Logo der Erfurter Herbstlese

Erfurter Herbstlese

Alles hat seine Zeit?

Vorverkaufsstart: 18.08.2018 09:30 Uhr

Herzlich willkommen zur 22. Erfurter Herbstlese!
„Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde", heißt es beim Prediger Salomo. Aber hat diese Sentenz für uns Heutige noch eine Bedeutung? So wie die Jahreszeiten aus den Fugen geraten sind und sich nicht mehr an ihre frühere Abfolge halten wollen, so ist auch das moderne Leben längst nicht mehr von festen Leitplanken und einer vorgegebenen Struktur gekennzeichnet. Vieles geschieht gleichzeitig, wir sind global vernetzt und müssen uns in einer sich immer schneller wandelnden Welt zurechtfinden. Worte wie „Muße" oder „Innehalten" haben in der Welt der Künstlichen Intelligenz und der Algorithmen keinen Platz, wohl aber in der der Literatur.

Wir stellen in diesem Herbst einige Bücher vor, die sich mit der permanenten Überforderung des modernen Menschen und seiner Zeitnot befassen. Eva Corino plädiert mit ihrem „Nacheinander-Prinzip" für das selbstbewusste Auskosten der verschiedenen Lebensphasen in Beruf und Familie. Der Anthropologe und bekennende Anarchist David Graeber denkt darüber nach, weshalb wir viel zu viel Zeit mit Arbeit verbringen. Viele Menschen noch dazu in „Bullshit-Jobs", die manchmal zwar hochbezahlt sein mögen, aber für die Welt eigentlich nutzlos sind. Die aktuellen Romane von Steffen Mensching, Arno Geiger, Christoph Hein oder dem Schauspieler Burghart Klaußner führen ins vergangene 20. Jahrhundert und zeigen, dass zur Selbstvergewisserung in der Gegenwart immer der Blick zurück in die Vergangenheit gehört.

Natürlich nehmen wir uns auch in diesem Herbst die Zeit für Unterhaltung und Nervenkitzel: Namen wie Horst Evers und seine kabarettistischen Lesungen oder Melanie Raabe mit ihrem neuen Thriller stehen dafür.

Ohne Sponsoren wäre ein solches Festival nicht möglich. Wir danken der Stadtwerke Erfurt Gruppe, unserem Hauptsponsor, dem Hotel Krämerbrücke, der Buchhandlung Hugendubel und der Zentralklinik Bad Berka sehr herzlich für ihre kontinuierliche Förderung. Auch den Medienpartnern TA, TLZ und MDR Thüringen sowie weiteren Kooperationspartnern, die uns regelmäßig unterstützen, gilt unser Dank.

Wir freuen uns, Sie, liebe Gäste, in diesem Herbst wieder an den unterschiedlichsten Orten in Erfurt, vor allem aber in unserem Kultur: Haus Dacheröden begrüßen zu dürfen, und wünschen Ihnen viele anregende Stunden und schöne kleine „Auszeiten" bei der Herbstlese!

Dirk Löhr, Vereinsvorsitzender

Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 3
Karsten Brensing
Donnerstag, 25. Oktober 2018 20:15 Uhr | Erfurt

Die Sprache der Tiere. Wie wir einander besser verstehen Mit Tieren sprechen: Geht das überhaupt? Der Meeresbiologe, Verhaltensforscher und engagierte Tierschützer Karsten Brensing kennt die Antwort, und seit wir wissen, dass Meisen in Sätzen reden, Delfine eine komplizierte Grammatik sicher anwenden können und manche Tierarten 300 und mehr Vokabeln beherrschen, erscheint fast alles möglich. Nach der Lektüre dieses Buches werden Sie Tiere besser verstehen, und wenn Sie richtig kommunizieren, werden Sie auch besser verstanden. Die Zeiten der brutalen Ausbeutung unserer tierischen Mitbewohner dieses Erdballs müssen vorbei sein, die Zeiten eines fairen Miteinanders müssen beginnen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Petra Reichling
Freitag, 26. Oktober 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Tatort Schulhof Jugendliche bestehlen ihre Mitschüler, mobben, verletzen und vergewaltigen sie. Das Erschütternde: Von Kriminalität ist fast jede Schule betroffen, unabhängig von der Schulform oder dem sozialen Hintergrund der Kinder. Eltern, Lehrer und Schulleiter sind oft überfordert oder sehen weg. Die Opfer werden allein gelassen und leiden im Stillen. Die Kriminalhauptkommissarin Petra Reichling zeigt anhand von schockierenden Fallgeschichten das Ausmaß dessen, was fast täglich auf unseren Schulhöfen passiert. Sie analysiert, woher die Gewalt kommt und warum sie zunimmt, und sie stellt klare Forderungen an Eltern, Lehrer, Schulleiter und die Politik. Petra Reichling ist eine gefragte Referentin zum Thema Kriminalität an Schulen und spricht u.a. auf Tagungen von Lehrerverbänden und auf Schulleiterkongressen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Antje Wagner
Samstag, 27. Oktober 2018 17:00 Uhr | Erfurt

Hyde Ab 14 Jahren Hyde ist Katrinas Zuhause gewesen. Hier ist sie aufgewachsen, mit ihrer Schwester Zoe und ihrem Vater. Jetzt ist Hyde verschwunden - Katrina ist auf sich allein gestellt. Von dem, was geschehen ist, weiß sie nur noch Bruchstücke. Als sie beginnt, ein verfallenes Haus zu renovieren, mit dem sie sich auf seltsame Weise verbunden fühlt, kommt sie einem ungeheuren Geheimnis auf die Spur. Ist sie überhaupt diejenige, die sie glaubt zu sein? Brillant und mit großem Gespür für ihre Figuren, lässt Antje Wagner aus dem Alltäglichen das Unheimliche erwachsen, dessen Faszination sich niemand entziehen kann. Antje Wagner war 2006 als Stadtschreiberin in Erfurt. Wir freuen uns aufs Wiedersehen!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Franziska Gehm & Horst Klein
Sonntag, 28. Oktober 2018 16:00 Uhr | Erfurt

Hübendrüben - Familiennachmittag mit Zeitreise Ab 7 Jahren Max und Maja sind Cousin und Cousine. Sie mögen einander, Indianerspiele und Vanilleeis. Sie könnten so viel zusammen machen. Aber zwischen ihnen ist die deutsch-deutsche Grenze. Majas erster Schultag wird groß mit -Kaltem Hund- gefeiert, Max kurvt mit dem BMX-Rad durch die Gegend. Maja liest die -Abrafaxe-, Max hört -TKKG-Kassetten. Maja ist junger Pionier, Max geht bolzen. Franziska Gehm und Horst Klein erzählen aus eigener Erfahrung, was den Kindern der 80er-Jahre hüben und drüben wichtig und geläufig war. Bis eines Tages alles anders wird... Eine prima Gelegenheit, Eltern und Großeltern mitzubringen, sie auszufragen über die Zeit, als sie selber noch klein waren und es die Grenze noch gab.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Melanie Raabe
Montag, 29. Oktober 2018 20:15 Uhr | Erfurt

Der Schatten. Thriller Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund.- Gerade ist die junge Journalistin Norah von Berlin nach Wien gezogen, um ihr altes Leben endgültig hinter sich zu lassen, als ihr eine alte Bettlerin auf der Straße diese Worte förmlich entgegenspuckt. Norah ist verstört, denn ausgerechnet in der Nacht des 11. Februar ist vor vielen Jahren Schreckliches geschehen. Trotzdem tut sie die Frau als verwirrt ab - bis kurz darauf ein Mann namens Arthur Grimm in ihrem Leben auftaucht. Hat Norah vielleicht tatsächlich allen Grund, sich an Grimm zu rächen? Was ist damals wirklich passiert? Und kann Norah für Gerechtigkeit sorgen, ohne selbst zur Mörderin zu werden?

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Jana Hensel & Wolfgang Engler
Dienstag, 30. Oktober 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Wer wir sind. Die Erfahrung, ostdeutsch zu sein Ausgangspunkt dieses Gesprächsbandes sind die Umbrüche der 1990er Jahre, da sie in ihrer Radikalität eine absolut singuläre Erfahrung der Ostdeutschen ausmachen. Wolfgang Engler und Jana Hensel gehören mit ihren Publikationen zu den ersten, die einen neuen Blick auf den Osten ermöglichten. Sowohl Englers Gesellschaftsanalysen -Die Ostdeutschen. Kunde von einem verlorenen Land- (1999) und -Die Ostdeutschen als Avantgarde- (2002) als auch Hensels Generationenporträt -Zonenkinder- (2002) sind wegweisend. Mit dem Aufkommen von Pegida beginnt in der Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung des Ostens eine neue Phase, über die Wolfgang Engler und Jana Hensel diskutieren und die sie versuchen einzuordnen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Jazz Lyrik Prosa
Donnerstag, 1. November 2018 19:30 Uhr | Erfurt

HEYM-Spiel mit Annekathrin Bürger und Ursula Karusseit Musik: Trio SCHO und die singende Schauspielerin Sandra Kreisler Stefan Heym steht zweifellos in der ersten Reihe der bedeutenden deutschen Schreiber des vergangenen Jahrhunderts. Unterhaltsame Auszüge aus seinem breiten Werk werden bei diesem Jazz Lyrik Prosa-Abend präsentiert, und sie zeugen von einem unkorrumpierbaren Einmischer, der ebenso furchtlos gegen die DDR-Staatsbürokratie angeschrieben hat wie er an jenem denkwürdigen 4. November 1989 die Bürger der DDR zum -Aufrechten Gang- beglückwünschte, um umgehend an sie den Aufruf -Für unser Land- zu initiieren. Und der im Herbst 1994 vor versteinerten Unions-Abgeordneten als Alterspräsident den 13. Deutschen Bundestag eröffnete.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sibylle Lewitscharoff & Najem Wali
Freitag, 2. November 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Abraham trifft Ibrahim. Streifzüge durch Bibel und Koran Von Abraham bis Eva, von Moses bis zum Satan: Neun Figuren aus Bibel und Koran haben die sprachmächtige Religionswissenschaftlerin Sibylle Lewitscharoff und der irakisch-deutsche Autor Najem Wali ausgewählt. Deren Geschichten gehen die beiden aus ihrer je eigenen Sicht nach, temperamentvoll, engagiert, auch augenzwinkernd. Mit dem geplagten Hiob fragen sie nach der göttlichen Gerechtigkeit, mit Jona, dem ängstlichen Wal-Reisenden, nach Mut und Toleranz und berühren mit ihrem Dialog zwischen den Weltreligionen die Krisengebiete unserer Zeit.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Jutta Richter
Samstag, 3. November 2018 11:00 Uhr | Erfurt

Frau Wolke und der Duft von Schokolade Ab 9 Jahren Mama hat Spätschicht und Papa ist weit weg. Deshalb bekommen Merle und Moritz eine neue Nachtfrau: Gesine Wolkenstein mit schmalen Lippen und unheimlichen Augen. Ausgerechnet sie soll die Kinder ins Bett bringen? Doch in den Nächten wird aus Gesine Wolkenstein Frau Wolle. Sie führt die Kinder ins Reich hinter der Tapetentür. Dahin, wo die Spitzzahntrolle wohnen und der Waisenfuchs Silberträne nicht von ihrer Seite weicht. Dort kann Frau Wolle die Zeit anhalten, die Gedankenbremse einsetzen und sogar dafür sorgen, dass sich Papa wieder ganz nah anfühlt. Und das tröstet ungemein. Eine moderne Mary-Poppins-Geschichte - einfach zauberhaft.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Martin Muser
Sonntag, 4. November 2018 11:00 Uhr | Erfurt

Kannawoniwasein Ab 10 Jahren Da fährt Finn zum ersten Mal alleine mit dem Zug nach Berlin - und wird prompt beklaut. Zu allem Übel schmeißt ihn dann noch der Schaffner raus, mitten im Nirgendwo. Aber so lernt Finn Jola kennen, die immer einen flotten Spruch draufhat und weiß, wie man auf eigene Faust in die -Tzitti- kommt. Für die beiden beginnt eine abenteuerliche Reise durch die Walachei, auf der sie einen Traktor kapern, im Wald übernachten, einem echten Wolf begegnen, Finns Rucksack zurückerobern - und richtig dicke Freunde werden. -Emil und die Detektive- trifft -Tschick-. Eine wunderbare Freundschaftsgeschichte mit viel Herz und Berliner Schnauze.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Mein Lieblingsbuch mit Ute Lemm
Sonntag, 4. November 2018 11:00 Uhr | Erfurt

Seit zwei Jahren ist Ute Lemm die Chefplanerin am Theater Erfurt: Sie schreibt den Spielplan, kümmert sich als Orchesterdirektorin um fehlende Instrumente, erkrankte Musiker und die Probenplanung. Die gebürtige Schwerinerin ist ein echtes Theaterkind, war zwölf Jahre in ihrer Heimatstadt am Mecklenburgischen Staatstheater als Chefdisponentin, Konzertdramaturgin und Operndirektorin tätig und bringt ihren Enthusiasmus für die vielen Facetten von Kunst nun in ihrer neuen Lieblingsstadt ein. Sie nutzt jede Gelegenheit, um hier in Erfurt der Verbindung aus Lebensart und Kulturgeschichte nachzugehen. Als Bücherwurm in der fünften Generation wird sie deutsche Amerika-Geschichten der letzten 200 Jahre vorstellen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Wolf Haas
Montag, 5. November 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Junger Mann -Rückwärts durch die Beine betrachtet ist die Welt immer am interessantesten.- Dieses Lebensmotto beschert dem jungen Mann von Kindesbeinen an viele Probleme. Probleme in Form von Unfällen. Das Gute an Unfällen: Trostschokolade. Das Schlechte an zu viel Schokolade: Übergewicht. Mit 13 beschließt er, den Blick doch noch nach vorne zu richten und macht eine interessante Entdeckung. Diese Blickrichtung bringt noch mehr Probleme. Probleme in Form von Sich-um-den-Verstand-verlieben. Das Gute am Verlieben: Die Elsa. Das Problem am Verlieben: Ihr Ehemann. Der Lastwagenfahrer Tscho. Der junge Mann beschließt, alle Probleme auf einmal zu lösen...

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Jalid Sehouli
Dienstag, 6. November 2018 14:30 Uhr | Bad Berka

Von der Kunst, schlechte Nachrichten gut zu überbringen Schwierige oder schlechte Nachrichten gut zu überbringen, ist eine hohe Kunst. Wer wüsste das besser als ein Arzt, der oftmals Gespräche führt, in denen es um Leben oder Tod geht. Jalid Sehouli, Chefarzt für Gynäkologie an der Berliner Charité, hat intensiv nach Leitlinien gesucht, die jeder angehende Arzt lernen kann. Der Krebsspezialist unterstreicht in seinem Buch die Bedeutung guter Patientengespräche für den Behandlungsprozess. Er bietet jedem, der in seinem Beruf sensible Kommunikationsaufgaben übernehmen muss, wertvolle Anregungen für den richtigen Ton. Nicht zuletzt auch den Angehörigen, die die Last der negativen Diagnose oft hilflos macht.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Die Gunst des Augenblicks mit Theresia Prammer
Dienstag, 6. November 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Lyrik-Reihe Als Filmregisseur, Romancier und Kulturkritiker ist Pier Paolo Pasolini (1922-1975) vielen bekannt, als Lyriker hingegen bleibt er zu entdecken. Nur eine kleine Auswahl seiner Gedichte liegt in deutscher Sprache vor. Der neue Band von Theresia Prammer will dies ändern. Seit vielen Jahren beschäftigt sich die Österreicherin mit Pasolinis literarischem Werk. Prammer zählt zu den wichtigsten Übersetzerinnen italienischer Lyrik. In Lesung und Gespräch stellt sie Pasolinis Gedichte vor und führt in die Schwierigkeiten ihrer Übertragung ein. Moderation: Guido Naschert In Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Neu aufgeblättert: Ulrich Alexander Boschwitz
Mittwoch, 7. November 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Der Reisende Unter dem Eindruck der Novemberpogrome 1938 in Deutschland schrieb Ulrich Alexander Boschwitz seinen Roman über Otto Silbermann, einen Kaufmann, Großbürger und deutschen Patrioten. Binnen weniger Tage wird Silbermann als Jude zum Aussätzigen in Nazi-Deutschland, verliert alles und irrt quer durchs Land. Boschwitz' Buch erschien 1939 in englischer Sprache und liegt nun erstmals auf Deutsch vor. Sowohl der Roman selbst als auch das Schicksal des Autors, der 1942 bei einem deutschen Torpedoangriff auf das Passagierschiff Abosso, das Boschwitz nach England bringen sollte, umkam, berühren und verstören gleichermaßen. Torsten Unger (MDR) im Gespräch mit dem Herausgeber Peter Graf In Kooperation mit den 26.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Heinz Strunk
Donnerstag, 8. November 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Das Teemännchen. Erzählungen Heinz Strunks Geschichten knüpfen an bekannte Themenwelten des Autors wie Einsamkeit, Sexualnot oder Körperverfall an und sind doch anders geschrieben als die vorherigen Bücher: pointiert, aber nicht immer komisch, manchmal absonderlich, düster und grotesk. So zum Beispiel die Geschichte von einem DDR-Bürger, der durch politische Verfolgung so gebrochen wird, dass er die Wende als perfides Zersetzungsmanöver des Regimes missversteht und seine Wohnung nie mehr verlässt. Oder Kleinwagen verabreden sich zum Aufstand gegen die Menschen und eine Schönheitskönigin verwandelt sich durch Arbeit im Schnellimbiss in eine alte Vettel.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Margot Käßmann
Freitag, 9. November 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Schöne Aussichten auf die besten Jahre Margot Käßmann macht Mut, die Lebensphase ab Mitte 50 entschlossen und freudig anzugehen. Jetzt gilt es, auf Erfahrungen aufzubauen und gleichzeitig Neues zu wagen. Natürlich geht ab Mitte 50 vieles nicht mehr so gut wie früher. Von so manchem muss man Abschied nehmen. Margot Käßmann erzählt von tragender Freundschaft, Familie und Alleinsein. Von guten Gewohnheiten und Veränderung, von persönlichem Glück und Scheitern. Freut sich über die Freiheit, Dinge beim Namen nennen zu können. Steht zu den abnehmenden Kräften und benennt Kraftquellen. Sie macht Lust, hoffnungsvoll in die besten Jahre zu starten!

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
LEA Offene Lesebühne
Samstag, 10. November 2018 19:30 Uhr | Erfurt

Gemeinschaftsprojekt von Highslammer e.V., Literarische Gesellschaft Thüringen e.V. und Erfurter Herbstlese e.V. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Christian Berkel
Sonntag, 11. November 2018 11:00 Uhr | Erfurt

Der Apfelbaum -Jahrelang bin ich vor meiner Geschichte davongelaufen. Dann erfand ich sie neu.- Der Schauspieler Christian Berkel ist den jüdischen Wurzeln seiner Familie nachgegangen. Er erzählt in seinem ersten Roman die Liebes- und Lebensgeschichte von Sala und Otto, die sich im Berlin der 30er Jahre kennenlernen und dann in den Wirren der Hitler-Diktatur wieder verlieren. Zwischen Ascona, Berlin, Madrid, Paris, Leipzig, Moskau und Buenos Aires suchte Berkel in fast zehnjähriger Recherche nach den fehlenden Teilen des Puzzles seiner jüdisch-deutschen Herkunft. Entstanden ist ein großer Familienroman vor dem Hintergrund eines ganzen Jahrhunderts deutscher Geschichte.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Kino im Salon
Montag, 12. November 2018 19:00 Uhr | Erfurt

Ausgewählte Sketche Loriots Loriot, auch bekannt als Vicco von Bülow, begeistert schon seit den 50er Jahren sein Publikum mit Cartoons, Sketchen, Filmen und vor allem mit seiner charmanten, selbstironischen Art. Insbesondere seine Arbeiten für Film und Fernsehen und seine Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Evelyn Hamann ließen den Perfektionisten Loriot brillieren. Als der Humorist 2011 verstarb, hinterließ er zahlreiche Werke. Einige seiner bekannten Sketche sollen zum 95. Geburtstag des Künstlers im Rahmen des Loriot - Abends noch einmal die Leinwand beleben.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 3