Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 2
Spielzeug-Express
Termin: 16. Juni 2018

Schauen! Staunen! Spielen! Schon die Fahrt mit dem SPIELZEUGEXPRESS nach Sonneberg lässt alle Großen und Kleinen nostalgisch werden. Im Deutschen Spielzeugmuseum Sonneberg warten dann über 5.000 Ausstellungsstücke darauf, entdeckt zu werden. In Deutschlands ältester Spielzeugsammlung werden seltene und sehenswerte Exponate, bekannte und unbekannte Objekte auf einer Zeitreise durch die Kulturgeschichte gezeigt. Im modernen Erweiterungsbau des Museums erwartet den Besucher ein Kirchweihfest des 19. Jahrhunderts: Die berühmte Weltausstellungsgruppe „Thüringer Kirmes, mit 67 zum Teil fast lebensgroßen Figuren, ist ein faszinierendes Zeugnis aus der großen Zeit der Sonneberger Spielwarenindustrie. Wer das historische Coburg kennenlernen möchte, hat die Möglichkeit bereits dort aus dem Zug auszusteigen. Jeden Samstag findet in Coburg der traditionelle Bauernmarkt statt. Sie fahren mit der Elektrolokomotive BR 143 vor dem Traditionszug der DB Regio AG. Foto: Sebastian Ziegler Aktuelle Fahrplaninformationen erhalten Sie unter www.bahnnostalgie-thueringen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sormitztal - Thüringer Meer
Termin: 21. Juli 2018

Der SORMITZTAL-EXPRESS bringt Freunde des Thüringer Waldes durch die sommerliche Naturpark-Region Thüringer Schiefergebirge / Obere Saale. Der Traditionszug der DB Regio AG, gezogen von der historischen Diesellok 132, fährt von Erfurt aus durch romantische Bachtäler und sommergrünen Waldhängen nach Bad Lobenstein sowie Blankenstein. Von Bad Lobenstein aus bringt Sie ein Bus direkt an die Bleilochtalsperre zur Minikreuzfahrt. Die Saale wurde hier ab 1932 zur Energiegewinnung und zum Hochwasserschutz künstlich angestaut. Die Saalekaskaden sind mit 70 km Länge eines der größten künstlichen Gewässern Europas. Auch Wanderfreunde kommen rund um Blankenstein an den malerischen Hängen des Stausees und den angrenzenden Wäldern voll auf ihre Kosten. Sie müssen sich nur vorher entscheiden, ob Sie wandern oder eine kleine Kreuzfahrt über das Thüringer Meer machen wollen. Foto: Steffen Tautz Aktuelle Fahrplaninformationen erhalten Sie unter www.bahnnostalgie-thueringen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Zwergen-Express
Termin: 21. September 2018

Zauberer und Märchenerzähler fahren mit im ZWERGEN-EXPRESS und begeistern die kleinen Fahrgäste mit verblüffenden Tricks und spannenden Geschichten. Hier sind leuchtende Kinderaugen garantiert! Kindergartengruppen, Grundschulklassen und Familien mit ihren Sprösslingen wird diese Fahrt mit einer schnaufenden Dampflok durch das Thüringer Land als bleibendes Erlebnis in Erinnerung bleiben. Zum Einsatz kommen die Dampflokomotive 41 1144 und der Traditionszug der DB Regio AG. Die Hin- oder Rückfahrt erfolgt individuell in regulären Nahverkehrszügen von DB Regio und ist im Fahrpreis enthalten. Foto: DB regio AG Aktuelle Fahrplaninformationen erhalten Sie unter www.bahnnostalgie-thueringen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Rotkäppchen-Express II
Termin: 23. September 2018

Wegen Bauarbeiten wird die Eisenbahnstrecke zwischen Gera und Jena-Göschwitz am 23.09.18 gesperrt sein. Aus diesem Grund verkehrt der Rotkäppchen II-Express von Gera über Neustadt, Saalfeld und Jena, wodurch der geplante Halt in Hermsdorf-Klosterlausnitz entfällt. Zusätzlich wird ein Halt im Bahnhof Saalfeld (Saale) zum ein- und aussteigen für Fahrgäste eingerichtet. Bitte beachten Sie die geänderten Fahrzeiten auf unserer Homepage! www.bahnnostalgie-thueringen.de Der Dampfzug ROTKÄPPCHEN-EXPRESS bringt seine Fahrgäste von Gera über Weida, Neustadt (Orla), Saalfeld und Jena ins Zentrum des kleinen aber feinen Weinanbaugebietes Saale-Unstrut. Malerisch umgeben von Rebhängen, in einer Biegung des Flusses, liegt Freyburg an der Unstrut mit seiner über 1000-jährigen Weinbaugeschichte. Die dort ansässige Rotkäppchen Sektkellerei Freyburg hat sich im Laufe der letzten Jahre zum Marktführer in Deutschland entwickelt. Im Stammsitz der Sektkellerei können Sie die historischen Kelleranlagen besichtigen und sich von den deren besonderer Atmosphäre verzaubern lassen. Im Fahrpreis ist eine Kellereiführung enthalten. Sie erfahren Interessantes über die Geschichte des Hauses sowie über den Prozess der Sektherstellung. Neben einem Blick in den Domkeller mit dem größten hölzernen Cuvéefass Deutschlands haben Sie im Lichthof die Möglichkeit, drei verschiedene Rotkäppchen Sektsorten zu verkosten. Sie fahren mit der Dampflokomotive 41 1144 vor dem Traditionszug der DB Regio AG. Foto: Steffen Tautz Aktuelle Fahrplaninformationen erhalten Sie unter www.bahnnostalgie-thueringen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Elstertal-Express
Termin: 29. September 2018

Bei der gut dreistündigen Fahrt mit dem ELSTERTAL-EXPRESS geht es vorbei an idyllischen Feldern, grünen Wiesen und bewaldeten Hügelkuppen des Vogtlandes. Die Ziele der Reise in der Nachbarrepublik Tschechien sind zwei geschichtlich und kulturell bedeutsame Perlen des Egerlandes: Frantiskovy Lazn (Franzensbad): Die Stadt ist seit 1793 als Heilkurort bekannt. Die besondere Architektur der prunkvollen Kurbauten, großzügig angelegte Parkanlagen und viele Heilquellen locken jährlich tausende Besucher. Cheb (Eger): Unweit von Franzensbad und am Endpunkt unserer Reise erreichen Sie die ehemalige freie Reichsstadt Cheb. Das sehenswerte historische Stadtzentrum wurde schon 1981 zum städtischen Denkmalreservat erklärt. Den alten Marktplatz und das Symbol der Stadt, das Egerer Stöckl (Shpalí ek), ein bizarrer Komplex von elf Kaufmannshäusern sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Gemütliche Straßencafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Gourmets empfehlen wir die schmackhafte und preiswerte böhmische Küche. Zum Einsatz kommt die Dampflokomotive 41 1144 der IGE „Werrabahn Eisenach e. V. vor dem Traditionszug der DB Regio AG. Foto: Steffen Tautz Aktuelle Fahrplaninformationen erhalten Sie unter www.bahnnostalgie-thueringen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Elstertal-Express
Termin: 03. Oktober 2018

Bei der gut dreistündigen Fahrt mit dem ELSTERTAL-EXPRESS geht es vorbei an idyllischen Feldern, grünen Wiesen und bewaldeten Hügelkuppen des Vogtlandes. Die Ziele der Reise in der Nachbarrepublik Tschechien sind zwei geschichtlich und kulturell bedeutsame Perlen des Egerlandes: Frantiskovy Lazn (Franzensbad): Die Stadt ist seit 1793 als Heilkurort bekannt. Die besondere Architektur der prunkvollen Kurbauten, großzügig angelegte Parkanlagen und viele Heilquellen locken jährlich tausende Besucher. Cheb (Eger): Unweit von Franzensbad und am Endpunkt unserer Reise erreichen Sie die ehemalige freie Reichsstadt Cheb. Das sehenswerte historische Stadtzentrum wurde schon 1981 zum städtischen Denkmalreservat erklärt. Den alten Marktplatz und das Symbol der Stadt, das Egerer Stöckl (Shpalí ek), ein bizarrer Komplex von elf Kaufmannshäusern sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Gemütliche Straßencafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Gourmets empfehlen wir die schmackhafte und preiswerte böhmische Küche. Zum Einsatz kommt die Dampflokomotive 41 1144 der IGE „Werrabahn Eisenach e. V. vor dem Traditionszug der DB Regio AG. Foto: Steffen Tautz Aktuelle Fahrplaninformationen erhalten Sie unter www.bahnnostalgie-thueringen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Elstertal-Express
Termin: 06. Oktober 2018

Bei der gut dreistündigen Fahrt mit dem ELSTERTAL-EXPRESS geht es vorbei an idyllischen Feldern, grünen Wiesen und bewaldeten Hügelkuppen des Vogtlandes. Die Ziele der Reise in der Nachbarrepublik Tschechien sind zwei geschichtlich und kulturell bedeutsame Perlen des Egerlandes: Frantiskovy Lazn (Franzensbad): Die Stadt ist seit 1793 als Heilkurort bekannt. Die besondere Architektur der prunkvollen Kurbauten, großzügig angelegte Parkanlagen und viele Heilquellen locken jährlich tausende Besucher. Cheb (Eger): Unweit von Franzensbad und am Endpunkt unserer Reise erreichen Sie die ehemalige freie Reichsstadt Cheb. Das sehenswerte historische Stadtzentrum wurde schon 1981 zum städtischen Denkmalreservat erklärt. Den alten Marktplatz und das Symbol der Stadt, das Egerer Stöckl (Shpalí ek), ein bizarrer Komplex von elf Kaufmannshäusern sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Gemütliche Straßencafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Gourmets empfehlen wir die schmackhafte und preiswerte böhmische Küche. Zum Einsatz kommt die Dampflokomotive 41 1144 der IGE „Werrabahn Eisenach e. V. vor dem Traditionszug der DB Regio AG. Foto: Steffen Tautz Aktuelle Fahrplaninformationen erhalten Sie unter www.bahnnostalgie-thueringen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Viba-Express
Termin: 24. November 2018

Mit dem Dampfzug VIBA-EXPRESS machen sich alle Schokoladenfreunde und Eisenbahnnostalgiker ein vorweihnachtzeitliches Geschenk. In der süßen Welt der Viba-Schokoladenmanufaktur in Schmalkalden werden seit über 100 Jahren süße Köstlichkeiten hergestellt. Der Besuch der Schmalkaldener Viba-Nougat-Welt bietet auf zwei Etagen Einblicke in die gläserne Produktion mit Schauconfiserie für kleine und große Liebhaber schokoladiger Gaumenfreuden. Nach einer interessanten Führung, mit Verkostung feinster Produkte, laden wir Sie zu Kaffee und Original-Viba Nougat-Torte ein. Im Viba Shop finden Naschkatzen das gesamte Sortiment an süßen Köstlichkeiten. Hier gibt es bestimmt noch Geschenkideen für das bevorstehende Weihnachtsfest zu entdecken. Alternativ können Sie auch in Bad Salzungen den Zug verlassen um sich das imposante Gradierwerk mit seinem herrlichen Gradiergarten anzuschauen. Schon 1590 wurden hier die ersten der 24 Gradierhäuser in der Werraaue gebaut. Seit 1814 gibt es hier Kurbetrieb im klassischen Sinnen und seit 2008 ist Bad Salzungen ein „Staatlich anerkanntes Sole-Heilbad. Es fährt Sie die Dampflokomotive 41 1144 und der Traditionszug von der DB Regio AG. Foto: Steffen Tautz Aktuelle Fahrplaninformationen erhalten Sie unter www.bahnnostalgie-thueringen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weihnachtswald-Express
Termin: 02. Dezember 2018

Romantischer geht es kaum - allerorten eröffnen sich neue atemraubende Perspektiven auf die sagenumwobene Mittelgebirgslandschaft und bei gutem Wetter vielleicht auch auf den Brocken. Der WEIHNACHTSWALD-EXPRESS taucht auf seiner Fahrt in die winterliche Harzlandschaft ein. Eisenbahn-Begeisterte besuchen in Goslar den VIENENBURGER BAHNHOF, dessen 1840 errichtetes Hauptgebäude heute als ältester noch erhaltener Bahnhof Deutschlands gilt. Ein im ehemaligen Empfangsgebäude eingerichtetes Museum gibt einen Überblick über die Entwicklung der Bahn im Vorharz und zeigt diverse historische Kostbarkeiten. Sehr sehenswert ist das UNESCO-Weltkulturerbe Rammelsberg, das 1000-jährige Bergbaugeschichte in vier Museumshäusern zeigt, wie auch die Kaiserpfalz und das Glockenspiel mit Figurenumlauf zur Melodie des Steigerliedes. Ein Rundgang über den Weihnachtsmarkt in Goslar, dem sogenannten Weihnachtswald, runden ein gelungenes vorweihnachtliches Erlebnis ab. Zum Einsatz kommt eine historische Diesellok und der Traditionszug der DB Regio AG. Foto: Steffen Tautz Aktuelle Fahrplaninformationen erhalten Sie unter www.bahnnostalgie-thueringen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Nikolaus-Express
Termin: 06. Dezember 2018

Im NIKOLAUS-EXPRESS fährt der Nikolaus noch persönlich durch das vorweihnachtliche Thüringen. Er schafft in der Vorweihnachtszeit besonders für Familien, Kindergartengruppen und Schulklassen ein Erlebnis, an das sich alle noch lange erinnern werden. Der Nikolaus und seine Gehilfen beschenken und überraschen die jüngsten Fahrgäste und bringen die Kinderaugen zum Leuchten. Die Dampflokomotive 41 1144 und der Traditionszug der DB Regio AG fahren auf der Strecke ab Erfurt über Weimar nach Gera. Eine individuelle Hin- und Rückfahrt erfolgt mit den Nahverkehrszügen der DB Regio auf dieser Strecke. Der Fahrpreis ist im Ticket enthalten. Foto: DB Regio Aktuelle Fahrplaninformationen erhalten Sie unter www.bahnnostalgie-thueringen.

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sortierung:
Relevanz
Seiten blättern:
von 2