Spielstätten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 3
Konzertsoiree mit dem Artist in Residence
Mittwoch, 8. Mai 2019 20:00 Uhr | Gotha

Solist und Dirigent / Radek Baborák, Horn Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach Radek Baborák gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten der klassischen Musikszene. Parallel zu seiner Karriere als Hornist entdeckte er auch das Dirigieren für sich. Als Artist in Residence begleitet er die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach in der Saison 2018/2019 und ist somit gleich in mehreren Konzerten zu erleben. Die Konzertsoiree gestaltet er zugleich als Solist und Dirigent und präsentiert dabei seine Lieblingswerke von Georg Philipp Telemann, Albert Roussel und Ludwig van Beethoven. Weitere Informationen: www.thphil.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Stimme trifft Saiten
Sonntag, 12. Mai 2019 16:00 Uhr | Gotha

schola cantorum weimar, Klasse(n)streicher | Chichester Psalms - L. Bernstein | Slawische Rhapsodie - A. DvoYák

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Traditionen und Neuerungen (A9)
Donnerstag, 16. Mai 2019 20:00 Uhr | Gotha

Solistin: Elena Tanski, Violine Dirigent: Russell Harris Claude Debussy - Petite Suite (arr. Henri Büsser) Samuel Barber - Konzert für Violine und Orchester op. 14 Gustav Mahler - Blumine, Sinfonischer Satz Robert Schumann - Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61 Claude Debussy Halt und Orientierung fand Robert Schumann in der Musik von Johann Sebastian Bach. 1844 litt er besonders unter den Strapazen des Umzugs von Leipzig nach Dresden, unter Schlaflosigkeit und Ängsten und Depressionen. Bachs Polyphonie gab ihm Kraft auch für eine neue Sinfonie, die er im Dezember 1845 vollendete. Die Stille der Schweizer Bergwelt und das Getöse der Großstadt Paris haben gleichermaßen Spuren in Samuel Barbers Violinkonzert hinterlassen. Barber begann mit der Auftragskomposition 1839 in Sils Maria, schrieb in Paris weiter und vollendete das Konzert in den USA. ''Blumine'' ist ein lyrisch-zartes Andante, das zur ursprünglich fünfsätzigen 1. Sinfonie von Gustav Mahler gehörte. Nach nur wenigen Aufführungen entschied sich Mahler jedoch 1894 für den Druck der Sinfonie ohne ''Blumine''. Über 70 Jahre geriet der Satz dadurch in Vergessenheit. Im Origianl ist die ''Petite Suite'' von Claude Debussy ein Werk für Klavier zu vier Händen, dass 1888/1889 auf der Such nach dem persönlichen Ausdruck entstand. In den vier programmatischen Sätzen mischt sich der dahin perlende Klang des impressionistischen Neuerers mit den klassischen Traditionen höfischer Musik Frankreichs. Weitere Informationen: www.thphil.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Immer wieder Sonntags ... unterwegs
Sonntag, 19. Mai 2019 16:00 Uhr | Gotha

Der Termin in Gotha wird aufgrund eines TV-Termins abgesagt. Stefan Mross tourt auch 2019 mit der Erfolgs-Sendung durch die Republik! Die Erfolgstournee geht weiter! Auch 2019 setzt Stefan Mross die beliebte Live-Tour „Immer wieder sonntags ... unterwegs fort und begrüßt auf der Bühne hochkarätige Gäste. Mit dabei sind diesmal Anna-Carina Woitschack, Bata Illic, Die Ladiner und als Stargast Maximilian Arland! Spontan und witzig präsentiert der beliebte Moderator von Januar bis Mai 2019 rund 43 Konzerte quer durch die Republik - und ganz bestimmt auch in Ihrer Nähe. Man darf gespannt sein auf eine kurzweilige, tolle Bühnenshow, bei der es jede Menge zu lachen gibt und das Publikum voll auf seine Kosten kommt. Denn was Millionen Zuschauer vor dem Fernseher regelmäßig begeistert, macht live mindestens doppelt so viel Spaß! Das von den Fans heißgeliebte Format garantiert ein Show-Erlebnis vom Feinsten, mit erstklassiger deutscher Musik, guter Stimmung und vielen Überraschungen - natürlich unter tatkräftiger Mitwirkung und Einbeziehung des Saalpublikums! Eine echte Party, vollgepackt mit Schlager- und Volksmusik sowie Top-Unterhaltung: das wunderbare „Immer-wieder-sonntags-Gefühl für Alt und Jung! Seit 2005 moderiert Stefan Mross „Immer wieder sonntags live in der ARD und begeistert mit seiner liebenswerten, geerdeten Art ein Millionenpublikum. Seine Karriere aber reicht noch viel weiter zurück, denn schon im zarten Alter von 13 Jahren wird er mit seiner Trompete für die Bühne entdeckt. Zusammen mit Stefanie Hertel ist Stefan Mross jahrelang als „Traumpaar der Volksmusik omnipräsent im TV und auf allen Bühnen des Landes. Seit 2013 ist der vielseitige Moderator und Musiker erstmals mit „Immer wieder sonntags auch auf Deutschland-Tournee unterwegs - ein voller Erfolg, den er 2019 mit neuem Team noch toppen will! Anna-Carina Woitschack tritt bereits mit 18 Jahren ins Rampenlicht, als sie bei „DSDS Erfolge feiert und einen ersten Plattenvertrag erhält. In den letzten zwei Jahren hat sie internationale Album-Charterfolge gefeiert und war in diesem Jahr sogar mehrere Wochen in den Top 10 der nationalen Schlagercharts. 2019 wird Anna-Carina Woitschack die Tour als musikalischer Gast bereichern. Bata Illic stürmt bereits Ende der 1960er-Jahre erstmals die ZDF Hitparade, bei der er unglaubliche 62 Mal zu Gast ist. Seine vielen Hits wie „Michaela, „ich möchte der Knopf an deiner Bluse sein, „Ich erkenn dich mit verbundnen Augen sind Evergreens geworden. Das Südtiroler Duo Die Ladiner ist allen Volksmusik-Fans ein Begriff: Mit dem Titel „Beuge Dich vor grauen Haar gewannen die beiden sympathischen Musiker Joakin und Otto den Grand Prix. Maximilian Arland ist seit über 20 Jahren ein beliebter Entertainer im Bereich TV und Musik und stellt sein Talent als Sänger, Komponist und Moderator schon früh unter Beweis. Mit eigenen Fernsehshows, über 100 Konzertauftritten jährlich und diversen erfolgreichen Alben ist der sympathische Wahlberliner aus dem Showbusiness längst nicht mehr wegzudenken. Als Stargast der Tour 2019 wird er für Stefan Mross als „Sparringspartner auf der Bühne agieren und gemeinsam mit dem Moderator für ein Pointen- und Unterhaltungsfeuerwerk sorgen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Familienkonzert: Till Eulenspiegels lustige Streiche
Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr | Gotha

Moderation: Patrick Rohbeck Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach Unzählige Späße und Streiche hat Till Eulenspiegel seinen Zeitgenossen gespielt. Komponisten wie Richard Strauss haben diese zu unvergesslichen Melodien inspiriert. Moderator Patrick Rohbeck und das Orchester bringen die musikalischen Narrenspiele zum Klingen. die schönsten Passagen. Ein Konzert mit großer Musik und vielen kleinen Weisheiten. Weitere Informationen: www.thphil.de Dauer: ca. 120 min.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
East meets West (B5)
Donnerstag, 13. Juni 2019 20:00 Uhr | Gotha

Wiederholung als 7. Sinfoniekonzert: Fr, 14. Juni 2019, 19.30 Uhr | Landestheater Eisenach Solist: Jianguo Lu, Erhu Dirigent: Russell Harris Chen Gang / He Zhanhao - The Butterfly Lovers, Konzert für Erhu und Orchester Wu Zuqiang / Du Mingxin - Tanz aus dem Ballett ''Red Detachment of Women'' Johann Sebastian Bach - Air aus der Suite Nr. 3 (arr. Leopold Stokowski) Xin Huguang - Gada Meilin Sowie weitere Werke chinesischer und europäischer Komponisten. China zählt zu den ältesten Kulturen der Welt. Im Land des Lächelns spielt die Musik eine bedeutende Rolle. Ihr werden magische Kräfte in den unterschiedlichsten Lebenslagen zugesprochen. Überliefert sind seit dem zweiten Jahrtausend vor Christus religiöse Kulte, Bittgesänge für gute Ernten oder zur Abwendung von Naturkatastrophen ebenso wie zur Herbeiführung militärischer Erfolge und zur herrschaftlichen Repräsentation. Bis heute haben sich viele der Traditionen unverändert lebendig erhalten, manches ist im Zuge des kulturellen Austauschs neue Verbindungen eingegangen. Den Begegnungen östlicher und westlicher Musiktraditionen soll in diesem Konzert nachgespürt werden. Dabei begleitet uns der chinesische Erhu-Spieler Jianguo Lu. Weitere Informationen: www.thphil.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Steimles Welt
Sonntag, 30. Juni 2019 16:00 Uhr | Gotha

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Orientalischer Zauber (A10)
Donnerstag, 4. Juli 2019 20:00 Uhr | Gotha

Wiederholung als 8. Sinfoniekonzert: Fr, 5. Juli 2019, 19.30 Uhr | Landestheater Eisenach Solistin: Khatuna Mikaberidze, Mezzo-Sopran Dirigent: Russell Harris Gustav Holst - Beni Mora, Orientalische Suite für Orchester op. 29 Nr. 1 Maurice Ravel - Shéhérazade, Drei Lieder nach Gedichten von Tristan Klingsor Nikolai Rimski-Korsakow - Scheherazade, Sinfonische Suite op. 35 Ein Leben lang beschäftigte Nikolai Rimski-Korsakow der Orient. Der legendären Märchenerzählerin aus Tausendundeine Nacht widmet er eine große Fantasie. Sie bildet mit ihrer brillanten farbigen Orchestrierung und musikalischen Formen und Klängen aus Persien, Armenien, Georgien und Tschetschenien die gleiche kulturelle Vielfalt ab wie die literarische Vorlage. Von dieser Komposition angeregt, vertonte Maurice Ravel drei Gedichte des französischen Schriftstellers Tristan Klingsor, dem er im Künstlerzirkel ''Les Apaches'' begegnet war. Ihre Uraufführung 1904 ist Ravels erster großer Erfolg. Gustav Holsts Orientalische Suite ''Beni Mora'' basiert auf Klangeindrücken, die er 1908 während eines ärztlich verordneten Aufenthaltes in Algerien sammelte. Besonders fasziniert Haben den Engländer die ostinaten Rhythmen der fremden Folklore. Weitere Informationen: www.thphil.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Dr. Mark Benecke
Samstag, 7. September 2019 19:30 Uhr | Gotha

Dr. Mark Benecke ist Kriminalbiologe, der Herr der Maden. Sein Aufgabengebiet: Blutspritzer, Spermaflecken, aber vor allem Fliegen und Maden. Durch seine Analyse verschiedener Insekten, die auf Leichen gefunden wurden, konnte schon unzähligen Verbrechern weltweit das Handwerk gelegt werden. Jetzt geht Mark Benecke mit einem Infotainment-Abend auf Deutschlandtour. Allerdings kann sich dem Betrachter beim Anblick einiger Fotos leicht schon mal der Magen umdrehen. Denn gezeigt werden nicht die üblichen ''Wo ist hier der Fehler?'' - Bilder, sondern Aufnahmen stark entstellter Leichen. Nur durch detaillierte Nahaufnahmen lassen sich die wirklich interessanten Fragen klären: Warum hat die aufgedunsene Männerleiche so lange Fingernägel? Und welche Madenart kriecht gerade aus ihrem Mundwinkel? - Fragen, die Mark Benecke keine Ruhe lassen, denn der Kölner ist für Polizeibehörden aller Herren Länder rund um die Uhr zu erreichen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Tom Pauls
Donnerstag, 26. September 2019 19:30 Uhr | Gotha

Tom Pauls

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 3