Spielstätte
Ort suchen / wählen
Zeitraum wählen
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 126
Spitzkehre
Donnerstag, 20. Juni 2019 18:10 Uhr | Ilmenau

Auf einer der steilsten Bahnstrecke Deutschlands inszeniert das Eisenbahntheater Das Letzte Kleinod eine außergewöhnliche Theatervorstellung. Für das Stück SPITZKEHRE erzählten Zeitzeugen aus einer Epoche, als in Stützerbach noch Hunderte in der Glasindustrie arbeiteten, Manebacher Fabriken Karnevalsmasken nach Übersee exportierten und Reisezüge Feriengäste direkt aus der fernen Hauptstadt an den Rennsteig brachten. Die Zuschauer der Theatervorstellung SPITZKEHRE steigen am Ilmenauer Bahnhof in den Theaterzug um und erleben die Geschichte der Landschaft in großen Bildern an acht Stationen. Dabei hält der Zug nicht nur an den Bahnhöfen, sondern auch im Wald, am Bach und in einem Felseneinschnitt. Gespielt wird die Vorstellung vom Ensemble des Eisenbahntheaters sowie von internationalen und lokalen Mitspieler*innen. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und von der Thüringer Staatskanzlei. Das Projekt findet in Kooperation mit den Dampfbahnfreunden mittlerer Rennsteig e. V. und der Initiative Solidarische Welt Ilmenau e.V. (ISWI) statt. Bitte warm und wetterfest anziehen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
The Circle
Donnerstag, 20. Juni 2019 19:30 Uhr | Weimar

In seinem Bestseller-Roman ''The Circle'' umreißt der Autor und Aktivist Dave Eggers eine Gesellschaft, wie sie in wenigen Jahren schon Realität sein könnte: Wenn es keine Geheimnisse mehr geben darf, dann sinkt auch die Kriminalität. ''Geheimnisse sind Lügen''. Wenn wir alle Informationen teilen, erweitern sich unsere Wissens- und Erfahrungshorizonte: Wer teilt, nimmt Anteil. Wer sich in seiner privaten Welt einmauert, nimmt anderen die Chance, von einem zu lernen: Privatsphäre ist Diebstahl. Eine junge Frau namens Mae macht Karriere im Konzern ''The Circle''. Sie gibt sich den neuen Möglichkeiten und der Macht, die sie dadurch über andere hat, von ganzem Herzen und mit großem ethischen Bewusstsein hin. Aber sie zerstört damit nicht nur den Begriff des ¿Individuums¿ (zu Deutsch: des Unteilbaren), sondern auch vertraute Menschen um sich herum - zugunsten einer Gemeinschaft, die sich in totaler Transparenz selbst reguliert. Doch wer profitiert von dieser Totalität? Dave Eggers beschreibt eine gesellschaftliche Revolution, die mit den fragwürdigen Errungenschaften des Internets einhergeht und in der wir uns gegenwärtig befinden. Ludger Vollmer gehört zu den meistgespielten zeitgenössischen Komponisten des Musiktheaters. Er ist Meister einer energiegeladenen musikalischen Sprache, die die dramatischen Potentiale der Handlung zuspitzt und ganz direkt mit dem Publikum kommuniziert. In Weimar lief seine Oper ''Lola rennt'' mit großem Erfolg. Oper von Ludger Vollmer, Libretto von Tiina Hartmann nach dem gleichnamigen Roman von Dave Eggers Musikalische Leitung: Kirill Karabits Regie: Andrea Moses Spieldauer: ca.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Hans die Geige - Der Rockgeiger
Donnerstag, 20. Juni 2019 19:30 Uhr | Suhl

mit Hans die Geige, dem Rockgeiger aus dem wilden Osten Unsere Open-Air-Saison unter dem Dach der historischen Säulenhalle beginnen wir direkt einen Tag vor dem Sommeranfang mit einem ganz besonderen musikalischen Leckerbissen: Hans die Geige hatte im vergangenen Jahr selbst so viel Spaß bei seinem Konzert am Bahnhof Rennsteig, dass er noch einmal gern ein Gastspiel hier gibt. Dabei hat er im Gepäck neben völlig neuen eigenen Songs auch die unvergessenen Stücke aus alten Tagen, auf die eingefleischte Fans überhaupt nicht verzichten möchten, jetzt eben im neu arrangierten Gewand. Wer Hans lange kennt, weiß, dass er früher fast ausschließlich instrumental unterwegs war. Aber auch seine Stimme, deren Klang ein wenig an die von Joe Cocker erinnert, hat es in sich, und so sind die Lieder seiner neuen CD auch mit Hans als Sänger unbedingt ein Hörgenuss. Ob zartrockige Geigenklänge mit der ihm eigenen Poesie seiner neuen Lieder oder die Bohemian Rhapsody von Freddy Mercury - der Rockgeiger zaubert auf seiner Geige eine eigene Welt, in die wir einen Abend lang ganz tief eintauchen. Für Speisen und Getränke an Rost und Zapfhahn sorgt wie immer das AMT-Gastro-Team von -Gleis 1-.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Katrin Weber und Tom Pauls - Tom und Cherie
Donnerstag, 20. Juni 2019 19:30 Uhr | Gera

Tom Pauls und Katrin Weber - und die RAINER-VOTHEL-BAND präsentieren: Tom und Chérie Nachdem Tom Pauls bereits sachsenweit das Publikum mit seinen heiteren Konzerten, seinem sächsischen Sommernachtstraum und Ilse Bähnerts-Wunschkonzert begeisterte, holt er sich nunmehr attraktive Verstärkung: Kabarett- und Musicalstar sowie prächtige Komödiantin Katrin Weber. Unsterbliche Melodien und Welthits werden exzellent zu hören sein, verpackt in einen großen musikalischen Spaß, bei dem sich alles um das unerschöpfliche Thema -SIE und ER und tausend Frage- dreht. Alles fast so wie im richtigen Leben - nur viel lustiger. Mit Humor, Charme und Esprit singen, spielen und tanzen die beiden Künstler jonglierend zwischen den Welten von Chanson, Jazz, Pop und Musical. Musikalisch begleitet werden sie dabei von der Rainer-Vothel-Band.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Klaus Hoffmann und Trio
Donnerstag, 20. Juni 2019 20:00 Uhr | Weimar

''Aquamarin'' Aquamarin der dritte Teil einer Trilogie. Nach der Sehnsucht und den Leisen Zeichen schließt Klaus Hoffmann den Kreis zwischen den Anfängen, der Zeit des Aufbruchs und der Reise zum Chansonnier und Entertainer. Klaus Hoffmanns Musik ist auch nach vier Jahrzehnten zeitlos geblieben. Die klassischen Einflüsse, die schon zu Beginn in Was fang ich an in dieser Stadt seine Musik sehr eigenständig machten, vereinen sich hier mit Elementen aus Rock und Blues zu einem harmonischen Zusammenspiel. In seinen Liedern steht er in der Tradition der großen Chansonniers wie Brel und Aznavour. Romantisch, dabei unverblümt und klar sind die Geschichten und Lieder, die bei seiner Tournee durch die schönsten Konzertsäle des Landes das Leuchten in die Augen seines Publikums bringen. ''Hoffmann setzt gefühlvolle Passagen gegen komödiantische Elemente.'' (Berliner Morgenpost) Das Menüticket inkl. fester Sitzplatzreservierung Es gibt insgesamt 3 Menüarten, welche ausschließlich im Vorverkauf in Kombination mit einem Normalpreisticket als Menüticket buchbar sind. Auf Wunsch vorab können einzelne Gänge auch in einer vegetarischen Variante serviert werden. - Menüticket VHD - entspricht Eintrittskarte inkl. 3-Gang-Menü (Vorspeise, Hauptgang, Dessert) - Menüticket VH - entspricht Eintrittskarte inkl. 2-Gang-Menü (Vorspeise, Hauptgang) - Menüticket HD - entspricht Eintrittskarte inkl. 2-Gang-Menü (Hauptgang, Dessert) Informationen zum wöchentlich wechselnden Menü erhalten Sie ab sofort auf der Website des Veranstalters unter www.koestritzer-spiegelzelt.de/speisen-im-spiegelzelt Feste Sitzplatzreservierung Grundsätzlich besteht im Köstritzer Spiegelzelt freie Platzwahl. Bei Buchung eines Menüs garantiert der Veranstalter jedoch bis 18:30 Uhr eine feste Sitzplatzreservierung in einer Loge oder an einem 8er-Tisch. Das Auswählen eines bestimmten Sitzplatzes ist im voraus nicht möglich. Der Sitzplatz wird am Tag der Veranstaltung vom Veranstalter festgelegt. Um das Menü in Ruhe genießen zu können, planen Sie bitte genügend Zeit ein. Bitte nehmen Sie daher die reservierten Plätze bis spätestens 18:30 Uhr ein. Das Menü kann nur vor der Vorstellung serviert werden. Während der Veranstaltung sind Bar und Küche geschlossen. Nach 19:00 Uhr ist ein Servieren des Menüs bis Showbeginn zeitlich nicht mehr möglich. Daher behält sich der Veranstalter vor, ab diesem Zeitpunkt die Reservierung aufzulösen und die Plätze den Gästen zur Verfügung zu stellen, die á la carte speisen möchten.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Spitzkehre
Freitag, 21. Juni 2019 18:10 Uhr | Ilmenau

Auf einer der steilsten Bahnstrecke Deutschlands inszeniert das Eisenbahntheater Das Letzte Kleinod eine außergewöhnliche Theatervorstellung. Für das Stück SPITZKEHRE erzählten Zeitzeugen aus einer Epoche, als in Stützerbach noch Hunderte in der Glasindustrie arbeiteten, Manebacher Fabriken Karnevalsmasken nach Übersee exportierten und Reisezüge Feriengäste direkt aus der fernen Hauptstadt an den Rennsteig brachten. Die Zuschauer der Theatervorstellung SPITZKEHRE steigen am Ilmenauer Bahnhof in den Theaterzug um und erleben die Geschichte der Landschaft in großen Bildern an acht Stationen. Dabei hält der Zug nicht nur an den Bahnhöfen, sondern auch im Wald, am Bach und in einem Felseneinschnitt. Gespielt wird die Vorstellung vom Ensemble des Eisenbahntheaters sowie von internationalen und lokalen Mitspieler*innen. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und von der Thüringer Staatskanzlei. Das Projekt findet in Kooperation mit den Dampfbahnfreunden mittlerer Rennsteig e. V. und der Initiative Solidarische Welt Ilmenau e.V. (ISWI) statt. Bitte warm und wetterfest anziehen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
fashion and food go underground
Freitag, 21. Juni 2019 18:30 Uhr | Gotha

Modenschau, Buffet, Getränke bis 22.00 Uhr inkl. und BMW Shuttle Am 21. Juni 2019 werden alle Autos in der Tiefgarage vom Hotel am Schlosspark in Gotha ihres Platzes verwiesen. Das seit über 20 Jahren familiengeführte 4-Sterne Superior Hotel verwandelt diese zu einem ganz und gar ungewöhnlichen Catwalk. Gothas Fashion Boutique Zappe und die Herrenabteilung des Kaufhaus Moses teilen sich den 30 Meter langen Laufsteg an diesem etwas unkonventionellen Ort für eine Modenschau und der Gastgeber, zaubert mit Licht und Farben, Cocktails und Gaumenfreuden ein Zusammenspiel für alle Sinne. Inhaberehepaar Döbbeler freut sich auf diesen außergewöhnlichen Abend, der in dieser Form zum ersten Mal stattfinden wird.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
On the edge
Freitag, 21. Juni 2019 19:30 Uhr | Weimar

#MeToo erzeugt weltweit Aufmerksamkeit und auch das Theater, das stets nach Grenzüberschreitungen sucht und diese auch braucht, findet sich im Fokus einer Diskussion wieder, in der die Forderungen nach Grenzen im Miteinander von Mann und Frau, von Vorgesetztem zu Angestellten, verhandelt werden. Die Performance -On the edge- markiert schon als Titel die Grenzlinie auf der sich fünf Tänzer*innen aus dem Ballett des Landestheaters Eisenach und fünf Schauspieler*innen des DNT Weimar während ihrer Suche nach Formen des respektvollen Umgangs miteinander bewegen. Grenzen und Grenzüberschreitungen werden zum Thema dieser spartenübergreifenden Begegnung, in der es um das Verhältnis von Mann und Frau, um Entfremdung und Annäherung, um die Freude aneinander, um Gefühle, aber auch um Bedrohungen des Zusammenlebens geht. Texte zeitgenössischer Autor*Innen, die Geschlechterrollen und deren Klischees aufgreifen und befragen sowie Erlebnisse und Situationen zwischen Männern und Frauen beschreiben, dienen dabei als Grundlage für spielerische Episoden und Szenen, die sich immer wieder mit choreographischen Elementen verknüpfen. On the edge Performance mit Tanz, Musik und Sprache mit Texten von Sibylle Berg, Elfriede Jelinek und Xavier Durringer Kooperation mit dem Ballett des Landestheaters Eisenach Regie: Hasko Weber Choreografie: Andris Plucis Spieldauer: ca.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Ute Lemper
Freitag, 21. Juni 2019 20:00 Uhr | Weimar

''Rendezvous with Marlene'' 1988 in Paris. Das Telefon klingelt und Ute Lemper kann nicht fassen, dass Marlene Dietrich dran ist. Die beiden sprechen drei Stunden nachdem Ute ihr eine Postkarte geschrieben hat, um sich für die mediale Aufmerksamkeit nach der Verleihung des französischen moliere Award für ihre Performance in ''CABARET'' zu entschuldigen. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Arbeit und ihren Stil, ihre Liebe zu Rilke, ihr kompliziertes Verhältnis zu Deutschland, ihre Trauer und ihre Faszinationen. Ute Lemper, mittlerweile selbst ein Weltstar, nimmt uns mit, 30 Jahre in die Vergangenheit und lässt uns an ihrem Gespräch mit Marlene teilhaben. Sie erzählt uns Marlenes Geschichte und singt ihre fabelhaften Lieder aus allen Kapiteln ihres Lebens, von den Berliner Kabarettjahren bis zu ihrer fabelhaften Zusammenarbeit mit Burt Bacharach. ''Es ist das Zusammenspiel ihres voluminösen Gesangs mit saalfüllender Präsenz und hundertprozentiger Professionalität, mit dem sie in der obersten Liga ihres Genres mitspielt.'' (Süddeutsche Zeitung) Das Menüticket inkl. fester Sitzplatzreservierung Es gibt insgesamt 3 Menüarten, welche ausschließlich im Vorverkauf in Kombination mit einem Normalpreisticket als Menüticket buchbar sind. Auf Wunsch vorab können einzelne Gänge auch in einer vegetarischen Variante serviert werden. - Menüticket VHD - entspricht Eintrittskarte inkl. 3-Gang-Menü (Vorspeise, Hauptgang, Dessert) - Menüticket VH - entspricht Eintrittskarte inkl. 2-Gang-Menü (Vorspeise, Hauptgang) - Menüticket HD - entspricht Eintrittskarte inkl. 2-Gang-Menü (Hauptgang, Dessert) Informationen zum wöchentlich wechselnden Menü erhalten Sie ab sofort auf der Website des Veranstalters unter www.koestritzer-spiegelzelt.de/speisen-im-spiegelzelt Feste Sitzplatzreservierung Grundsätzlich besteht im Köstritzer Spiegelzelt freie Platzwahl. Bei Buchung eines Menüs garantiert der Veranstalter jedoch bis 18:30 Uhr eine feste Sitzplatzreservierung in einer Loge oder an einem 8er-Tisch. Das Auswählen eines bestimmten Sitzplatzes ist im voraus nicht möglich. Der Sitzplatz wird am Tag der Veranstaltung vom Veranstalter festgelegt. Um das Menü in Ruhe genießen zu können, planen Sie bitte genügend Zeit ein. Bitte nehmen Sie daher die reservierten Plätze bis spätestens 18:30 Uhr ein. Das Menü kann nur vor der Vorstellung serviert werden. Während der Veranstaltung sind Bar und Küche geschlossen. Nach 19:00 Uhr ist ein Servieren des Menüs bis Showbeginn zeitlich nicht mehr möglich. Daher behält sich der Veranstalter vor, ab diesem Zeitpunkt die Reservierung aufzulösen und die Plätze den Gästen zur Verfügung zu stellen, die á la carte speisen möchten.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Kiss Forever Band
Freitag, 21. Juni 2019 20:00 Uhr | Eisenach

Die Band wurde von namhaften ungarischen Musikern im Jahre 1995 gegründet, um die Lieder ihrer Lieblingsband ihrer Kindheit KISS zu spielen. Nach 3 Jahren kam das erste ausländische Konzert, bis dahin wurden die Kostüme und Stiefeln mit hohen Sohlen - natürlich originalgetreu - angefertigt, damit die Show richtig komplett wird. Da trat die Band mit dem Drummer von KISS, Eric Singer das erste Mal auf. Seiner Meinung nach ist KISS Forever Band - berücksichtigt sowohl ihr Klang als auch ihr Aussehen - die beste authentische Band, mit der er bis dahin zusammenspielte. In den nächsten 12 Jahren machte die Band mehr als 1000 Shows in 27 verschiedenen Ländern und liegt damit im weltweiten Vergleich über den anderen KISS Tribute Bands. Die Fans von KISS konnten die Show unter anderem in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, England, Niederlande, Belgien, Italien, Spanien, Portugal, Schweden, Finnland und Russland ,wo die vor 10,000 Fans gespielt habe ,hören/sehen.2017 kommt noch dazu Tel Aviv / Israel. Die KISS Forever Band waaren auch als Support für Bands, wie The Sweet, Slade, Scorpions, Nazareth, Gotthard, Uriah Heep und Lordi um nur ein paar zu nennen. Im Januar 2012 trat KISS Forever Band gegen mehr als 200 Mitbewerber aus der ganzen Welt an.Die Fans und die original Mitglieder von KISS wählten die ungarischen Musiker unter die besten Vier. Als einzige aus Europa stammende Band wurden sie mit dem Titel -No. 1 european KISS tribute band- ausgezeichnet. Zum 20.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 126