalb weiter aus. Oder sie versuchen es zumindest. Aber auch in diesen Ländern ist der ''Deep State''aktiv geworden. Nicht nur in Vasallenstaaten, sondern auch im Zentralreich des Hegemons selbst. Anhand praktischer Beispiele legt der Journalist Dirk Pohlmann praktisch und theoretisch dar, was es mit dem ''Deep State''auf sich hat. Sein Vortrag ist eine Mischung aus staatsrechtlicher Analyse und Bericht, wann und wo der Deep State sichtbar geworden ist. Ein spannendes Thema, dessen Bedeutung kaum überschätzt werden kann. Es ist besser, darüber Bescheid zu wissen, als nur die Konsequenzen verständnislos erleben zu müssen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sahra Wagenknecht
Donnerstag, 27. September 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Die Lesung mit Sarah Wagenknecht wurde vom 26.04.18 auf den 27.09.18 verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Couragiert gegen den Strom. Über Goethe, die Macht und die Zukunft Ohne jeden Zweifel ist Sahra Wagenknecht eine Ausnahmepolitikerin. Zuweilen wird sie heftig kritisiert, oft genug auch persönlich angegriffen - und trotz allem bleibt Sahra Wagenknecht unbeirrt bei ihrer politischen Linie. Bei kaum einem anderen Politiker ist dieser unbedingte Wille zu spüren, dieses Land zu verändern. Immer im Zentrum: die Soziale Frage und die Wirtschaftspolitik. Wie fand sie in den politischen Betrieb? Was befähigt sie, so hochengagiert Politik zu machen?

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
The Rasmus
Donnerstag, 27. September 2018 20:00 Uhr | Erfurt

Nach fünf Jahren sind Finnlands Finest endlich zurück. THE RASMUS haben eben ihre neue Single „Paradise veröffentlicht, das erste Lebenszeichen nach einer viel zu langen Pause. Einer der größten Musikexporte des skandinavischen Landes setzt damit seine Erfolgsgeschichte fort. Gegründet 1994, gelang den Finnen 2003 der weltweite Durchbruch mit der gold- und platingekrönten Mega-Single „In The Shadows und dem dazugehörigen und ebenso erfolgreichen Album „Dead Letters. In unzähligen Ländern ging die Scheibe an die Spitze der Charts und wurden millionenfach verkauft. Seither waren THE RASMUS nicht mehr aus dem Rock-Betrieb wegzudenken. Doch 2012, nach der Veröffentlichung des letzten, selbstbetitelten Albums und mehreren Touren rund um die Welt brauchten Sänger und Keyboarder Lauri Ylönen, Gitarrist Pauli Rantasalmi, Bassist Eero Heinonen und Schlagzeuger Aki Hakala einfach eine Erholungspause. In dieser Zeit ist Ylönen nach Los Angeles gezogen, eine Erfahrung, die sich in vielen der Songs widerspiegelt, die er seither geschrieben hat. Darunter „Paradise, die erste Veröffentlichung und ein prima Vorgeschmack auf die neue Platte. Im November kommen die THE RASMUS für drei Konzerte zu uns und werden aus ihrem riesigen Repertoire an Hits und den neuen Songs eine grandiose Show zusammenstellen. Von ihren ohnehin mehr als exzellenten Live-Qualitäten müssen die Finnen hierzulande sowieso niemanden mehr überzeugen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Musik aus der neuen Welt (A1)
Donnerstag, 27. September 2018 20:00 Uhr | Gotha

Solist: Fabio Martino, Klavier Dirigent: Russell Harris Charles Ives - Variations on -America- (arr. William Schuman) George Gershwin Konzert für Klavier und Orchester F-Dur John Adams - The Chairman Dances Leonard Bernstein - West Side Story, Sinfonische Tänze Die Musikwelt feiert 2018 den 100. Geburtstag von Leonard Bernstein. Als Dirigent, Komponist und Pianist, Pädagoge, Fernsehmoderator und Schriftsteller ist er wohl der populärste Vertreter für Amerikas eigene Musiksprache im Bereich der Klassik. Seine enorme Beliebtheit erlangte Bernstein vor allem mit seinen Musicals, insbesondere 1957 mit ''West Side Story''. Darin mischen sich die unterschiedlichsten Elemente aus Jazz und europäischer Klassik zu einer spannungsgeladenen, explosiven Musik. Mit dem gleichen kompositorischen Ansatz überzeugte bereits George Gershwin in den 1920er Jahren. In seinem ''Concerto in F'' verarbeitet er die Klangvielfalt Amerikas mit den instrumentalen Kräften des großen Sinfonieorchesters. John Adams gehört dagegen der zweiten Generation der sogenannten Minimal Music an. Das Konzertstück The Chairman Dances mit dem Untertitel ''Foxtrott für Orchester'' entstammt Adams Oper ''Nixon in China''. Die fantasievollen und unkonventionellen Kompositionen von Charles Ives wiesen weit voraus ins 20. Jahrhundert. Mit gerade einmal 17 Jahren schrieb er 1891 die ''Variations on America'' für Orgel, in denen er die Melodie von ''God save the Queen'' sehr ungewöhnlichen Verwandlungen unterzog. Weitere Informationen: www.thphil.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Youngtimer Expo
Termin: 28. - 30.09.2018„

Die Veranstaltung findet in folgendem Zeitraum statt: 28. - 30.09.2018 Deutschlands Die Automesse für Youngtimer, Neo, Kult und Liebhaberstücke mit - AMG Sonderschau mit Bernd Schneider - Youngtimer Contest für alle, die Youngtimer fahren - Live-Tuning Area - Messeparty und vielem mehr! Alle Youngtimer haben freies Parken auf dem Freigelände der Messe!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 144