Spielstätte
Ort suchen / wählen
Zeitraum wählen
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 120
Kondschak singt Gundermann
Donnerstag, 28. März 2019 19:30 Uhr | Mühlhausen

Heiner Kondschak ist Herz und Motor der Tübinger Randgruppencombo, nicht nur als deren Sänger und als Arrangeur von oft eigenwilligen, dabei immer höchst lebendigen Interpretationen der Volkslieder des Gerhard Gundermann. In den begeistert aufgenommen, gefeierten Konzerten der Randgruppencombo haben die leisen, fast kammermusikalischen Töne mittlerweile eine spezielle Aufmerksamkeit erlangt. Sie haben das Interesse beim Künstler wie seinem Publikum geweckt, mehr - und konzentriert - davon auf die Konzertbühne zu bringen. Gemeinsam mit Christian Dähn (Gründungsmitglied der Randgruppencombo) an Percussions, Bass, Geige, Drums) und Mona Maria Weiblen (Alt-Saxophon, Gesang) ist Heiner Kondschak erstmals auf Konzerttour mit einem gleichnamigen Album im Gepäck. Kondschak gibt den Songs des Abends einen eigenen Ton. Er steigt tief in die Songs und ihrem Kosmos ein und eröffnet sich und dem Publikum neue, oft ungewohnte Zugänge. Seine Instrumente sind: Gitarre, Gesang, Mandoline, Bouzouki, Klavier, Low Whistle und Mundharmonika. Keine kleine Randgruppencombo, sondern ein ungewöhnlich spannender, auch intimer Trio-Abend.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Bernd Lafrenz - Othello
Donnerstag, 28. März 2019 19:30 Uhr | Arnstadt

Der Vollblut-Komödiant, Regisseur und Stückeschreiber Bernd Lafrenz präsentiert uns seine witzige, einfallsreiche und engagierte Version des Klassikers Othello. Nach altbewährtem Konzept schlüpft er in die verschiedensten Rollen und lässt so das ganze Werk aufleben. Aus der Geschichte vom edlen Mauren OTHELLO, der schönen Desdemona und dem hinterlistigen Jago ist ein temporeicher Abend für einen verwandlungsfähigen Solisten geworden. Jede seiner Rollen erhält eine unverwechselbare Interpretation. Beeindruckend ist zu sehen, wie Bernd Lafrenz von einer Sekunde zur anderen in eine neue Rolle schlüpft. In diesem Moment noch der kriegerische Jago, ein Aufrichten genügt und er ist wieder ganz Feldherr mit gebieterischer Stimme, zusammengekniffenen Augenbrauen, festem Blick und breiten Schultern. Und dann schlüpft er gleich wieder in die Rolle der hüftkranken Zofe Emilia, die er auch noch mit einem ostpreußischen Dialekt versieht. Auf dem internationalen Theater-Festival in St. Vith, Belgien, erhielt Bernd Lafrenz mit ''Othello'' den Preis der deutschsprachigen Gemeinschaft für herausragende Leistung. Außerdem erhielt Bernd Lafrenz mit Othello im Theaterhaus Stuttgart den Publikumspreis beim Theaterwettbewerb der Stuttgarter Zeitung. Es ist schwierig, eine Beschreibung dieses Super-Schauspielers zu geben und einen Abend mit ihm in Worten auszumalen, man muss diese Show einfach einmal selbst erlebt haben. Wer ihn bisher verpasst hat, hat jetzt die Möglichkeit, diesen fantastischen Schauspieler kennen zu lernen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Wlada Kolosowa
Donnerstag, 28. März 2019 19:30 Uhr | Erfurt

Fliegende Hunde Sololesung der Gewinnerin des ''Debütantensalons'' der Herbstlese 2018: Oksana und Lena wachsen in einem tristen Vorort von St. Petersburg auf. Sie teilen alles: Träume, Sorgen, erste Berührungen - Nächte, die es nicht geben darf. Um ihnen zu entkommen, zieht Lena zum Modeln nach China. Oksana taucht immer tiefer in eine Online-Community ab, in der Magersüchtige Rezepte aus der Zeit der Blockade Leningrads austauschen. Ein Roman über zwei junge Frauen, die ihr Glück und sich selbst suchen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Kurt Krömer
Donnerstag, 28. März 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Kurt Krömer, die lebende Komikerlegende aus Neukölln, meldet sich mit einem neuen Programm zurück und bringt deutschlandweit die Theatersäle zum Toben: Wenn der pampige Publikumsliebling sein Bühnencharisma ausspielt, bleibt kein Auge trocken! Eine ''Stresssituation'' der besonderen Art, vor allem für die Lachmuskeln seiner Zuschauer und Zuschauerinnen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Philip Simon
Donnerstag, 28. März 2019 20:00 Uhr | Jena

Die Veranstaltung fällt ersatzlos aus. Bereits gekaufte Karten bitte zurück geben. In welcher Welt wollen wir leben? Und was haben wir noch mit ihr zu tun? Wer sind wir und wer kann uns das noch bestätigen? Über allem aber schwebt die Frage aller Fragen: Tun wir das Richtige? In einer Zeit, in der es scheinbar mehr Fragen als Antworten gibt, zerlegt Philip Simon sein Innerstes auf der Bühne, um die Bausteine zu erkennen, aus denen wir unsere Realität zimmern und unsere Weltsicht zementieren. Und er stellt fest: Wir haben eine Menge Meisen. Unser geistiger Horizont ist ein Vogelnest und Philip Simon zieht in die entscheidende Schlacht um die Herrschaft im Meisenhorst. Denn die erste Diktatur wird im Kopf errichtet. Mit den Waffen der Sprache, des Humors und in surrealen, visuellen Momenten zeichnet Philip Simon eine Welt, in der zum Schluss das Grundgesetz buchstäblich auf den Kopf gestellt wird und der Meisenhorst in seiner ganzen Pracht erscheint. Wenn Phantasie Realität schafft, dann hat das Hirn die Freiheit, die Veränderung möglich macht. In seinem neuen Programm fordert Philip Simon sein Publikum auf, im Gedankenstübchen mal wieder selber die Strippen zu ziehen. Denn Reflexion ist mehr als nur ein unangenehmes Blitzen im Auge.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker
Donnerstag, 28. März 2019 20:00 Uhr | Apolda

Kennen Sie das nicht auch? Da passiert Ihnen etwas und Sie denken sich: Das habe ich doch schon einmal erlebt!? Die Psychologie spricht hier von einem Déjà vu, zu Deutsch: schon gesehen. Genau so heißt das neue Programm des Kabarettisten Gerd Dudenhöffer alias Heinz Becker. Und tatsächlich wird sich der aufmerksame Zuschauer sagen: Déjà vu - schon gesehen!Denn Dudenhöffer, seit nunmehr über 30 Jahren als Heinz auf der Bühne, hat in seinen bislang 16 Programmen geblättert und die Highlights herausgepickt. Doch ein Herunterleiern von alten Pointen ist -DEJA VU- keineswegs: Dudenhöffer legt einmal mehr den Finger auf die Wunden der Gesellschaft und zeigt, wie sich Geschichten wiederholen und sich Geschichte zu wiederholen droht. Gerade aus dem Blickwinkel des engstirnigen Spießbürgers, den das Publikum so gerne belächelt, liefert der Kabarettist bittersüße An- und Einsichten, die beweisen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt - und umgekehrt. Nicht umsonst erfreuen sich Fernsehaufzeichnungen vergangener Dudenhöffer-Programme immer wieder großer Beliebtheit. So wie Forscher der Universität im schottischen St. Andrews mit Gehirn-Scans die Entstehung eines Déjà vus erforscht haben, hat sich auch Heinz Beckers Schöpfer in die Erinnerungen seiner Bühnenfigur eingeloggt. Was er dort gefunden hat, kann man ab März 2017 auf den deutschsprachigen Bühnen erleben. Bienvenue DEJA VU.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Mirja Boes und die Honkey Donkeys
Donnerstag, 28. März 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Schluss. Aus. Vorbei. Das war´s. Seit über 24 Jahren begeistert Mirja Boes ihr Publikum. Aber unter uns: Immer öfter steht sie nicht auf der Bühne, sie sitzt. Höchste Zeit also, sie für ihr Lebenswerk weg zu würdigen, bevor ihre Witze einen Damenbart bekommen. Deswegen macht Mirja jetzt den ''Howie'' und geht auf ihre wahrscheinlich definitiv wirklich allerletzte Abschiedstour. Und statt 'nem ollen ''Adieu'' gibt's von ihr ein fettes ''Tschüss, ihr Säcke!''. Schließlich hat sich Mirja schon von so vielem verabschiedet: Von ihrer Unschuld, als sich ein Opa am FKK-Strand vor ihr bückte. Von ihrer Traumfigur, weil es für alles Light-Produkte gibt - nur nicht für Fritten ... In ihrem neuen Programm sagt Mirja möglicherweise endgültig: ''Auf Wiedersehen Hallo'' zum Publikum. Denn sie hat noch so viel vor und will doch noch so viel erleben! Freuen Sie sich also auf ihrer Goodbye-Tour auf ein ''Best of Best of'' ihres Schaffens. Aber keine Sorge! Der Abgesang dauert nur vier Minuten, denn so lange ist ihr teilweise zu Recht vergessener Smash-Hit: ''20 Zentimeter, nie im Leben kleiner Peter''. Danach gibt es nigelnagelneue Impro-Comedy rund um die kleinen, großen, schrecklich-schönen und leiderlustigen Comebacks des Lebens. Das wird ein feierlicher Abend und es ist das wohl möglich letzte Mal, Mirja Boes live zu sehen. Ihre Freunde, ihre Weggefährten, ihre Mentoren - sie alle kommen nicht. Nur die Honkey Donkeys. Die müssen. Das steht in ihrem Vertrag. Deswegen kommen bitte SIE! Kaufen Sie eine Karte! Verabschieden Sie sich vielleicht von Mirja Boes. Und verabschieden Sie sich auf jeden Fall von ihrer Würde! ''Auf Wiedersehen Hallo - Die Willkommenabschiedrevue'' - der neue Impro-Comedy-Musik-Ringelpiez MIT Anfassen... also der Honkey Donkeys.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Felix Reuter - Die verflixte Klassik
Donnerstag, 28. März 2019 20:00 Uhr | Jena

Felix Reuter ist Pianist und Musikkomödiant, Improvisationskünstler und Entertainer. Er ist ein Genie im Kombinieren von Komödie und klassischer Musik und steht für exzellente Unterhaltung auf höchstem Niveau. Er spielt keine fertigen Kompositionen, sondern improvisiert die Musikgeschichte von 300 Jahren und plaudert dabei auf das Angenehmste. Man erfährt die Verwandtschaft zwischen Bach und Jazz, freut sich über den Rock'n'Roll von Mozart und lacht über die tausend Schlüsse von Beethoven. Klassik ist verstaubt? Keinesfalls. Felix Reuter belehrt nicht, er unterhält. Evergreens, die jeder mitpfeifen kann, entdeckt er plötzlich in völlig anderen Werken wieder. Von der Werbung zur Symphonie, oder vom Musical zu Bach. Unterhaltsamer kann es nicht sein, Musik zu entdecken und erstaunliche Geschichten zu erfahren.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Reiten-Jagen-Fischen und Forst³
Termin: 29.03. - 31.03.2019

Öffnungszeiten 09:00 bis 18:00 Uhr Lassen Sie sich faszinieren von Thüringens größter Freizeitmesse Reiten-Jagen-Fischen. Zum ersten Mal findet in 2019 parallel die Fachmesse FORST³ statt. In drei Messehallen wird auf über 48.000 qm ein attraktiver Themenmix rund um die Themen Reiten, Angeln und Fischerei sowie Jagen und Forst präsentiert. Die Besucher erwartet viel Abwechslung, Auswahl und Inspiration für die schönsten Hobbies in der Natur. Die Jubiläumsausgabe der Reiten-Jagen-Fischen (16. bis 18. März 2018) war mit 26.500 Besuchern und 233 Ausstellern und Verbänden aus elf Ländern erneut sehr erfolgreich. Die bunte Vielfalt aus Informationen, Wettbewerben und Mitmach-Aktionen sowie Unterhaltung und Präsentationen begeisterte die zahlreichen Besucher. Mehr Informationen zum Programm und den Ausstellern erhalten Sie unter www.reiten-jagen-fischen.de sowie unter www.forst3.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Reiten-Jagen-Fischen und Forst³
Termin: 29.03. - 31.03.2019

Öffnungszeiten 09:00 bis 18:00 Uhr Tagesticket ist gültig an einem beliebigen Tag während der Messe. Lassen Sie sich faszinieren von Thüringens größter Freizeitmesse Reiten-Jagen-Fischen. Zum ersten Mal findet in 2019 parallel die Fachmesse FORST³ statt. In drei Messehallen wird auf über 48.000 qm ein attraktiver Themenmix rund um die Themen Reiten, Angeln und Fischerei sowie Jagen und Forst präsentiert. Die Besucher erwartet viel Abwechslung, Auswahl und Inspiration für die schönsten Hobbies in der Natur. Die Jubiläumsausgabe der Reiten-Jagen-Fischen (16. bis 18. März 2018) war mit 26.500 Besuchern und 233 Ausstellern und Verbänden aus elf Ländern erneut sehr erfolgreich. Die bunte Vielfalt aus Informationen, Wettbewerben und Mitmach-Aktionen sowie Unterhaltung und Präsentationen begeisterte die zahlreichen Besucher. Mehr Informationen zum Programm und den Ausstellern erhalten Sie unter www.reiten-jagen-fischen.de sowie unter www.forst3.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 120