Zeitraum wählen
Ort wählen
Merkmal wählen
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 5
Flughafentour OsterTour
Montag, 22. April 2019 13:30 Uhr | Erfurt

Los geht's um 13:30 Uhr im Terminal, wo unsere kleinen Gäste ihr eigenes Osternest basteln und verzieren dürfen. Im Anschluss geht es ab 14:00 Uhr auf eine spannende Erkundungstour in den Sicherheitsbereich, wo viele bleibende Eindrücke auf Groß und Klein warten. Unser Guide beantwortet kindgerecht alle Fragen rund um den Flughafen Erfurt-Weimar und wer weiß: Vielleicht sieht jemand den Osterhasen über das Vorfeld Richtung Terminal hoppeln? Dort wird er nämlich die bunten Osternester mit tollen Überraschungen füllen und verstecken. Nach der Tour heißt es dann: Fleißig suchen! Für alle Osterhäschen, ihre Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde ist der Treffpunkt um 13:30 Uhr an dem Informationsschalter im Flughafenterminal. Die Tour inklusive Osternestbasteln und -suche dauert bis ca. 16:00 Uhr.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Petula
Donnerstag, 2. Mai 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Fuck This Shit 2014 an verschiedenen Stellen angekündigt, als EP-Serie konzipiert, 2016 endlich begonnen, aufgeschoben, neu gedacht, immer wieder verworfen - das dritte Petula-Album lebt seinen Namen. In Schönheit unentschlossen, auf der Stelle tretend, dann wie zufällig vollkommen. Man muss nur die Zauberworte sagen: Fuck. - This. - Shit. Hier seufzt es von Zerfall und Resignation. Hier zuckt es vor Wut und Würde. Und es singt von der Befreiung und - na klar - der Liebe. Wie Liebe halt geht hier. Fuck This Shit. Petula bleibt die Band, die da ist, wenn du jemanden brauchst, der dir beim Zerbrechen zusieht. Die die Dunkelheit schafft, die das Elmsfeuer um Kopf und Herz erst richtig strahlen lässt. Musik als Flucht nicht vor, sondern in die Schwere in dir. Über zwei Jahre mit alten und neuen Freunden aufgenommen spielen hier acht Lieder miteinander und gegeneinander, ergänzen und reiben sich, achten und pfeifen aufeinander. Gitarre, Gesang, Klimpern, Beat, Megasynth - vom Lagerfeuer ins Schlafzimmer auf die Tanzfläche und zurück. Die kantig-schönen Earnest And Without You, Produzentenquasilegende Tobias Siebert, Elektroprinz La Boum Fatale und Clickclickdeckerdrittel Oliver Stangl, haben Spuren und Töne hinterlassen, umgestaltet und umgestellt. Sich in den richtigen Momenten konzentriert gekümmert. Sich in den richtigen Momenten gehen lassen. Sebastian Cleemann und seine kleine Band gestützt, getrieben, gelassen, begleitet. Freunde und Freundinnen sangen und halfen, Frederik Knops Mastering fügte alles zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Our light, our love, it's all around us. ''Fuck This Shit'' erschien am 22. Februar 2019 im Bewusstsein, vielleicht das letzte seiner Art zu sein. Sebastian Cleemann ist rasend beschäftigt. Petula ist sehr müde. Und doch: Beide freuen sich wahnsinnig darauf, mit allen zusammen müde zu sein.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieb mich wieder
Freitag, 10. Mai 2019 18:00 Uhr | Erfurt

Ein musikalisch-poetischer Spaziergang durch die weiten Felder der Liebe Wer kann sich nicht an sie erinnern - die erste große Liebe! Doch was wird aus ihr? Dem Sandkasten entwachsen, der Schulbank entstiegen, irren Männer wie Frauen mit rosaroten Brillen durch den Märchenwald der Gefühle, um schließlich immer wieder auf den Sandbänken alltäglicher Routine zu stranden. Kein Ratgeber für Beziehungen, keine Richtschnur für richtiges Lieben, sondern eher eine sinnlich-sinnige Odyssee durch das Universum der Liebe ist das Stück ''Lieb mich wieder'' von und mit dem Liedermacher Gerd Krambehr (git/voc) und der Musikerin Verena Fränzel (acc./voc) Das alte, ewig junge Thema - die Liebe - wird von den beiden Akteuren auf unterhaltsame Art und Weise besungen und beleuchtet: mal poetisch-romantisch, mal deftig-satirisch, mal mit einem Schuss Erotik und viel Esprit.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieb mich wieder
Freitag, 10. Mai 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Ein musikalisch-poetischer Spaziergang durch die weiten Felder der Liebe Wer kann sich nicht an sie erinnern - die erste große Liebe! Doch was wird aus ihr? Dem Sandkasten entwachsen, der Schulbank entstiegen, irren Männer wie Frauen mit rosaroten Brillen durch den Märchenwald der Gefühle, um schließlich immer wieder auf den Sandbänken alltäglicher Routine zu stranden. Kein Ratgeber für Beziehungen, keine Richtschnur für richtiges Lieben, sondern eher eine sinnlich-sinnige Odyssee durch das Universum der Liebe ist das Stück ''Lieb mich wieder'' von und mit dem Liedermacher Gerd Krambehr (git/voc) und der Musikerin Verena Fränzel (acc./voc) Das alte, ewig junge Thema - die Liebe - wird von den beiden Akteuren auf unterhaltsame Art und Weise besungen und beleuchtet: mal poetisch-romantisch, mal deftig-satirisch, mal mit einem Schuss Erotik und viel Esprit.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Rummelsnuff kommt - Salzig schmeckt der Wind
Freitag, 10. Mai 2019 22:00 Uhr | Meiningen

Käpt'n Rummelsnuff und Maat Asbach machen die Bühne im Kunsthaus NEKST für zwei Stunden zur Hafenspelunke. Bis in die letzten Reihen wird mit Schunkelpogo gefeiert. Es gibt kein Entrinnen. Zu Rummelsnuffs Strommusik und Elektropunkweisen werden auf der Bühne Armdrückbewerbe und Ringkämpfe ausgefochten, wird mit Kugelhanteln gepumpt, werden sich Ölungen verabreicht. Der Käpt'n und seine Mannen lassen sich im Anschluß wie immer fast zu Tode fotografieren und haben auch Textilien der eigenen Kollektion und das neue Album (LP/CD) im Gepäck.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Maxim Kowalew Don Kosaken
Samstag, 11. Mai 2019 19:00 Uhr | Zella-Mehlis

Die Veranstaltung findet in der Evangelische Thomaskirche in Benshausen statt Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Im Übrigen richtet sich das sakrale Programm nach der jeweiligen Jahreszeit. Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat. Singend zu beten und betend zu singen. Chorgesang und Soli in stetem Wechsel - Tiefe der Bässe, tragender Chor, über Bariton zu den Spitzen der Tenöre. ''Aus den Tiefen der russischen Seele'' Auch im neuen Konzertprogramm dürfen nicht Wunschtitel wie ''Abendglocken'', ''Stenka Rasin'', ''Suliko'' und ''Marusja'' fehlen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Marc Weide
Donnerstag, 16. Mai 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Verlegung! Leider musste der geplante Termin vom 10.02.2019 auf den 09.05.2019 krankheitsbedingt verschoben werden. Bitte beachten Sie den geänderten Einlass-/Beginn! Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit, können jedoch bei Bedarf auch am Kaufort zurückgegeben werden - bis spätestens 25. März 2019. ''Ich werde Zauberer!'' verkündigte Marc Weide als 11-jähriger seiner Mutter, nachdem er mit David Copperfield auf der Bühne stand. Heute, nach 15 Jahren ist klar: Durch dieses Erlebnis hat er seinen Weg gefunden und gehört mittlerweile zu den besten Zauberern Deutschlands. In seinem zweiten Bühnenprogramm erzählt der Zauber-Entertainer jetzt von den untrüglichen Zeichen des Erwachsenwerdens: ''Erleben Sie regelmäßig den Sonnenaufgang - nicht weil Sie noch wach sind, sondern schon wieder aufstehen?'', ''Besitzen Sie Gästehandtücher?'', ''Gesundes Essen ist für Sie kein Zufall mehr, sondern eine bewusste Entscheidung?'' In seinem Programm geht es Marc Weide dabei weniger um spektakuläre Großillusionen, als um das Staunen seines Publikums, das ihm aus nächster Nähe auf die Finger schauen kann. Seine bevorzugten Requisiten sind Gegenstände, die jeder aus dem Alltag kennt. Dazu schafft er es, die Energie und den Spaß, den er bei seinen Auftritten selbst hat, auch auf das Publikum zu übertragen, das er sehr oft auch interaktiv in die Tricks mit einbindet. Das Ergebnis: Beste Unterhaltung, ungläubiges Staunen und schallendes Lachen. Und das Aha-Erlebnis ist immer am größten, wenn einer seiner Tricks vermeintlich nicht funktioniert, im letzten Augenblick aber dann völlig überraschend doch noch aufgeht...

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Jetzt käme der Kuss
Samstag, 18. Mai 2019 20:00 Uhr | Erfurt

Frei und lebendig nach ''Der Bär'' und ''Der Heiratsantrag'' von Anton Tschechow Zwei Komödien. Ein Vorsprechen - Zwei Schauspieler. Eine Garderobe - Zwei sich unbekannte Menschen - Zeit zum Proben - Zeit zum Spielen - Zeit zum Küss...- Moment! Ist das jetzt Liebe oder Theater? Tschechow-Text? Oder echtes Leben? Und sind diese Fragen überhaupt relevant, wenn es darum geht, der Liebe ihren Lauf zu lassen? Zwei sich bis eben unbekannte Schauspieler treffen in der Garderobe eines kleinen Theaters aufeinander, um sich für das Vorsprechen von Tschechows Komödien ''Der Bär'' und ''Der Heiratsantrag'' vorzubereiten. Klassiker der Theaterliteratur. Fingerübungen für gestandene Schauspieler. Aber ... was tun, wenn plötzlich die Liebe in die Probe platzt und sich die Theatertexte mit echtem Leben mischen? Wenn bei Tschechow eigentlich der Kuss käme, aber nicht ganz klar ist, ob aus dem Spiel Ernst wird oder der Spaß erst losgeht. Eine komödiantische Reise durch Tschechows wohl berühmteste Einakter nimmt seinen Lauf ''Unter der Regie von Christine Schmidt-Schaller wechseln Katja Rogner und Christian Mark traumhaft problemlos zwischen Szenenprobe und Aufführung, zwischen Zärtlichkeit und Wut, Lachen und Grimm, geben dem Stück Tempo und Esprit- da lahmt nichts, nicht mal sekundenweise das ist Slapstick der Königsklasse!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Klaus Manns Mephisto
Freitag, 31. Mai 2019 19:30 Uhr | Erfurt

Vom Skandal zum Kultbuch: Martin Schink liest aus Klaus Manns ''Mephisto'' Stefan Zweig brachte es auf den Punkt: ''Ach, es hilft nichts, dass Sie auf der letzten Seite liebenswürdig schwindeln, es handele sich nicht um reale Personen! Man erkennt sie doch und man erkennt, was wichtiger ist, die ganze Zeit in ihren Übergängen und Spannungen'', schrieb er 1936 an Klaus Mann, nachdem er sein neuestes Werk ''Mephisto. Roman einer Karriere'' gelesen hatte. Und in der Tat klangen alle Verteidigungsversuche des Autors, er hätte in ''Mephisto'' nur eine allgemeine Geschichte über Anpassung und Widerstand, Karrieredenken und künstlerische Moral geschrieben, etwas halbherzig. Denn noch kurz vorher bezeichnete er seinen ''Mephisto'' als ein ''richtig gemeines Buch, voll von Tücken, wie es eigentlich nur ein Mensch mit schlechtem Charakter schreiben kann.'' Als der Roman im Oktober 1936 erschien, machten sich viele Leser sofort daran, alle realen Personen hinter den fiktiven Namen zu entdecken: die Schriftsteller Gottfried Benn und Carl Sternheim, den Theaterguru Max Reinhardt, die Schauspielerin Elisabeth Bergner, seine Schwester Erika Mann und viele andere prominente Zeitgenossen. Aber es war vor allem die die Gestalt des Hendrik Höfgen, die die Gemüter erregte und die unverkennbar die Züge von Gustav Gründgens trug, dem Schauspieler, Staatstheaterintendanten und - ehemaligen Schwager von Klaus Mann! Gründgens und seine Erben waren es dann auch, die nach dem Krieg das Erscheinen des Buches in Westdeutschland zunächst verhinderten und später ganz verbieten ließen. Erst 1981 setzte sich der Rowohlt Verlag über das Verbot aus dem Jahre 1966 weg.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
echoes - Pink Floyd Show
Freitag, 21. Juni 2019 21:00 Uhr | Kranichfeld

Pink Floyd - Giganten des Progressive- und Art-Rock, Architekten gewaltiger magischer Klanggebäude mit einzigartiger musikalischer Ästhetik, Zeremonienmeister bombastischer Live-Shows - ein Monolith im Strom der Rockgeschichte. Pink Floyd sind eine der größten Bands aller Zeiten und haben längst ihren Platz im Rock-Olymp. Seit dem viel zu frühen Tod des Pink Floyd-Keyboarders Richard Wright im Jahr 2008 steht allerdings auch endgültig fest, dass Pink Floyd leider nie mehr in der Originalbesetzung zu sehen sein werden. Die Pink Floyd-Tributeband echoes trägt das Erbe dieser legendären Band jedoch weiter. ''Pink Floyds Meisterschüler'' (Vogtland-Anzeiger) haben das in den letzten Jahren bei weit über 400 Konzerten in ganz Europa, darunter Festivals mit Jethro Tull, Joe Cocker, Manfred Mann, Asia, The Hooters, Ten Years After, The Sweet u.v.a., eindrucksvoll bewiesen und dabei zigtausende Menschen begeistert. Dass echoes längst in die Top-Liga der Tributebands aufgestiegen sind und als eines der erfolgreichsten Pink Floyd-Tributes weltweit gelten, beweist auch ihr 2019er Live-Album ''Live From The Dark Side'' (Blu-ray, DVD und Audio CD), bei dem Größen der internationalen Pop- und Rockszene wie Michael Sadler (Saga), Midge Ure (Ultravox) und Geoff Tate (Operation:Mindcrime) als Gäste mitgewirkt haben. echoes nehmen ihr Publikum mit auf eine höchst emotionale Reise zur dunklen Seite des Mondes, von ''Ummagumma'' über ''Meddle'', ''Dark Side Of The Moon'', ''Wish You Were Here'', ''Animals'' und ''The Wall'', bis hin zur Post-Waters-Ära. Neben einem umfassenden „Best Of Pink Floyd kommen dabei auch so manche fast schon in Vergessenheit geratene Werke wieder zu Gehör. Und dennoch ist ein echoes-Konzert kein Nostalgie-Trip. Vielmehr zeigt die Band mit immenser Spielfreude, Liebe zum Detail, druckvollem Sound und viel Respekt vor dem Original, dass die komplexen Pink Floyd-Epen heute noch genauso faszinierend und aktuell sind wie zur Zeit ihrer Entstehung - zeitlos eben. echoes präsentieren ein eigens für sie entworfenes, knapp dreistündiges Spektakel, das auch dem visuellen Aspekt der gigantischen Konzerte von Pink Floyd gerecht wird. Die aufwändige Produktion, bestückt mit zahlreichen intelligenten Scheinwerfern, computergesteuerten Videoprojektionen und zahlreichen weiteren Elementen der Original-Shows von Pink Floyd, garantiert in Verbindung mit der ebenso aufwändigen Soundanlage ein absolut außergewöhnliches und einzigartiges Live-Erlebnis. Das Publikum darf sich also auf ein - im wahrsten Sinne des Wortes - stimmungsvolles und spektakuläres Konzertereignis in floydianischer Atmosphäre freuen! Wish You Were Here!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 5